PRESSE

PRESSE

Suzuki als zusätzlicher Fuhrpark-Partner der ÖAMTC Fahrtechnik

Fahrtechniktrainings ab sofort mit neuesten Suzuki-Fahrzeugen möglich

Suzuki Austria rüstet alle acht ÖAMTC Fahrtechnik Zentren mit insgesamt 16 Modellen der neuen Suzuki Produktpalette aus – darunter fünf Hybrid-Fahrzeuge. Damit unterstützt der Automobilhersteller das vielfältige Kursangebot der ÖAMTC Fahrtechnik, das von der Mehrphasen Ausbildung über Trainings für erfahrene Autofahrer reicht. "Es ist uns ein großes Anliegen, mit unseren Modellen dazu beizutragen, den Straßenverkehr sicherer zu machen. Insofern freuen wir uns besonders über die Kooperation mit der ÖAMTC Fahrtechnik", sagt Roland Pfeiffenberger, Verkaufsleiter von Suzuki Austria.

Am 27. September 2019 wurden stellvertretend für die gesamte Flotte zwei Fahrzeuge im ÖAMTC Fahrtechnik Zentrum Saalfelden/Brandlhof von Zentrumsleiter Manfred Pfeiffenberger entgegen genommen. "Die neue Suzuki-Flotte ergänzt unseren Fuhrpark optimal. Erstmals können wir unseren Kunden auch Hybrid-Fahrzeuge anbieten. Die Modelle sind außerdem mit den aktuellsten Assistenzsystemen ausgestattet und daher auch für alle interessant, die sich damit vertraut machen wollen."

Jedes ÖAMTC Fahrtechnik Zentrum erhält jeweils zwei Suzuki Fahrzeuge

Die neuen Suzuki-Modelle werden im Trainingsbetrieb eingesetzt und können ausgeliehen werden. Insgesamt stehen folgende Suzuki-Fahrzeuge zur Verfügung:  

Swift 1.2 Hybrid flash

Swift 1.2 shine

Swift 1.2 shine ALLGRIP 

Ignis 1.2 Hybrid flash

Ignis 1.2 shine

Ignis 1.2 flash AGS

S-Cross 1.4 flash

S-Cross 1.4 ALLGRIP flash AT Serie 

Vitara 1.4 ALLGRIP flash

ÖAMTC-Fahrsicherheitstraining: "Erlebnis Sicherheit"

Beim ÖAMTC-Fahrsicherheitstraining "erfährt" man das "Erlebnis Sicherheit": Gefahren erkennen, Gefahren vermeiden und Gefahren bewältigen. Nach dem bewährten Motto "Lernen durch Erleben" wird man auf sicheren Pisten des Fahrtechnik Zentrums an jene Situationen herangeführt, die im Straßenverkehr zum Verhängnis werden können: Plötzlich tauchen Hindernisse auf, die Reifen greifen nicht mehr, das Fahrzeug wird unlenkbar oder beginnt zu schleudern, Aquaplaning, glatte Fahrbahnen und vieles mehr. Die Kurse sind so angelegt, dass sie neben aller Ernsthaftigkeit Freude bereiten und nachhaltig wirken. Jährlich nehmen rund 118.000 Personen an den Kursen teil und sorgen so für eine erhöhte Verkehrssicherheit auf Österreichs Straßen.

Rückfragehinweis für Journalisten:

ÖAMTC | Öffentlichkeitsarbeit
T +43 (0)1 711 99 21218
kommunikation@oeamtc.at
https://www.oeamtc.at

Artikel drucken Pressemappe herunterladen

Bilder & Grafiken

Suzuki-Übergabe für ÖAMTC Fahrtechnik © SUZUKI AUSTRIA
Suzuki-Übergabe für ÖAMTC Fahrtechnik © SUZUKI AUSTRIA
Suzuki-Übergabe für ÖAMTC Fahrtechnik © SUZUKI AUSTRIA
Suzuki-Übergabe für ÖAMTC Fahrtechnik © SUZUKI AUSTRIA
Kontakt

Öffentlichkeitsarbeit

Bei allen Fragen zum Thema Mobilität, z. B. Crashtests, Kraftstoffpreisen, Gesetzesinitiativen, Unfallstatistiken, alternativen Antrieben, Pannenhilfe und Einsatzzahlen sowie sämtliche Fragen zu Reise, Fahrtechnik und Flugrettung.

Mobilitätsinformation

Bei Fragen zur aktuellen Verkehrslage und Straßeninfrastruktur sowie Telematik.

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln