120_Jahre OEAMTC_Aufmacher_CMS.jpg © auto touring/ÖAMTC
© auto touring/ÖAMTC

Über den ÖAMTC

Der ÖAMTC ist der größte Mobilitätsclub Österreichs und arbeitet aktiv in einem weltweiten Netz von Mobilitätsclubs mit. Er ist ein wirtschaftlich und parteipolitisch unabhängiger Verein.

Die Geschichte des ÖAMTC

Seit 120 Jahren blickt Österreichs größter Mobilitätsclub nach vorne - Auszug aus "Zurück in die Zukunft: 120 Jahre ÖAMTC", auto touring 2016

Das erste Jahrzehnt: 1896 bis 1905 © auto touring/ÖAMTC

Das erste Jahrzehnt: 1896 bis 1905

Gustav Graf Pötting, der erste ÖAC-Präsident, auf seinem Benz-Komfortabel mit 2,5 PS, Baujahr 1894. Mit diesem Wagen bezwang er 1895 als erster Automobilist den Semmering.

Das zweite Jahrzehnt: 1906 bis 1915 © auto touring/ÖAMTC

Das zweite Jahrzehnt: 1906 bis 1915

Der ÖTC bietet seinen Mitgliedern ab April 1910 ein neues Service: Ein eigenes Kommitee erarbeitet kostenfreie Tourenentwürfe. Das Bild zeigt Spitzenreiter der Junioren-Meisterschaft des ÖTC, die in einem Gastgarten in St. Andrä in Niederösterreich geehrt werden.

Das dritte Jahrzehnt: 1916 bis 1925 © auto touring/ÖAMTC

Das dritte Jahrzehnt: 1916 bis 1925

Plakat für den ersten Blumenkorso. Im Jahr zuvor war die Abhaltung noch an der Sperre der Prater Hauptallee in Wien gescheitert, am 9. Mai 1925 kann der Blumenkorso erstmals stattfinden.

Das vierte Jahrzehnt: 1926 bis 1935 © auto touring/ÖAMTC

Das vierte Jahrzehnt: 1926 bis 1935

2.000 Menschen versammeln sich hier zur Autoweihe des ÖAC in St. Christophen. Kardinal Innitzer bezeichnet den feurigen Wagen, mit dem der Prophet Elias zum Himmel fuhr, als Vorbild und Sinnbild des Autos.

Das fünfte Jahrzehnt: 1936 bis 1945 © auto touring/ÖAMTC

Das fünfte Jahrzehnt: 1936 bis 1945

Jubiläumsball des ÖTC 1936 in Wiener Konzerthaus. 1938 war es dann mit ÖTC und ÖAC vorbei, sie wurden nach der Besetzung Österreich aufgelöst.

Das sechste Jahrzehnt: 1946 bis 1955 © auto touring/ÖAMTC

Das sechste Jahrzehnt: 1946 bis 1955

Im Oktober 1954 startet in Wien die Pannenhilfe für ÖAMTC-Mitglieder. Aufgrund der Farbgebung der Beiwagen-Motorräder nennt der Volksmund die Helfer bald die "Gelben Engel".

Das siebente Jahrzehnt: 1956 bis 1965 © auto touring/ÖAMTC

Das siebente Jahrzehnt: 1956 bis 1965

Katastropheneinsatz im beginnenden Zeitalter der Massenmotorisierung: Nach einem Unwetter, das verheerende Überschwemmungen zur Folge hat, rettet der ÖAMTC in Ostirol im Auftrag der Landesregierung Urlauber samt ihren Autos und sorgt für die sichere Heimfahrt.

Das achte Jahrzehnt: 1966 bis 1975 © auto touring/ÖAMTC

Das achte Jahrzehnt: 1966 bis 1975

Sternstunde der Verkehrsinformation: Walter Prskawetz berichtet für die ORF-Sendung "Autofahrer unterwegs" live aus dem ÖAMTC-Studio am Wiener Schubertring über Staus und Verkehrsbehinderungen – hier mit Hubert Wallner, dem damaligen Leiter der ÖAMTC-Informationszentrale.

Das neunte Jahrzehnt: 1976 bis 1985 © auto touring/ÖAMTC

Das neunte Jahrzehnt: 1976 bis 1985

Hilfe jetzt auch aus der Luft: 1983 stellt der ÖAMTC mit "Christophorus 1" in Innsbruck den ersten Notarzthubschrauber Österreichs in Dienst.

Das zehnte Jahrzehnt: 1986 bis 1995 © auto touring/ÖAMTC

Das zehnte Jahrzehnt: 1986 bis 1995

1986 wird die einheitliche Notrufnummer 120 in ganz Österreich eingeführt. Das lästige Suchen der Telefonnummer des nächsten Stützpunktes ist damit Geschichte. 

Das elfte Jahrzehnt: 1996 bis 2005 © auto touring/ÖAMTC

Das elfte Jahrzehnt: 1996 bis 2005

Techologie-Offensive. Mit Pannenhilfe-Laptops können die "Gelben Engel" ab 2003 auch bei Elektronik-Pannen im Auto helfen. 

Das zwölfte Jahrzehnt: 2006 bis heute © Christian Postl/ÖAMTC

Das zwölfte Jahrzehnt: 2006 bis heute

Mobilitätsclub: Der ÖAMTC ist zum zwei Millionen Mitglieder starken Club für alle Verkehrsteilnehmer geworden. Ein Symbol dafür ist die Pannenhilfe mit Elektro-Fahrrädern in Wien. 

Video: OEAMTC Historienfilm 2017

Meilensteine der ÖAMTC Geschichte

Von der Gründung des Österreichischen Touring Clubs bis zur zweimillionsten Mitgliedschaft.

ÖAMTC-Mobilitätszentrale Wien-Erdberg © ÖAMTC / Toni Rappersberger ÖAMTC-Mobilitätszentrale Wien-Erdberg

News aus den Ländern

Video: Ausstattung der ÖAMTC Pannenhilfe-Autos

Standorte in Ihrer Nähe

  • §57a - "Pickerl"
  • Babysitz-Verleih
  • Kostenlose Rechtsberatung
  • Reisebüro
  • Reise-Service
  • Technische Prüfdienste
  • Vignettenverkauf
  • Versicherung
  • alle Leistungen anzeigen
  • §57a - "Pickerl"
  • Babysitz-Verleih
  • Kostenlose Rechtsberatung
  • Reisebüro
  • Reise-Service
  • Technische Prüfdienste
  • Vignettenverkauf
  • Versicherung
  • alle Leistungen anzeigen
  • §57a - "Pickerl"
  • Babysitz-Verleih
  • Reise-Service
  • Technische Prüfdienste
  • Vignettenverkauf
  • Versicherung
  • alle Leistungen anzeigen
In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln