Artikel drucken
Drucken

Mit Kindern auf Reisen - Worauf man achten sollte

Ferienzeit ist Urlaubszeit – wenn Familien verreisen, gibt es einiges zu beachten. Der ÖAMTC hat wichtige Tipps zum Thema zusammengestellt.

Mit Kindern auf Reisen © auto touring
Mit Kindern auf Reisen © auto touring

Dokumenten-Check: Gültigkeit von Reisepass

Kinder brauchen einen eigenen, gültigen Reisepass. Bis zum Alter von zwei Jahren wird ein Reisepass mit einer zweijährigen Gültigkeitsdauer ausgestellt, ab dem zweiten Geburtstag hat er eine fünfjährige Gültigkeit. Ab dem zwölften Geburtstag gilt ein Pass zehn Jahre. Mehr Informationen zu Kosten und Ausstellung finden Sie unter Alle Infos zum Reisepass.

Vollmacht für allein reisende Kinder

Reisen Kinder nicht mit ihren leiblichen Eltern oder mit den Großeltern, dann ist es für manche Länder, wie beispielsweise Kroatien, Slowenien oder Griechenland sinnvoll, eine entsprechende Vollmacht und eine Kopie der Geburtsurkunde mitzuführen. Nähere Infos und Vollmacht-Vorlagen als Download finden Sie im Artikel Vollmacht für allein reisende Kinder.

Parken am Flughafen

Familien mit Kindern haben erfahrungsgemäß recht viel Gepäck. Wer keinen privaten Chauffeur durch Freunde oder Bekannte hat und nicht öffentlich fahren möchte, wird auf das eigene Auto oder ein Taxi für die Fahrt zum oder vom Flughafen zurückgreifen. Entscheidet man sich fürs Parken am Flughafen und hat man über ein Reisebüro gebucht, kann man nach ermäßigten Parkwertkarten fragen (wie z.B. ÖAMTC Reisen). In der ÖAMTC Parkübersicht finden Sie alle Details zum jeweils gefragten Flughafen in Österreich.

Die richtige Kindersicherung im Auto

In Österreich müssen Kinder unter 14 Jahren und unter einer Körpergröße von 150 cm einen eigenen Kindersitz haben. Innerhalb der EU sind die Bestimmungen zur Kindersicherung sehr homogen. Informationen zu den Kindersitzbestimmungen in allen Ländern findet man unter Verkehrsvorschriften in der ÖAMTC-Länderinfo.

Sicher im Taxi unterwegs mit Kindern

Möchte man mit dem Taxi zum Flughafen fahren, ist die rechtzeitige Vorbestellung sinnvoll. Zwar sind Taxilenker in Österreich von der Kindersicherungspflicht ausgenommen, manche Unternehmen bieten dennoch als kinderfreundliches Service auf Kundenwunsch einen Kindersitz an. Mehr Infos finden Sie in einer Übersicht zu kinderfreundlichen Taxiunternehmen.

Gepäckbestimmungen der Fluglinie prüfen

Bei einer Flugreise sind Familien gut beraten, sich vorm Kofferpacken die Gepäckbestimmungen der gewählten Fluglinie anzusehen. Braucht beispielsweise ein Kind weniger Gepäck, darf das übrige Gewicht nicht zum Gepäck der Eltern hinzugezählt werden. Zudem sollte man die Reglements bezüglich der Mitnahme von Utensilien für Kinder wie z.B. Buggy oder Kindersitz kennen: Auch wenn diese kostenfrei sind, kann es Gewichtsbeschränkungen und Ausnahmen geben.

Babynahrung darf ins Handgepäck

Grundsätzlich dürfen auf allen Flügen innerhalb der EU (sowie Norwegen, Schweiz und Island) lediglich Flüssigkeiten in Behältern von maximal 100 ml, verpackt in einem wiederverschließbaren Plastikbeutel von max. 1 Liter Fassungsvermögen, im Handgepäck transportiert werden. Babynahrung über 100 ml, die während des Fluges benötigt wird, darf aber mitgenommen werden.

Beförderung von Kindern in Flugzeugen

Laut EU-Verordnung müssen Kinder unter zwei Jahren, die auf dem Schoß der Eltern sitzen, mit einem zusätzlichen Schlaufengurt gesichert werden. Ausreichend wäre auch eine Sicherung mit einem geeigneten Kindersicherungssystem auf einem eigenen Sitzplatz. Ab zwei Jahren benötigt das Kind einen eigenen Sitzplatz. Einige Airlines stellen Kindersitze kostenlos zur Verfügung. Lesen Sie hier weiter wichtige Tipps & Hinweise für die Beförderung von Kindern im Flugzeug.

Kindersitz im Mietauto

Wer sich einen Mietwagen ausleiht, soll bereits im Vorhinein bei der Buchung darauf achten, dass der Größe und dem Gewicht der Kinder entsprechende Kindersitze im Fahrzeug sind. Doch Achtung: Eine vom ÖAMTC initiierte Umfrage untern den Partnerclubs hat ergeben, dass es zahlreiche Beschwerden aufgrund teils horrender Gebühren für das Bereitstellen von Kindersitzen gibt. Hier zahlt sich ein Vergleich vor dem Urlaub aus. Vor Ort sollte man bei einem offensichtlich schadhaften Sitz einen Austausch verlangen. Checklisten sowohl für die Buchung als auch für die Übernahme eines Mietwagens findet Sie unter Mietwagen-Tipps.

Club hilft mit spezifischen Länder-Infos und Reise-Checkliste

Um auch mit dem Auto eine möglichst entspannte Anreise zu haben, sollte man sich rechtzeitig über erforderliche Mitführpflichten, Vignetten, Fahrverbote und allfällige Umweltzonen erkundigen. All diese Infos sind unter www.oeamtc.at/laenderinfo zu finden.

Ob mit Auto oder Flugzeug, ob nach Italien oder Nordamerika, ob in Familie oder als Paar unterwegs – angepasst an die jeweiligen Bedürfnisse der Reisenden erstellt die kostenlose Reise-Checkliste des Clubs eine maßgeschneiderte Packliste. Zu finden ist diese unter www.oeamtc.at/reisecheckliste.

Flug verspätet, annulliert oder überbucht

Passagiere, die - unabhängig von der Fluglinie - von einem Flughafen in der EU wegfliegen oder mit einer EU-Airlines zurück in die EU fliegen, haben besondere Rechte, wenn ein Flug überbucht, annulliert oder stark verspätet ist. Zur leichteren Übersicht haben die Clubjuristen Factsheets zu den generellen Rechten von Reisenden vor, während und nach dem Urlaub erstellt.

ÖAMTC-Juristen helfen bei Ansprüchen

Nothilfe auch rund um die Uhr
Will man im Nachhinein Ansprüche geltend machen, können sich Mitglieder nach der Rückkehr aus dem Urlaub kostenlos an die Rechtsberatung des Clubs wenden www.oeamtc.at/rechtsberatung. Bei Notfällen kann man sich auch aus dem Ausland rund um die Uhr an die juristische Nothilfe des ÖAMTC wenden, erreichbar unter Tel. +43 (0)12512000.

Reiseplanung

Thema Reiseplanung

Urlaubszeit ist Reisezeit – ab an den Strand oder in neue Abenteuer.  Für Entspannung und stressfreie Vorbereitung stellt Ihnen der ÖAMTC vom Routenplaner über umfassende Länderinfos, Tipps für die Anreise per Auto und Flugzeug bis hin zur ÖAMTC Meine Reise App – alle wichtigen Informationen übersichtlich zur Verfügung. 

© pexels.com
In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln