Genf19_AutoSalon_Nacht_2437_Zahr_CMS.jpg  © markuszahradnik.com

Hier wird nicht geschlafen, sondern vor dem geistigen Auge visualisiert, Denkerpose also. Im Hintergrund: Showcars im Schlafrock.

© markuszahradnik.com

Hier wird nicht geschlafen, sondern vor dem geistigen Auge visualisiert, Denkerpose also. Im Hintergrund: Showcars im Schlafrock.

© markuszahradnik.com
März 2019

Undercover im Traumland

Was passiert nachts auf einem Autosalon? Um das zu erfahren, gingen wir durch die Hölle, folgten dem Licht und trafen am Boden der Tatsachen ein eigenartig besohltes Einkaufswagerl. 

Also, das ist so: Den Foto-Markus und mich verbindet die Eigenschaft, neugierig zu sein. Gerade in unserer Branche ist das prinzipiell einmal nichts Unanständiges, sondern, ganz im Gegenteil, beinahe schon etwas Tugendhaftes. Wir sind quasi ständig auf der Suche nach neuen Geschichten, Blickwinkeln und Motiven – und, nein, dafür bohren wir keine Löcher in irgendwelche Wände oder bedienen uns sonstiger unlauterer Methoden, sondern wir suchen da, wo andere nicht suchen. Links und rechts der eingetretenen Pfade, abseits des Mainstreams.

Deshalb auch die Idee, beim Genfer Automobilsalon einmal eine Nachtschicht einzulegen. Zu schauen, was inmitten der Traum-Boliden-Ansammlung passiert – dann, wenn das Publikum die Hallen bereits längst verlassen hat. Wir waren zu allem bereit und auf nichts vorbereitet. Aber wie beginnen? Einsperren lassen? Unter das Putzpersonal mischen? Das Sicherheitspersonal mit dem Sorry-nicht-gewusst-Schmäh bei Laune halten? Hm.

Um die Grenzen des Möglichen ausloten zu können, folgte ein Sondierungs-Anruf bei der Palexpo-Verwaltung, die den Autosalon Jahr für Jahr veranstaltet…

Werbung

Tick. Tack.

Nach diesen Einblicken widmen der Foto-Markus und ich uns zunächst wieder dem Tagesgeschäft, denn wie heißt es so schön: Zuerst die Arbeit, dann das Vergnügen. Nun denn, die Früchte unserer Arbeit können sie hier (Autosalon Genf 2019 – die Highlights) konsumieren. Wohl bekomm's.

13 Uhr. Tick.

14 Uhr. Tack.

15 Uhr. Tick.

16 Uhr. Tack.

17 Uhr. Tick.

18 Uhr. Tack. Die Hallen beginnen sich zu leeren. Wir bleiben. 

Bonjour Einsamkeit

Genf19_AutoSalon_Nacht_3377_Zahr_CMS.jpg markuszahradnik.com 1
Genf19_AutoSalon_Nacht_2340_Zahr_CMS.jpg markuszahradnik.com 2
Genf19_AutoSalon_Nacht_8645_Zahr_CMS.jpg markuszahradnik.com 3

1 Nach 18 Uhr gleicht das Pressezentrum, in dem wir hier gerade stehen, einem übergroßen verwaisten Klassenzimmer. Untertags jedoch ist's das genaue Gegenteil. Da erinnert die Szenerie viel eher an einen geschäftig summenden Bienenstock. Im Raum davor, an…   © markuszahradnik.com

2 … der Garderobe, ist's normalerweise ein ständiges Kommen und Gehen. Nach 18 Uhr aber: gähnende Leere. Unsere Jacken…  © markuszahradnik.com

3 … wurden vom freundlichen Personal bereits in den "Überbleibsel"-Raum gebracht, wir werden sie später vom Sicherheitsdienst ausgehändigt bekommen.  © markuszahradnik.com

Bei Mercedes geht's ums Licht

Wir kehren zurück in die Hallen und staunen: Kein Dämmerlicht, keine gähnende Leere, keine gespenstische Stille. Dafür: taghelle Beleuchtung, reges Treiben, eine Soundkulisse aus gegenseitigen Zurufen und handwerklichem Tun. Wir schlendern die mit rotem Teppich ausgelegten Gänge entlang und staunen. Untertags findet das Geschehen ja quasi auf nur einer Ebene statt, im Erdgeschoß, wenn man so will.

Nun aber wurlt es gleich auf mehreren Etagen. Unten bei den Autos sowieso, aber auch darüber, im Hallenhimmel, und etwas tiefer, auf den Beleuchtungsbrücken und Bühnengerüsten, auf mobilen Hebebühnen – auf dem Mercedes-Stand passiert gerade die meiste Action, deshalb halten wir kurz einmal inne. Es dauert nicht lange, da fühlen wir uns an unsere Kindheit erinnert, genauer gesagt an ein Spiel, das uns über lange Autofahrten und so manche Wartezeit hinweg unterhielt: 

Ich seh', ich seh', was du nicht siehst…

Genf19_AutoSalon_Nacht_3056_Zahr_CMS.jpg markuszahradnik.com © markuszahradnik.com
… und das ist schwarz und trägt einen Klettergurt…
Genf19_AutoSalon_Nacht_3008_Zahr_CMS.jpg markuszahradnik.com © markuszahradnik.com
… das schwebt mit einem Flaschenzug zwischen zwei Scheinwerfern…
Genf19_AutoSalon_Nacht_1978_Zahr_CMS.jpg markuszahradnik.com © markuszahradnik.com
… das ist Sonnenblumen- und Neon-Gelb.

Und bei BMW, da drehen sie an den Rädern.

Genf19_AutoSalon_Nacht_3080_Zahr_CMS.jpg  markuszahradnik.com © markuszahradnik.com
Wenn da, so wie heuer, ein neues Flaggschiff am Stand steht – gemeint ist der hier zu sehende Siebener –, dann hat einfach jedes Detail zu passen.
Genf19_AutoSalon_Nacht_3104_Zahr_CMS.jpg  markuszahradnik.com © markuszahradnik.com
Deshalb ist es ein absolutes No-Go, dass das BMW-Logo in der Felgen-Mitte auch nur einen Hauch schief oder gar verkehrt steht. Deswegen gibt es bei jedem Hersteller eine schnelle Eingreiftruppe,…
Genf19_AutoSalon_Nacht_3123_Zahr_CMS.jpg  markuszahradnik.com © markuszahradnik.com
… die mit blitzblankem Wagenheber und entsprechenden Unterlagen anrückt, sobald das Auto seine endgültige Parkposition erreicht hat. Dann wird hochgehoben, zurecht gedreht und wieder abgesenkt. 

Am Stand von Citroën…

Genf19_AutoSalon_Nacht_1923_Zahr_CMS.jpg markuszahradnik.com © markuszahradnik.com
… waren sie deutlich rascher. Der Teppich war bereits abgesaugt, die Autos schon fertig geputzt, als wir vorbei kommen. Lediglich die charmante Dame vom Wachdienst drehte hier geduldig und einsam ihre Runden. Ein Posieren zwischen den Autos oder gar nur ein Betreten des Standes gestattete sie uns dagegen nicht. So blieb es bei diesem Undercover-Schnappschuss.

Bei Volkswagen dagegen…

Genf19_AutoSalon_Nacht_3328_Zahr_CMS.jpg markuszahradnik.com © markuszahradnik.com
… steht noch ein großer Umbau bevor. Woran wir das merken? Nun, von hinter der Bühne werden haufenweise diese weißen Überzieher nach vorne gebracht. Montiert sieht das…
Genf19_AutoSalon_Nacht_CMS.gif markuszahradnik.com © markuszahradnik.com
… übrigens so aus. Notwendig sind die "Patscherln" deshalb, damit die Reifen beim Rangieren/Umstellen keinerlei hässlich Rücksände auf den hochglänzenden Hallenböden hinterlassen.

Und bei McLaren bringen sie weg, …

Genf19_AutoSalon_Nacht_3026_Zahr_CMS.jpg markuszahradnik.com © markuszahradnik.com
… was gereingt werden muss. Stück für Stück werden die Luxus-Sportwagen, die hier wie an einer Perlenkette aufgefädelt auf ihren Ausflug warten, dann gezielt nach draußen eskortiert. 

Renault holt einen Ex-Star

Genf19_AutoSalon_Nacht_2220_Zahr_CMS.jpg markuszahradnik.com 1
Genf19_AutoSalon_Nacht_2296_Zahr_CMS.jpg markuszahradnik.com 2
Genf19_AutoSalon_Nacht_2648_Zahr_CMS.jpg markuszahradnik.com 3

1 Wir sind live dabei, als das zunächst noch unbekannte schwarze Ding entladen wird. Kurz darauf aber wissen wir bereits, mit wem wir es hier zu tun haben: dem EZ Ultimo, einem der Stars des Pariser Automobilsalons 2018.  © markuszahradnik.com

2 In Schrittgeschwindigkeit wird die spektakuläre Studie von fern vorwärts gesteuert. Ferngesteuert? Ja, richtig, sehen Sie einmal genau hin: Vor der Studie achtet ein Einweiser tunlichst darauf, dass es zu keinerlei Berührungspunkten kommt. Und hinter der Studie schreitet der Mann mit der Fernbedienung. © markuszahradnik.com

3 Fertig einmanövriert parkt der EZ Ultimo für die restliche Dauer des Genfer Automobilsalons auf einem perfekt beleuchteten Drehteller. Einen Blick in den Innenraum können wir ihnen übrigens hier anbieten. © markuszahradnik.com

Welcome to Hell

Liebe Leser, jetzt wird es unterirdisch und himmelhoch gleichermaßen. Wir betreten die Hölle, jenes Paralleluniversum, in dem vornehmlich schwarz gekleideten Gestalten anzutreffen sind. Doch wer glaubt, dass die Hölle unten ist, der irrt. Sie ist oben. Wir steigen in den Aufzug…

Genf19_AutoSalon_Nacht_3219_Zahr_CMS.jpg markuszahradnik.com
© markuszahradnik.com

Epilog: das Einkaufswagerl

Wir verlassen die Hölle und kehren auf den Boden der Tatsachen zurück. An Buntem und Skurrilem haben wir heute bereits genug gesehen. Aber dann war da doch noch etwas, das uns für einen neuerlichen Moment in seinen Bann zog – dieses Einkaufswagerl nämlich.

Genf19_AutoSalon_Nacht_1932_Zahr_CMS.jpg markuszahradnik.com © markuszahradnik.com
Bitte nicht falsch verstehen. Einkaufswagerl per se sind uns durchaus geläufig, und zwar in so ziemlich allen Varianten und Größen, die das heimische Supermarkt-Spektrum anbietet. Dieses Wagerl hier aber ist etwas besonders. Und zwar nicht nur deshalb, weil es über einen eigenen eindeutig markierten Abstellplatz verfügt. Die Besonderheit liegt im Detail, schauen Sie doch einmal genau hin…
Genf19_AutoSalon_Nacht_1937_Zahr_CMS.jpg markuszahradnik.com © markuszahradnik.com
Supersoft-Bereifung im Standard-Format, garantiert geräuscharm und non-marking. 

Zum Abschluss: Undercover – nomen est omen

Genf19_AutoSalon_Nacht_2535_Zahr_CMS.jpg markuszahradnik.com
© markuszahradnik.com

Kommentare (nur für registrierte Leser)