HL_OCV2_ANT_CMS.jpg  © Hapag Loyd Kreuzfahrten

Expeditions-Kreuzfahrt mit der "MS Bremen" in die Antarktis.

© Hapag Loyd Kreuzfahrten

Expeditions-Kreuzfahrt mit der "MS Bremen" in die Antarktis.

© Hapag Loyd Kreuzfahrten
Januar 2017

Auf Kreuzfahrt: Jedem sein Paradies

Erlebnisse rund um den Globus, die vielleicht ein Leben lang in Erinnerung bleiben: Themenkreuzfahrten boomen. 

So unterschiedlich sind die Menschen: Für den einen ist es ein ganz besonderer Augenblick, wenn er bei Minusgraden die von Stürmen umtoste Insel Südgeorgien nahe der Antarktis in einem Expeditions-Kreuzfahrtschiff ansteuert, um eine Kolonie Königspinguine ganz aus der Nähe zu bestaunen. Der andere wiederum flippt fast aus, wenn er das persönliche Idol seiner Jugend, den amerikanischen Schauspieler und Sänger David Hasselhoff ("Knight Rider", "Baywatch", "Looking for Freedom") an Bord der "Costa Favolosa" während einer Fan-Kreuzfahrt durchs Mittelmeer mehr oder weniger hautnah erleben kann.

Die Kreuzfahrt-Industrie hat den Trend zur Segmentierung ganz weit vorangetrieben. Die Liste einer Auswahl mit prominenten Gästen, die 2017 etwa auf einem Aida-Schiff mit Fans und Gästen auf große Fahrt gehen, ist fast zwei Seiten lang. Aber es geht nicht nur um Schriftsteller, Musical-Stars, Symphonie-Orchester oder gescheite Menschen aller Art, die sich auf den schwimmenden Palästen ein Stelldichein geben. Häufig ist das Schiff bzw. seine Route selbst das Event: bei Segel-Kreuzfahrten etwa oder bei Nordwest- bzw. Nordostpassage, also der spektakulären Umfahrung des amerikanischen bzw. asiatischen Kontinentes auf einem Kurs nahe des Nordpols.

Freiheit auf dem Wasser und die Geborgenheit in einer geschlossenen Gemeinschaft – deshalb faszinieren Kreuzfahrten.

Prof. Dr. Ulrich Reinhardt, Zukunftsforscher

Die Spezialisierung schreitet voran, weil das Angebot "Schiff" für sich alleine schon lange nicht mehr ausreicht, um das Publikum an Bord zu locken. Vor allem bei den ganz großen Schiffen, die auf den "Rennstrecken" im Mittelmeer im Wochenrhythmus unterwegs sind, geht es darum, die Passagiere mit möglichst niedrigen Einstiegspreisen von 499 oder 599 Euro davon zu überzeugen, die Reise zu buchen. Sind die Kunden erst einmal an Bord und hat das Traumschiff abgelegt, kehrt sich der Spieß um. Mit nicht ganz billigen Angeboten bunter Drinks in den Bars, für Landausflüge oder für gewisse Attraktionen, die man nicht unbedingt im Leben braucht, etwa Formel-1-Simulatoren oder Computer-Spiele, wird versucht, das nötige Geld zu verdienen. 

Auf der anderen Seite des Spektrums stehen diejenigen Schiffe, bei denen man schon schwindelig werden könnte, wenn man nur die Preise ansieht. Für eine 18-Tage-Fahrt mit Kurs Nordpol etwa muss man auf dem Fünf-Sterne-Schiff "Hanseatic" mit Preisen ab 12.000 Euro (inklusive Flug) aufwärts rechnen – pro Person, versteht sich. Aber das Geschäft läuft: Vor Kurzem hat Hapag-Lloyd den Bau von gleich zwei neuen Expeditionsschiffen im Fünf-Sterne-Segment angekündigt, die im Frühjahr und Herbst 2019 in Dienst gestellt werden sollen.Es versteht sich, dass es für Anfänger nicht ganz einfach ist, diese Vielfalt zu durchschauen. Deshalb ist auch die persönliche Beratung so wichtig, die man in spezialisierten Reisebüros bekommt. Spezialist für Kreuzfahrten ist ÖAMTC Reisen.

Werbung
Richard_With_Ulvoya_Hurtigurten__CMS.jpg  Richard With/Hurtigruten © Richard With/Hurtigruten
Die Reise mit der Hurtigrute ...
Hurtigruten_CMS.jpg  Hurtigruten © Hurtigruten
... durch die Fjorde Norwegens  ...
Hurtigruten__CMS.jpg  Hurtigruten © Hurtigruten
... gilt als schönste Seereise der Welt.

Kurs Nordkap


In den vergangenen Jahren haben sich regelrechte Publikumshits herauskristallisiert. Für alle etwa, denen echte Seefahrt ein Anliegen ist, die also stundenlang an Deck das Meer und die Landschaft genießen wollen, ist eine Fahrt mit der Hurtigrute ab dem norwegischen Bergen mit Kurs Nordkap und darüber hinaus die Traumreise schlechthin.

Ausschließlich Postschiffe sind die bequemen und modernen Liner, die zumeist in Küstennähe unterwegs sind, ja schon lange nicht mehr. Die meiste Zeit der Zwölf-Tage-Tour kann man an Deck oder in warmen Lounges die großartige Kulisse der norwegischen Küstenlandschaft wie in einem Film vorbeiziehen lassen. Das hat, so versichern Fans, zu jeder Jahreszeit eine bessere Wirkung auf Seele und Gesundheit als Antistress- oder Burn-out-Seminare. Kein Wunder, dass die Fahrt mit der Hurtigrute als "schönste Seereise der Welt" gilt.

Seefahrt im klassischen Sinn steht auch bei Star Clippers, dem weltweit größten Anbieter von Segel-Kreuzfahrten, im Mittelpunkt: Ein Großsegelschiff in klassischer Clipper-Tradition mit nicht allzu vielen Passagieren an Bord ermöglicht ein individuelles Urlaubserlebnis in privater Atmosphäre. Angelaufen werden Häfen abseits der Routen herkömmlicher Kreuzfahrtschiffe und der Rennstrecken des Massentourismus. 

150713_Cunard175NYC_JA_2084_ADJ3_150713_CMS.jpg  Cunard © Cunard
Die "Queen Mary 2" vor New York.
_LEF7782-Modifier_7782_CMS.jpg  Ponant © Ponant
Exklusives Ambiente bei Ponant.
Italien_Venedig_2016_03-FIB_095_2016_CMS.jpg  Roland Fibich/auto touring © Roland Fibich/auto touring
Kreuzfahrt und venezianische Kunst.

Luxus und Exklusivität

Kreuzfahrten gibt es natürlich auch noch immer im klassischen Stil der "guten alten Zeit": Als einer der größten Ocean Liner bietet die "Queen Mary 2" in allen Häfen rund um den Globus einen majestätischen Anblick. Mit ihrer eleganten Erscheinung, dem dumpfen Klang ihres Nebelhorns und ihren atemberaubenden Ausmaßen zieht das älteste Mitglied der aktuellen Cunard-Flotte Kreuzfahrtfreunde und Schaulustige überall in ihren Bann. Im Inneren erwartet Passagiere eine Kombination aus modernem Komfort und klassischem Ambiente.

Ein besonderer Tipp für Menschen, die Exklusivität schätzen, sind die vier kleinen Schiffe von Ponant, der einzigen französischen Reederei, die mit überschaubaren Größen und besonderer Ausstattung das Ambiente einer privaten Jacht bieten kann. Auch sie läuft legendäre Häfen und verborgene Ankerplätze an, die nur kleinen Schiffen zugänglich sind. Von 15. bis 24. April etwa dreht sich an Bord der Superjacht "Le Soléal" alles um Wein uns Genuss: Gemeinsam mit dem renommierten Weingut Latour bringt das Schiff Kenner zu den berühmtesten Weinlandschaften Portugals und Frankreichs. Im Juni dreht sich an Bord der "Le Lyrial" acht Tage und sieben Nächte lang zwischen Athen und Venedig bei einer Kunstkreuzfahrt alles um antike und moderne Meisterwerke der Adria – samt Biennale-Besuch und mit Kunst-Experten des berühmten Auktionshauses Christie’s an Bord.

Kastelruther Spatzen_4c_4_CMS.jpg  MM Reisegesellschaft © MM Reisegesellschaft
Kreuzfahrt mit den Kastelruther Spatzen.
Beispielschiff MS Otac Ivan__CMS.jpg  I.D. Riva Tours © I.D. Riva Tours
Durch die Inselwelt Kroatiens.
Star_Clipper_2012_Heinz_Henninger_01_2012_CMS.jpg  auto touring/Heinz Henninger © auto touring/Heinz Henninger
Segel-Kreuzfahrt mit den Star Clippers.

Heavy Metal an Bord

Immer mehr Reedereien, die große Luxusschiffe für mehrere Tausend Passagiere anbieten, setzen auf Themenkreuzfahrten bzw. besondere Gäste und Events. Mit ihrer "Mein Schiff"-Flotte deckt TUI dabei ein ziemlich breites Spektrum ab. Von 20. bis 25. April 2017 etwa wird das Mittelmeer auf der "Mein Schiff 2" zum "Metal-Meer", wenn zwischen Gibraltar und Málaga etwa Powerwolf oder Versengold ordentlich in die Saiten hauen.

Schon wenige Tage später, von 29. April bis 7. Mai, wird es auf der „Mein Schiff 2" bunt und schrill: Die erste deutschsprachige Kreuzfahrt für die LGBT-Community ("Lesbian, Gay, Bisexual und Transgender") von Palma de Mallorca nach Malta steigt. Auf dieser "Rainbow Cruise" warten echtes Party Feeling, Szene-DJs und zahlreiche Künstler an Bord. Ruhiger wird es sicher von 17. bis 24. September werden, wenn die "Mein Schiff 4" auf einer Tour zwischen Kanaren und Madeira auf Yoga-Kreuzfahrt ist: mit Meditationen und vielen Sport- und Fitness-Events an Bord.

Durch die Inselwelt Kroatiens

Für kleinere Geldbörsen passend sind die Segel-Kreuzfahrten durch Kroatiens Inselwelt mit der Flotte von I.D. Riva Tours. Unterwegs ist man hier in der Adria mit Motorseglern bzw. -jachten, die Platz für 14 bis 40 Personen bieten. Sie verfügen neben den entsprechenden Kabinen auch über Salon und Sonnendeck. Die Crew besteht aus Kapitän, Matrosen und – ganz wichtig – einem Koch. An Bord der Motorsegler erwartet die Passagiere eine unbeschwerte, gesellige Atmosphäre ganz ohne steife Sitz- oder Kleiderordnung.

Abfahrten gibt es jeweils ab Rijeka, Zadar und Trogir immer am Samstag zwischen 29. April und 14. Oktober 2017. Man kann aus 24 Routen wählen: von der klassischen einwöchigen Badetour über Touren mit Radausflügen bis hin zu speziellen Terminen für FKK-Anhänger. Die Schiffe können auch – inklusive Crew und Treibstoff – für eine geschlossene Gruppe gechartert werden.

Unter Segeln 

Die Seefahrt im klassischen Sinn steht auch bei Star Clippers im Mittelpunkt. Die knapp 200 Routen führen unter anderem durch die Karibik, rund um Kuba und neu in die Inselwelt Indonesiens. Im Mittelmeer werden Inseln und kleine Häfen unter anderem entlang der Côte d’Azur und der Amalfi-Küste angelaufen. Das ultimative Gefühl einer Segel-Kreuzfahrt ist auf den Atlantik-Überquerungen der "Royal Clipper" und "Star Flyer" garantiert. Zwischen der Karibik und Europa steht für die Passagiere während der 17-oder 21-tägigen Überfahrten lediglich ein einziger Landgang auf den Azoren oder Kapverden auf dem Fahrplan. Derzeit ist ein viertes Schiff, die "Flying Clipper", in Bau. Es wird die "Royal Clipper" übertreffen, die derzeit im Guinness-Buch der Rekorde als größter Rahsegler der Welt angeführt ist.

David Hasselhoff und Kastelruther Spatzen

Die Reederei Costa, bei den Österreichern wegen der italienischen Lebensart an Bord populär, ist mit der "Costa Favolosa" von 4. bis 9. November 2017 zwischen Savona und Marseille Schauplatz der ersten offiziellen "World Fan Cruise" mit dem auch in unseren Breiten populären US-Star David Hasselhoff. Auch diese Kreuzfahrt ist – wie alle anderen – beim ÖAMTC-Reisebüro ab 699 Euro buchbar.

Ein ganz anderes Publikum wird von 10. bis 19. Juli auf der exklusiven und schicken "MS Europa 2" erwartet, wenn bei "fashion2sea" Modeliebhaber und Trendsetter exklusiv ihre aktuellen Kollektionen präsentieren. Und bleiben wir gleich auf der "Europa 2": Die dreifache Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch hat mit "Be.You" eine ganzheitliche Fitnessmethode für sportbegeisterte Kreuzfahrer entwickelt, die sie 2017 auf drei Reisen persönlich in Kleingruppen mit den Gästen durchzieht.

Übrigens: Die Andrang der Promis, die sich 2017 auf der "Europa" oder "Europa 2" ein Stelldichein geben werden, ist groß. Unter anderem werden Günther Jauch (als Weinexperte), Hera Lind, Johnny Logan und Andy Borg erwartet.

Auch für die Aida-Kreuzfahrtschiffe haben Künstler ihr Kommen angekündigt. Autor Thomas Glavinic etwa wird von 6. bis 14. Mai zwischen Mallorca und Venedig an Bord der Aidablu sein und aus seinen Büchern lesen. Fans wird auch eine Kreuzfahrt mit den Kastelruther Spatzen finden, die von 18. bis 25. Juni auf einem MSC-Schiff steigt. Angekündigt haben die "Spatzen" Konzerte und Disco-Events sowie Frühschoppen-Gaudi – alles auf einer Route ab/bis Genua, die unter anderem nach Neapel, Malta und Barcelona führt.

Infos, Kataloge und Buchungen bei den Kreuzfahrt-Spezialisten des ÖAMTC-Reisebüros, Tel. 0810 120 120.

Kommentare (nur für registrierte Leser)