Schilda_Franz Raschbacher_CMS.JPG  © Franz Raschbacher
© Franz Raschbacher
© Franz Raschbacher
Mai 2016

Grüße aus Schilda

Schildbürgerstreiche auf den Straßen Österreichs und der ganzen Welt, entdeckt, fotografiert und eingesendet von den Leserinnen und Lesern des auto touring.

Der Lesergemeinde des auto touring entgeht nichts. Rein gar nichts. Selbst wenn irgendwo weitab der großen Verkehrsströme eine völlig unsinnige Zusatztafel an ein amtliches Verkehrszeichen montiert wird, erfährt das die Redaktion sofort – und zwar durch Fotos vieler aufmerksamer Hobby-Reporter.

Es war 1989, als eine von Österreichs beliebtesten Kolumnen geboren wurde – lange bevor überhaupt noch jemand ahnen konnte, dass es eineinhalb Jahrzehnte später im Internet so etwas wie Foto-Communities und zwei Jahrzehnte später Facebook geben würde.

Anfangs gab es oft Missverständnisse: Viele (vor allem flüchtige) Leserinnen und Leser verstanden die Rubrik als Plattform, um den Wildwuchs von Verkehrszeichen am Straßenrand aufzuzeigen. Fotos, die eine Kombination von bis zu acht Verkehrszeichen auf einem Ständer zeigten, langten ein – und wurden nicht veröffentlicht, sondern gleich an die Juristen des ÖAMTC und seiner Landesclubs weiter geleitet. Bald darauf schlug für wirklich haarsträubende Kombinationen die letzte Stunde: Sie wurden in Zusammenarbeit mit den Behörden entfernt.

Die "Grüße aus Schilda" haben einen anderen Sinn: Sie sollen ganz einfach nur unterhalten, den Leser zum Lächeln und dann und wann einmal vielleicht sogar zum Lachen bringen. Dabei kommt es gar nicht darauf an, ob ein Verkehrszeichen nun der Straßenverkehrsordnung entspricht oder nicht, eine Schilder-Kombination sinnvoll ist oder nicht, eine Zusatztafel nur unpassend ist oder gar selbst angefertigt. Nur dann, wenn man beim Betrachten des Bildes zumindest schmunzelt, kommt das Foto in die engere Wahl. So wie diese:

Werbung

Wenn Sie ähnliche Schildbürgerstreiche am Straßenrand entdecken, dann teilen Sie sie doch mit anderen Leserinnen und Lesern des auto touring. Das lässt sich auch perfekt mit dem Smartphone oder dem Tablet tun: Einfach fotografieren und hochladen.Oder ganz klassisch mailen an autotouring.redaktion@oeamtc.at.

Wie werden die Bilder ausgewählt? Aus allen eingelangten Fotos werden Monat für Monat von der Redaktion die besten ausgesucht. Es kann schon einmal vorkommen, dass mehrere Bilder von der gleichen Situation hochgeladen werden. Tritt dieser Fall ein, entscheidet die bessere Fotoqualität. Wir freuen uns auf Ihre Einsendung!

Kommentare (nur für registrierte Leser)