Schilda_15_Schoch_Hallein_CMS.jpg  © Daniel Schoch
© Daniel Schoch
© Daniel Schoch
Oktober 2015

Grüße aus Schilda

Schildbürgerstreiche auf den Straßen Österreichs und der ganzen Welt, entdeckt, fotografiert und eingesendet von den Leserinnen und Lesern des auto touring.

Der Lesergemeinde des auto touring entgeht nichts. Rein gar nichts. Selbst wenn irgendwo weitab der großen Verkehrsströme eine völlig unsinnige Zusatztafel an ein amtliches Verkehrszeichen montiert wird, erfährt das die Redaktion sofort – und zwar durch Fotos vieler aufmerksamer Hobby-Reporter.

Wer meint, dass alles, was am Straßenrand steht, völlig ernst zu nehmen sei, liegt falsch. Oft bedarf es nur eines kleinen Zusatzschildes, um aus einem StVO-gerechten Verkehrszeichen einen echten Schildbürgerstreich zu machen, der es Wert ist, im auto touring veröffentlicht zu werden. Gar nicht so selten scheinen jedoch jene, die am Straßenrand Verkehrsschilder aufstellen, die einfachsten Gesetze der Logik zu missachten. Vielleicht werden sie bei ihrer Arbeit auch abgelenkt… Grundsätzlich gilt also: Überall wo Menschen Schilder aufstellen, droht die Gefahr, dass sie damit Schildbürgerstreiche produzieren. Beispiele gefällig? Bitte sehr!

Werbung

Wenn Sie ähnliche Schildbürgerstreiche am Straßenrand entdecken, dann teilen Sie sie doch mit anderen Leserinnen und Lesern des auto touring. Das lässt sich auch perfekt mit dem Smartphone oder dem Tablet tun: Einfach fotografieren und hochladen.

Die einzige Voraussetzung dafür ist die Registrierung auf auto touring digital. Falls Sie bereits auf der ÖAMTC-Website registriert sind, können Sie auch hier Ihre gewohnten Zugangsdaten verwenden. Wenn das noch nicht der Fall sein sollte, können Sie sich ganz oben rechts anmelden.

Wie werden die Bilder ausgewählt? Aus allen eingelangten Fotos werden Monat für Monat von der Redaktion die besten ausgesucht. Es kann schon einmal vorkommen, dass mehrere Bilder von der gleichen Situation hochgeladen werden. Tritt dieser Fall ein, entscheidet die bessere Fotoqualität.

Wir freuen uns auf Ihre Einsendung! 

Kommentare (nur für registrierte Leser)