Jetzt Drucken

Neuerungen 2022

Mit Beginn 2022 sowie im Laufe des Jahres kommen auf Verkehrsteilnehmer in Österreich und im Ausland einige Neuerungen zu. Die ÖAMTC-Experten geben einen Überblick.

Neuerungen 2022 - Verkehr

Ökosoziale Steuerreform verursacht höhere Spritpreise durch zusätzlichen CO2-Preis, regionaler Klimabonus soll Ausgleich bringen

Im Bereich Verkehrswirtschaft kommt es u.a. mit der ökosozialen Steuerreform ab Juli zu steigenden Spritpreisen aufgrund der Einführung eines zusätzlichen CO2-Preises. Um jene zu entlasten, die davon besonders betroffen sind, sieht die Politik einen regionalen Klimabonus vor. Außerdem kommt es zu Verschärfungen bei der Normverbrauchsabgabe (NoVA), der motorbezogenen Versicherungssteuer (mVSt) und bei der Privatnutzung von Firmenwägen. ÖAMTC-Verkehrswirtschaftsexperte Martin Grasslober gibt einen Überblick, was bisher bekannt ist.

Platzhalter Datenschutz Zur Anzeige dieses Videos benötigen wir Ihre Einwilligung.
Für die Ausspielung wird eine moderne HTML5 Video Player Lösung namens JW Player genutzt (Datenschutzbestimmungen von JW Player).

Neuerungen 2022 - E-Mobilität-Förderungen

Höheres Förderbudget für Ankauf von E-Fahrzeugen und Ladeinfrastruktur, einfachere Errichtung von Stromladestellen im privaten Wohnbereich

Auch 2022 wird der Ankauf von Fahrzeugen mit alternativen Antriebsformen wieder finanziell unterstützt. "Insgesamt steht im neuen Jahr ein Gesamt-Förderbudget von 167,2 Millionen Euro zur Verfügung. Eine so hohe Förderung gab es im Bereich der Elektromobilitätsförderung noch nie - 2021 waren es nach einer Erhöhung zur Jahresmitte aufgrund der enormen Nachfrage insgesamt ca. 100 Millionen Euro", erklärt ÖAMTC-E-Mobilitätsexperte Markus Kaiser. 

Die E-Mobilitätsoffensive 2022 startet im Februar. Für Jänner 2022 stehen aus heutiger Sicht noch ausreichend Mittel aus der E-Mobilitätsoffensive 2021 bereit. "Förderanträge können also kontinuierlich gestellt werden, das zur Verfügung stehende Budget sollte man dennoch im Auge behalten", betont Kaiser. 

Neuerungen 2022 - Recht

Änderungen im Gewährleistungsrecht, neue EU-Pauschalreise-Richtlinie 

Mit Beginn 2022 sowie im Laufe des Jahres kommen auf die Verkehrsteilnehmer in Österreich einige verkehrsrechtliche Neuerungen zu. ÖAMTC-Chefjurist Martin Hoffer fasst zusammen, welche rechtlichen Änderungen und Neuerungen schon jetzt bekannt oder zu erwarten sind.

Platzhalter Datenschutz Zur Anzeige dieses Videos benötigen wir Ihre Einwilligung.
Für die Ausspielung wird eine moderne HTML5 Video Player Lösung namens JW Player genutzt (Datenschutzbestimmungen von JW Player).

Neuerungen 2022 - Reisen

Was 2022 hinsichtlich Umweltzonen und Mitführpflichten zu erwarten ist

Die Covid19-Pandemie wirkt sich nach wie vor auf die Reisemöglichkeiten aus. Wie sich die Situation im kommenden Jahr entwickelt, bleibt abzuwarten - etliche Änderungen für Reisende sind aber bereits bekannt. "So gibt es in Italien Tempolimits für E-Tretroller, eine permanente Winterreifenpflicht in einigen Regionen Frankreichs sowie Änderungen bei Maut und Vignette in der Slowenien und Polen, außerdem verschärfte Umweltzonen in Spanien und Belgien. Und in Deutschland ist die Mitführpflicht von Masken geplant", nennt ÖAMTC-Touristikerin Maria Renner einige Eckpunkte. Die Expertin des Mobilitätsclubs gibt einen Überblick über die wichtigsten aktuell bekannten Neuerungen für 2022.

Platzhalter Datenschutz Zur Anzeige dieses Videos benötigen wir Ihre Einwilligung.
Für die Ausspielung wird eine moderne HTML5 Video Player Lösung namens JW Player genutzt (Datenschutzbestimmungen von JW Player).

Neue digitale Services des Mobilitätsclubs

Das Jahr 2022 bringt auch neue bzw. erweiterte digitale Services des ÖAMTC für mobile Menschen: Völlig neu präsentiert sich der ÖAMTC-Routenplaner seit kurzem im Web und ist auch mobil verfügbar. Mit DOMINO startet ein komplett neues Ride-Share-Angebot in Oberösterreich. Für ÖAMTC-Mitglieder bietet der Mobilitätsclub in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland Beratungen per Video-Schaltung. Die ÖAMTC Reise-Checkliste erleichtert mit einem neuen Feature die gemeinsame Reiseplanung für Gruppen. In der ÖAMTC Drohnen-Info App sind nun auch sämtliche Natur- und Vogelschutzgebiete sowie Nationalparks integriert. 

Aktuelle Regelungen für Verkehrsteilnehmer

Die aktuellen Regelungen für Reisende findet man unter ÖAMTC-Urlaubservice (Corona-Reiseinfos), die Regelungen für den österreichischen Straßenverkehr unter Vorschriften & Strafen.