Presse

PRESSE

ÖAMTC: Kraftstoffpreise 50 Cent unter Vorjahresniveau

Spritspartipps für die Urlaubsfahrt

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum tankte man an den heimischen Tankstellen im Juni deutlich günstiger. Mit Literpreisen von 1,507 Euro und 1,569 Euro kosteten Diesel bzw. Benzin um rund 50 Cent weniger als noch vor einem Jahr. Ohne die zusätzliche CO2-Bepreisung, die seit Oktober 2022 gilt, wären es sogar rund 60 Cent. Auch wenn man aktuell für eine 50-Liter-Tankfüllung etwa 25 Euro weniger als noch vor einem Jahr bezahlt, appelliert der Mobilitätsclub dennoch, die Preise zu vergleichen. Immerhin liegt die Differenz zwischen den teuersten Tankstellen – die üblicherweise entlang von Autobahnen zu finden sind – und der günstigsten bei über 60 Cent je Liter.

Sparpotenzial bei Urlaubsfahrten nutzen

Egal, wohin der Urlaub führt, Autofahrer:innen können nicht nur bei der Wahl der richtigen Tankstelle, sondern auch beim Fahren Geld sparen und damit auch gleichzeitig die Umwelt schonen. Hier die wichtigsten Tipps:

* Reifendruck kontrollieren – zu geringer Druck lässt den Reifen schneller verschleißen und sorgt für höheren Spritverbrauch.

* Vorausschauend und möglichst konstant fahren – damit ist man nicht nur spritsparend, sondern auch sicherer unterwegs.

* Im höchstmöglichen Gang fahren und überflüssige Schaltvorgänge vermeiden.

* Keine unnötigen Lasten oder Dachaufbauten mitführen.

* Beschleunigen nur, solange es erforderlich ist.

* Motorbremswirkung nutzen.

Preise in beliebten Urlaubsländern

Wer in den kommenden Wochen nach Italien oder Deutschland fahren will, sollte jedenfalls noch in Österreich tanken. Super wird dort laut aktueller Statistik der EU-Kommission durchschnittlich um 1,852 bzw. 1,847 und Diesel um 1,690 bzw. 1,610 Euro verkauft. Ein Tankstopp bei kroatischen Tankstellen lohnt sich hingegen. Hier kostet Super durchschnittlich 1,455 und Diesel 1,458 Euro je Liter. Noch günstiger sind die Preise aktuell in Slowenien. Super wird dort um 1,437, Diesel um 1,474 angeboten. Tankstopps sollten also vorab geplant werden.

Durch regionale Unterschiede und sich ständig ändernde Preise für Super und Diesel ist es für Konsument:innen nicht einfach, den Überblick zu behalten. Die aktuellsten Preise sind auf der ÖAMTC Webseite zu finden. Auch Besitzer:innen von iPhones und Android-Smartphones können sich die günstigsten Spritpreise mit der ÖAMTC-App jederzeit direkt auf das Handy holen. Tipps rund um die Themen Tanken und Spritsparen findet man auch hier: https://www.oeamtc.at/tanken/

Rückfragehinweis für Journalisten:

ÖAMTC | Öffentlichkeitsarbeit
T +43 (0)1 711 99 21218
kommunikation@oeamtc.at
https://www.oeamtc.at

Artikel drucken Pressemappe herunterladen
Kontakt

Öffentlichkeitsarbeit

Bei allen Fragen zum Thema Mobilität, z. B. Crashtests, Kraftstoffpreisen, Gesetzesinitiativen, Unfallstatistiken, alternativen Antrieben, Pannenhilfe und Einsatzzahlen sowie sämtliche Fragen zu Reise, Fahrtechnik und Flugrettung.

Mobilitätsinformation

Bei Fragen zur aktuellen Verkehrslage und Straßeninfrastruktur sowie Telematik.