Jané Quartz

Kindersitztest 2016 (Herbst)

©
Guter Kindersitz für Kinder ab etwa 4 Jahren, in dem das Kind mit dem 3-Punkt-Fahrzeuggurt angeschnallt wird und der zusätzlich an den ISOFIX-Verankerungen mit dem Fahrzeug verbunden werden kann. Dies erhöht die Seitenstabilität und verhindert das Kippen des Sitzes bei Kurvenfahrt. Das Gesamturteil bezieht sich auf die Verankerung mit Isofix, bei der Befestigung mit dem Fahrzeuggurt ist die Sicherheitsbewertung etwas schlechter. In Abhängigkeit der Gurtgeometrie des Autos läuft der Dreipunktgurt nicht selbständig zurück, wenn sich das Kind nach vorne beugt. Bitte prüfen Sie das vor dem Kauf in ihrem Fahrzeug. In manchen Fällen steht der Sitz stabiler im Fahrzeug, wenn die Fahrzeugkopfstütze entfernt oder nach hinten gerichtet wieder eingesetzt wird.

Gewichtsklasse bzw. Altersgruppe

Gewichtsklasse bzw. Altersgruppe
Für Kindervon 15 kg bis 36 kg (etwa 4 bis 12 Jahre)
Sitzerhöher mit Rückenlehne
Sitz- und Liegestellung
Sitzgewicht: 8,9 kg

Bauart und Montage im Fahrzeug

Bauart und Montage im Fahrzeug
In Fahrtrichtung mit 3-Punkt-Fahrzeuggurt, optional zusätzlich mit Isofix (nur in freigegebenen Fahrzeugen)

Sicherheit

Stärken Schwächen
  • Geringes Verletzungsrisiko beim Front- und Seitencrash
  • Guter Gurtverlauf
  • Der Kindersitz steht stabil im Fahrzeug

Bedienung

Stärken Schwächen
  • Geringe Gefahr der Fehlbedienung
  • Sitzeinbau einfach
  • Leicht verständliche Bedienungsanleitung und Warnhinweise
  • Anschnallen des Kindes aufgrund der engen Schultergurtführung etwas aufwändiger

Ergonomie

Stärken Schwächen
  • Gute Beinauflage
  • Sehr gute Polsterung
  • Gute Sicht für das Kind nach außen
  • Günstige Sitzposition
  • Geringer Platzbedarf
  • Akzeptables Platzangebot

Reinigung & Verarbeitung

Stärken Schwächen
  • Maschinenwäsche möglich
  • Sehr gute Verarbeitung
  • Das Entfernen des Bezuges ist etwas aufwändiger

Schadstoffprüfung

Stärken Schwächen
  • Sehr geringe Schadstoffbelastung

Ergebnisse im Detail

Testkriterium Gewichtung Note
Sicherheit 50 % 2,2
Schutz beim Frontaufprall 40 % 2,5
Schutz beim Seitenaufprall 40 % 2,1
Gurtverlauf 10 % 1,9
Standfestigkeit auf Fahrzeugsitz 10 % 1,7
Bedienung 40 % 2,4
Fehlbedienungsgefahr 40 % 1,9
Anschnallen des Kindes 20 % 3,1
Sitzeinbau 20 % 1,8
Sitzumbau / Größenanpassung 10 % 1,0
Bedienungsanleitung 8 % 2,4
Reinigung &
Verarbeitung
2 % 1,8
Ergonomie 10 % 2,4
Platzangebot im Sitz 40 % 2,9
Platzbedarf im Fahrzeug 20 % 2,0
Sitzposition 20 % 2,2
Komfort 20 % 2,1
Schadstoffprüfung 1,0
Gesamtnote 100 % 2,3
Empfehlung

Legende

ÖAMTC-Empfehlung
Note sehr gut gut befriedigend genügend nicht genügend
Notenwert 0,5 - 1,5 1,6 - 2,5 2,6 - 3,5 3,6 - 4,5 4,6 - 5,5
Kindersitztest Herbst 2016

Thema Kindersitztest 2016 (Herbst)

Sechsmal "gut", aber auch zweimal "nicht genügend" im aktuellen Kindersitztest.

© ÖAMTC
In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln