Covid-19 Maßnahmen

Coronavirus - Reiseinfos

Die wichtigsten Infos zu Reiseeinschränkungen, Grenzen, Reisestorno und Schutzbrief

© ÖAMTC
Druckoptionen

Sie können den ganzen Artikel oder einzelne Kategorien drucken. Um Kategorien zu drucken, wählen sie die gewünschten Bereiche in der Liste aus.

  • Reisen in Zeiten von Corona
  • Ein- und Durchreise
  • Situation an den Grenzen zu unseren Nachbarländern
  • Deutschland
  • Italien (Reisewarnung)
  • Liechtenstein
  • Schweiz
  • Slowakei
  • Slowenien
  • Tschechien
  • Ungarn
  • Einschränkungen im Reiseverkehr und Reisewarnungen aufgrund des Coronavirus
  • Überblick zu aktuellen Einschränkungen im Individualverkehr
  • Aktuelle Infos für Österreich
  • Reiserecht & -storno
  • Coronavirus & ÖAMTC Schutzbrief
  • Hilft der Schutzbrief auch bei einer Erkrankung durch das Coronavirus?
  • Was kann der Schutzbrief tun, wenn mit dem Coronavirus Erkrankte nicht nach Hause transportiert werden können?
  • Werden Fahrzeugleistungen des Schutzbriefes, wie Pannenhilfe, Abschleppung oder Fahrzeug-Rückholung, in Gebieten mit Coronavirus-Fällen erbracht?
Ganze Seite drucken
Coronavirus - Reiseinfos:
Reisen & Corona

Reisen in Zeiten von Corona

Die strengen Ausgangsbeschränkungen in Österreich wurden gelockert, touristische Reisen und Fahrten ins Ausland - egal ob in Österreichs Nachbarländer oder den Rest der Welt - sind aber weiterhin nicht möglich. Mit Wiederkehr der Gastronomie und baldiger Öffnung der inländischen Tourismusbetriebe kehrt allerdings ein weiteres Stück Normalität zurück.

Perspektive für den Sommerurlaub

Die EU-Kommission plädiert für ein Beenden der Corona-bedingten Grenzkontrollen in Europa. Wo genau die Landesgrenzen wieder geöffnet werden, soll dabei vor allem von regionalen Infektionszahlen abhängig gemacht werden. Der Einreisestopp an den EU-Außengrenzen soll jedoch mindestens bis zum 15. Juni zu verlängert werden.

Reisen in Österreichs Nachbarländer

  • Zwischen Österreich, Deutschland, der Schweiz & Liechtenstein können unter Einhaltung der aktuellen Einreisebeschränkungen nun alle Grenzübergänge passiert werden, Kontrollen finden nur noch sporadisch statt. Zudem gibt es Erleichterungen bei der Einreise, vor allem aus familiären Gründen. Der Transit über das Kleine und Große Deutsche Eck ist seit 22. Mai auch zum Zweck von Familienbesuchen und touristischen Aufenthalten innerhalb Österreichs möglich. Mit 15. Juni sollen die Einschränkungen gänzlich aufgehoben werden - eine Einreise aus touristischen Zwecken in andere Länder soll ab dann wieder möglich sein. Mehr Infos
  • Die Grenzen zu Tschechien, Ungarn und zur Slowakei sollen Mitte Juni wieder geöffnet werden, nähere Details dazu bzw. ein konkreter Zeitplan stehen aber noch nicht fest. Die aktuelle Öffnung der Grenzübergänge von österreichischer Seite (Einreise nach Österreich) kommt vor allem Pendlern zugute. Auch hier müssen aber weiterhin die Einreisebeschränkungen beachtet werden. Die Einreise aus Österreich nach Ungarn ohne Quarantäne ist für österreichische und ungarische Staatsbürger auch derzeit schon möglich, wenn ein negativer COVID-Test mitgeführt wird, der nicht älter als 4 Tage ist. Mehr Infos
  • Auch nachdem Slowenien die angekündigte Grenzöffnung vorerst wieder zurückgezogen hat, sollte die Aussicht auf einen Urlaub in Kroatien nicht getrübt sein - die Durchreise durch Slowenien ist möglich. Bis Anfang Juni soll mit Österreich eine bilaterale Vereinbarung wie mit Kroatien getroffen werden, die die uneingeschränkte Einreise auch aus touristischen Gründen wieder erlaubt.
  • Ungewiss ist hingegen die Urlaubssituation für Italien -  zwar soll die Einreise ab 3. Juni auch für touristische Zwecke wieder möglich sein, die Rückreise nach Österreich unterliegt jedoch weiterhin den strikten Quarantänebestimmungen. 

Wichtige Info zu den Grenzkontrollen

Auch wenn immer mehr Grenzübergänge zwischen Österreich & den Nachbarländern öffnen, gelten weiterhin die jeweiligen Einreisebeschränkungen, sowie die Rückreisebestimmungen nach Österreich. Nur berechtigte Personen dürfen die Grenzen passieren! 

Reisen in Europa & weltweit

  • Wann Reisen über Österreichs Nachbarländer hinaus wieder möglich sein werden, ist bisher unklar. Reisen innerhalb der EU werden voraussichtlich wieder früher möglich sein - Hoffnung gibt es vor allem für Griechenland, im Gespräch ist hier die Quarantänevorschrift für Urlauber aus einigen Ländern - darunter Österreich - aufzuheben. 
  • Fernreisen etwa nach Amerika oder Asien dürften aber wohl noch etwas länger nicht möglich sein. 
  • Auch der internationale Flugverkehr unterliegt weiterhin starken Einschränkungen - viele Airlines haben ihren Betrieb bis 31. Mai fast komplett eingeschränkt. Die Austrian Airlines hat die Wiederaufnahme des Flugbetriebs für 15. Juni angekündigt. Seit Anfang Mai bietet WizzAir nun wieder vereinzelnd innereuropäische Flüge an, Fluglinien wie Lufthansa, Ryanair & People planen im Juni einen Anstieg ihres Betriebs. Der Flughafen Wien bietet seit 4. Mai die Möglichkeit, einen Covid-19-Test (PCR-Test) am Flughafen zu machen. Mehr Infos erhalten Sie hier.

Urlaub in Österreich

Aus heutiger Sicht dürfen die Beherbergungsbetriebe in Österreich ab 29. Mai wieder öffnen, auch Sehenswürdigkeiten und Freizeitanlagen können dann den Betrieb wieder aufnehmen. Urlaub in Österreich ist ab diesem Zeitpunkt also wieder möglich - allerdings unter besonderen Auflagen. Die Regelungen im Detail finden Sie hier.

Spezielle Angebote für Ihren Urlaub in Österreich finden Sie hier.

Seit 22. Mai ist auch die Durchreise durch das Kleine und Große Deutsche Eck zum Zweck touristischer Aufenthalte innerhalb Österreichs wieder gestattet. Voraussetzung ist die Vorlage einer Buchungsbestätigung, Rechnung oder Meldebescheinigung beim Grenzübertritt.

Aktuelle Reise-Infos beim ÖAMTC

Der ÖAMTC informiert laufend über aktuelle Grenzschließungen und zukünftige Grenzöffnungen sowie Verschärfungen und Lockerungen in den Einreisebestimmungen vieler europäischer Länder.

Österreich

Ein- und Durchreise

Österreich hat die Grenzkontrollen zu den Nachbarländern bis 31. Mai verlängert. Die Einreise ist nur unter folgenden Voraussetzungen möglich:

Generelle Bestimmungen

  • Österreichische Staatsbürger oder Personen, die ihren Haupt- oder Nebenwohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Österreich haben, haben sich bei der Einreise zu einer unverzüglich anzutretenden 14-tägigen selbstüberwachten Heimquarantäne zu verpflichten (Bestätigung durch Unterschrift am Formular "Erklärung zur Ein- und Durchreise" - siehe unten). Im Falle, dass ein währenddessen durchgeführter molekularbiologischer Test auf SARS-CoV-2 negativ ist, kann die Heimquarantäne beendet werden.
  • Alle anderen Personen, die nach Österreich einreisen wollen, müssen ein ärztliches Zeugnis über ihren Gesundheitszustand mit sich führen, das einen negativen molekularbiologischen Test auf SARS-CoV-2 bestätigt. Das ärztliche Zeugnis darf bei der Einreise nicht älter als vier Tage sein. Fehlt ein solches Zeugnis, wird die Einreise verwehrt.

Ausnahmen

  • Saisonarbeitskräfte: Diesen ist die Einreise per Zug oder Bus erlaubt, sofern die Verkehrsmittel ohne Haltestellen vom Ausgangsbahnhof um Endbahnhof durchfahren. Auch diese Personen sind zu einer 14-tägigen Quarantäne verpflichtet. Sie können diese aber ebenfalls durch einen negativen Corona-Test frühzeitig beenden. Diese Regelung umfasst auch Personen in der 24-Stunden-Betreuung.
  • Ausnahmen gibt es ebenfalls bei besonders berücksichtigungswürdigen Gründen im familiären Kreis sowie bei zwingenden Gründen der Tierversorgung im Einzelfall; beide Gründe sind bei der Kontrolle glaubhaft zu machen. 
  • Ausnahmen gelten auch für Personen, die der Pflichtversicherung in der Krankenversicherung in Österreich unterliegen, wenn die Einreise zur Inanspruchnahme unbedingt notwendiger medizinischer Leistungen in Österreich erfolgt. Bei der Einreise ist eine Bestätigung über die unbedingte Notwendigkeit der Inanspruchnahme einer medizinischen Leistung vorzuweisen. Die Mitnahme einer Begleitperson ist zulässig.
  • Weiters ist auch für Südtiroler Studierende, die an einer österreichischen Universität studieren, die Einreise ohne verpflichtende Quarantäne oder Gesundheitszeugnis möglich.

Durchreise & Güterverkehr

  • Die Durchreise durch Österreich ohne Zwischenstopp ist erlaubt, sofern die Ausreise sichergestellt ist. Das Formular "Erklärung zur Ein- und Durchreise" (siehe unten) muss ausgefüllt werden.
  • Der Güterverkehr und der gewerbliche Verkehr sowie Pendler sind von diesen Maßnahmen nicht betroffen.

Vorlagen zum Download

Einreise via Luftweg

  • Für Österreichische Staatsbürger, EU-/EWR-Bürger sowie Schweizer Staatsangehörige, die via Luftweg nach Österreich einreisen, gilt die Verpflichtung zur 14-tägigen Selbstquarantäne. Der Antritt der Heimquarantäne muss mittels eigenhändiger Unterschrift bestätigt werden. Auch hier kann ein Gesundheitszeugnis, dass nicht älter als 4 Tage ist und die negative Testung auf Covid-19 bestätigt die Heimquarantäne umgehen. Ebenso kann die bereits angetretene Heimquarantäne im Fall eines negativen Testergebnisses auf Covid-19 frühzeitig beendet werden.
  • Der Flughafen Wien bietet seit 4. Mai die Möglichkeit, einen Covid-19-Test (PCR-Test) am Flughafen zu machen. Innerhalb von etwa 3 Stunden soll das Ergebnis vorliegen: Ist der Befund negativ, muss der Passagier keine 14tägige Quarantäne nach Ankunft in Österreich antreten. Von Wien abfliegende Passagiere erhalten mit dem Gesundheitszeugnis zudem eine Unterlage, mit der sie, abhängig von den Einreisebestimmungen und vorbehaltlich der Zustimmung der nationalen Behörden an der Reisedestination, auch für die dortige Einreise ihre Corona-Freiheit nachweisen können. Mehr Infos erhalten Sie hier.
Nachbarländer

Situation an den Grenzen zu unseren Nachbarländern

Hier finden Sie Informationen zu aktuellen Ein- und Ausreisebestimmungen, Grenzschließungen sowie Ausnahmeregelungen und nötige Dokumente für den privaten und den Pendlerverkehr zu Österreichs Nachbarländern. 

Reisewarnungen

Einschränkungen im Reiseverkehr und Reisewarnungen aufgrund des Coronavirus

Das Außenministerium hat ein weltweites "Hohes Sicherheitsrisiko" ausgesprochen. Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus gelten folgende Reisewarnungen:

Reisewarnungen

  • Europa: Belgien, Frankreich, Italien (inkl. San Marino und Vatikanstadt), Niederlande, Portugal, Russland, Schweden, Spanien, Türkei, Ukraine, Vereinigtes Königreich, Weißrussland
  • Amerika: Brasilien, Ecuador, Mexiko, Peru, USA
  • Asien: Indien, Indonesien, Iran, Pakistan, Philippinen
  • Afrika: Nigeria, Senegal, Südafrika

Partielle Reisewarnungen

Eine partielle Reisewarnung gilt für die chinesische Provinz Hubei.

Mehr Infos: Service-Hotline des Bundesministeriums für Europäische und internationale Angelegenheiten zum Thema Reisewarnungen:+43 (0) 50 11 50-0(24 Stunden besetzt)

Rückholung nach Österreich

Österreicher im Ausland wenden sich bei Notfällen, zur Organisation der Rückreise, wenn sie aufgrund der Grenzsperren und Reiseeinschränkungen derzeit nicht möglich ist, an die Notfallnummer des Außenministeriums unter +43 1 90115-4411 (24 Stunden besetzt).

Reiseregistrierung nützen

Wenn Sie sich im Ausland aufhalten, nützen Sie die Reiseregistrierung. Nur dann kann Ihnen das österreichische Außenministerium in einer Notlage, wie etwa bei der Heimreise, helfen.

Europa

Überblick zu aktuellen Einschränkungen im Individualverkehr

Weltweit haben Länder ihre Einreisebestimmungen verschärft. Die EU-Komission hat ihre Mitgliedstaaten und die assoziierten Schengen-Länder (Island, Liechtenstein, Norwegen, Schweiz) dazu aufgefordert, ihre Außengrenzen für den nicht notwendigen Reiseverkehr von Drittstaatenangehörigen bis zum 15. Mai zu verlängern.

Auch zahlreiche Länder außerhalb Europas haben Reisebeschränkungen oder Einreiseverbote ausgesprochen. Eine Übersicht über Reiseeinschränkungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus finden Sie hier:

Reiseeinschränkungen Europa

Im Folgenden findet sich eine Liste mit Informationen zu ausgewählten europäischen Ländern.

Infos zu Österreichs Nachbarländern (Deutschland, Italien, Liechtenstein, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ungarn) finden Sie hier.

Lage in Österreich

Aktuelle Infos für Österreich

Allgemeine Bestimmungen

Die "Ausgangsbeschränkungen" sind mit 1. Mai ausgelaufen. Die Abstandsregel von mind. einem Meter behält ihre Gültigkeit. Zusätzlich besteht in öffentlichen Verkehrsmitteln und beim Betreten öffentlicher Ort in geschlossenen Räumen (auch in Bahnhofshallen und U-Bahnstationen) die Pflicht eine den Mund und Nasenbereich abdeckende mechanische Schutzvorrichtung zu tragen.

Für Fahrgemeinschaften gilt: Die gemeinsame Benützung von Kraftfahrzeugen durch Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, ist nur zulässig, wenn dabei eine den Mund- und Nasenbereich abdeckende mechanische Schutzvorrichtung getragen wird und in jeder Sitzreihe einschließlich dem Lenker nur zwei Personen befördert werden. Gleiches gilt auch für Taxis und taxiähnliche Betriebe.

Aktuelle Maßnahmen rund um das Coronavirus in Österreich und deren Auswirkungen auf die Mobilität finden Sie hier:

Zum Artikel: Aktuelle Maßnahmen rund um das Coronavirus

Verkehrsmeldungen, Grenzwartezeiten & Co.

Informationen zu den aktuellen Regelungen in den Kurzparkzonen, Verkehrsmeldungen und Grenzwartezeiten im Güterverkehr finden Sie hier:

Zum Artikel: Coronavirus - Situation in Österreich
 

Covid-19 Testungen in Österreich

Eine Übersicht über Labore, die aktuell Corona PCR Tests für Privatpersonen direkt oder in Abstimmung mit dem Hausarzt durchführen, finden Sie hier oder unter www.covid19-labore.at.

Wichtige Kontakte

Folgende Kontakte stehen Ihnen zum Thema Coronavirus in Österreich zur Verfügung:

  • AGES Corona-Hotline unter 0800 555 621: Informationen zu Übertragung, Symptomen und Vorbeugung (24 Stunden besetzt)
  • Die telefonische Gesundheitsberatung unter 1450 wenn Sie Symptome aufweisen.
  • Hotline des Sozialministeriums und des Vereins für Konsumenteninformationen (VKI) unter 0800 201 211 zu reiserechtlichen Fragen (Montag - Freitag, 9 - 15 Uhr besetzt).

Nähere Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Homepage des Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz sowie der Weltgesundheitsorganisation.

Quelle: BMEIA

Reiserecht & -storno

Reiserecht & -storno

Auch wenn touristische Reisen derzeit noch nicht möglich sind, überlegen viele ÖsterreicherInnen wo ein Urlaub dieses Jahr noch möglich wäre und ob sie bereits gebuchte Reisen antreten können. Die ÖAMTC Rechtsberatung beantwortet in einem umfangreichen Artikel die wichtigsten Fragen zum Urlaub in Österreich und im Ausland:

Fragen und Antworten der ÖAMTC-Juristen zu Reisen im Sommer 2020

Hier finden Sie Informationen zu Umbuchungs- und Stornierungsmöglichkeiten vom ÖAMTC Reisebüro.  

Bei Fragen zum Reiserecht und Reisestorno stehen Mitgliedern die Experten der ÖAMTC Rechtsberatung zur Verfügung. Neben der Beratung per Telefon erfolgt seit Anfang Mai auch wieder schrittweise eine Öffnung der österreichweiten ÖAMTC-Rechtsberatung an den Stützpunkten. 

Das Sozialministerium und der Verein für Konsumenteninformation (VKI) haben eine Hotline zu reiserechtlichen Fragen eingerichtet. Diese ist von Montag bis Freitag, 9 bis 15 Uhr, unter der Servicenummer 0800 201 211 zu erreichen.

Weitere Informationen finden Sie auch hier auf der Seite des Europäischen Verbraucherzentrum Österreich.

Gut zu wissen
Die AUA und alle anderen Fluggesellschaften des Lufthansa-Konzerns haben den Zeitraum für kostenlose Umbuchungen von Flugreisen verlängert: Passagiere, die ein Flugticket mit einem bestätigten Reisedatum bis spätestens 30. April 2021 haben, können dieses einmal kostenlos auf ein neues Reisedatum umbuchen lassen. Die umgebuchte Reise kann neu bis Ende 2021 stattfinden. Die Umbuchung gilt für dieselbe Strecke und dieselbe Reiseklasse. Sie betrifft auf jeden Fall nur Tickets, die bis 30. Juni 2020 neu gebucht werden. Weitere Details finden Sie auf der Austrian-Website.

Schutzbrief

Coronavirus & ÖAMTC Schutzbrief

Im Zusammenhang mit dem Coronavirus treten bei Mitgliedern auch viele Fragen betreffend dem ÖAMTC Schutzbrief auf. Hier finden Sie Antworten auf häufige Fragen.

News

News aus den Bundesländern

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln