Druckerei-Berger_Dez16_HE_028_neu_CMS.jpg  © Helmut Eckler
© Helmut Eckler
© Helmut Eckler
Dezember 2016

Wir machen Druck

Und zwar gewaltig. Ein Lokalaugenschein in der Druckerei Berger in Horn zeigt, wie Ihr auto touring entsteht.

Clubmitglieder sind es gewohnt, dass der auto touring pünktlich zu Monatsbeginn direkt ins Haus geliefert wird. Damit das auch funktioniert, ist – abgesehen vom Recherchieren, Fotografieren, Schreiben und Seitengestalten in der Redaktion – eine Kette von reibungslos funktionierenden, ineinander greifenden Vorgängen nötig. Und die passieren schon seit 27 Jahren zu einem großen Teil in der Druckerei Berger.

Für das 1868 gegründete Unternehmen im niederösterreichischen Horn ist es nicht irgendein Auftrag, das Mobilitätsmagazin des ÖAMTC zu drucken. Es ist einer der größten Österreichs, müssen doch (zur Zeit) exakt 1.700.193 Hefte des auto touring hergestellt werden. Und das 11 Mal im Jahr.

Werbung

Zehn ganze Arbeitstage wird bei Berger in Horn an der Herstellung einer auto touring-Ausgabe gearbeitet: Zuerst werden in der so genannten Druckvorstufe die aus der Redaktion via Datenleitung gekommenen PDFs der einzelnen Seiten für den eigentlichen Druckvorgang adaptiert, der dann im Rollenoffset-Druck abläuft. Danach werden in der "Buchbinderei" genannten Abteilung mittels Sammelhefter die einzelnen Bögen zu dem fertigen Heft vereint, das passgenau beschnitten wird. Schlussendlich werden Name und Adresse des Empfängers aufgedruckt, Beilagen eingelegt und die Heftstapel versandfertig gemacht.

Den Versand des auto touring übernimmt die Österreichische Post AG. Die Paletten mit den nach Zielorten sortierten Heften werden von der Post in ihr Verteilzentrum Wien-Inzersdorf gebracht. Die Magazine für den Osten Österreichs werden gleich von dort an die jeweiligen Post-Zustellbasen weitergeleitet, die anderen Hefte werden zu den Verteilzentren in Villach, Graz, Salzburg, Allhaming bei Linz und Hall in Tirol gebracht. Und von dort aus zu den Zustellbasen.

In den insgesamt rund 250 Zustellbasen erfolgt schlussendlich die Sortierung nach Rayonen – und in weiterer Folge die Zustellung an alle Clubmitglieder.

Wegen der hohen Auflage des auto touring erfolgt die Auslieferung der Post nicht zu einem einzigen Termin, sondern in Etappen. Seitens der Post ist ein "Zustellfenster“ von fünf Werktagen ab dem auf den Übergabetag folgenden Werktag vorgesehen.

Kommentare (nur für registrierte Leser)