Artikel drucken
Drucken

Coronavirus - Situation in Österreich

Aktuelle Informationen zu allen Maßnahmen und Beschränkungen im öffentlichen Raum.

Corona Sperrzone © ÖAMTC
Corona Sperrzone © ÖAMTC

Für ganz Österreich wurde eine "Ausgangsbeschränkung" ausgesprochen. Die Beschränkungen im öffentlichen Raum werden von der Polizei kontrolliert. Alle aktuellen Maßnahmen des Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz (BMSGPK) finden Sie hier. Weitere wichtige Infos betreff Reisebeschränkungen des Bundesministeriums für Inneres (BMI) finden Sie hier.

Neben Grenzsperren bestehen auch auf innerösterreichischen Verbindungen Beschränkungen. Insbesondere verhängen manche Gemeinden Sperren über Zufahrten zu beliebten Ausflugsgebieten.

Auf Durchzugsstraßen (etwa die Verbindung Zell am See - Mittersill - Bischofshofen) ist eine Durchfahrt ohne Zwischenstopp unter Einhaltung aller geltenden Verordnungen derzeit erlaubt (Stand, 3. April 2020).

Es wird empfohlen, sich vor Fahrtantritt bei den zuständigen Behörden über die aktuellen Bedingungen zu informieren.

Auf der A4, Ost Autobahn, Richtung Nickelsdorf, besteht zeitweise die Beschränkung, dass ab dem Knoten Bruckneudorf nur Österreicher, Ungarn und Güterverkehr fahren dürfen.

Aktuelle Verkehrsmeldungen und Sperren finden Sie im ÖAMTC-Verkehrsservice.

Quarantänegebiete

Salzburg:

In Salzburg stehen insgesamt neun Gemeinden unter Quarantäne (Hier die Infos vom Land Salzburg). Neben der allgemeinen Verordnung definieren manche Gemeinden darüber hinausgehende Maßnahmen. Für alle Gemeinden werden die Einschränkungen voraussichtlich bis Ostermontag (13.4.) gelten.

Pongau:

  1. Verordnung für die Gemeinden im Großarltal, im Gasteinertal, Altenmarkt im Pongau  (Detaillierte Bestimmungen für Altenmarkt im Pongau)  
  2. Flachau

Pinzgau:

 

Tirol:

Tirol hat eine Ausgangssperre sowie eine Quarantäne mit strengeren Regeln für alle 279 Gemeinden ausgerufen. Gültig bis voraussichtlich 19. April (ausgenommen Sölden: hier wird am 3. April über eine Verlängerung entschieden.) Die Durchreise durch Tirol ist möglich, allerdings ohne Zwischenstopp.Eine Heimreise mit Haupt- oder Nebenwohnsitz in Tirol ist ebenfalls gewährleistet, hier sollte man am Besten eine Bestätigung mitführen. Grundsätzlich gilt: Personen, die nicht über einen Haupt- oder Nebenwohnsitz in Tirol verfügen, müssen das Land verlassen. Ausnahmen sowie weitere Informationen dazu finden Sie im Landesgesetzblatt von Tirol.

Situation an den Grenzen zu unseren Nachbarländern:

Ein Großteil der Grenzen zu Österreichs Nachbarländern Ungarn, Tschechien, Deutschland (zur Liste), Schweiz, Liechtenstein, Italien und Slowenien sind gesperrt.

Für einige Übergänge bestehen Ausnahmeregelungen für Pendler- und Güterverkehr (jeweilige Bewilligung mitführen!), dies teilweise aber nur untertags. An den offenen Übergängen werden strenge Kontrollen durchgeführt. Hier kommt es oftmals zu umfangreichen Staus.

Detaillierte Informationen zu den aktuellen Bestimmungen an den Grenzen zu den Nachbarländern finden Sie hier.

Kurzparkzonen: Ausnahmeregelungen

Für die Dauer der Corona-Maßnahmen haben viele Städte und Gemeinden, darunter alle Landeshauptstädte, die Kurzparkzonenregelung geändert. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Einschränkungen bei den Öffis

Der Reisezugverkehr innerhalb Österreichs wurde weitgehend ausgedünnt. Die Verbünde passen die Fahrpläne laufend den Erfordernissen an.

Der Autoreisezugverkehr der Tauernschleuse zwischen Böckstein und Mallnitz wird bis auf Weiteres eingestellt.

Alle weiteren Infos zum Öffentlichen Verkehr in Österreich finden Sie hier.

Güterverkehr

Um die Versorgung zu gewährleisten, wurde die Aussetzung der Wochenendfahrverbote für Lkw ab 7,5 Tonnen bis 19. April verlängert

Daher gilt ab sofort:

  • Fahrverbot an Samstagen von 15 Uhr bis 24 Uhr und an Sonntagen und gesetzlichen Feiertagen von 00:00Uhr bis 22:00 Uhr mit Lastkraftwagen mit Anhänger, wenn das höchste zulässige Gesamtgewicht des Lastkraftwagens oder des Anhängers mehr als 3,5t beträgt und mit Lastkraftwagen, Sattelkraftfahrzeugen und selbstfahrenden Arbeitsmaschinen mit einem höchsten zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 7,5 t sind bis einschließlich 19. April 2020 ausgesetzt.
  • Alle anderen Verkehrsbeschränkungen (u.a. Nachtfahrverbot, Sektorales Fahrverbot) bleiben von dieser Aufhebung unberührt.

Informationen zu Grenzwartezeiten im Güterverkehr.

Weiterführende Infos des ÖAMTC

  • Der ÖAMTC gibt Antworten auf die drängendsten Fragen im Zusammenhang mit den Mobilitätseinschränkungen.
  • Informationen zu Rückholungen, Reisewarnungen und Reiseeinschränkungen in weiteren Ländern finden Sie hier.
  • ÖAMTC- Nothilfe und Flugrettung sind gewährleistet

Informationen auf den Homepages der Bundesländer

Wichtige Kontakte

Folgende Kontakte stehen Ihnen zum Thema Coronavirus in Österreich zur Verfügung:

  • AGES Corona-Hotline unter 0800 555 621: Informationen zu Übertragung, Symptomen und Vorbeugung (24 Stunden besetzt)
  • Die telefonische Gesundheitsberatung unter 1450 wenn Sie Symptome aufweisen 
  • Hotline des Sozialministeriums und des Vereins für Konsumenteninformationen (VKI) unter 0800 201 211 zu reiserechtlichen Fragen. (Montag - Sonntag, 9 - 15 Uhr besetzt)

Nähere Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Homepage des Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz sowie der Weltgesundheitsorganisation.Quelle: BMEIA

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln