PRESSE

PRESSE

ÖAMTC: Sprachenvielfalt als Voraussetzung für weltweite Hilfe

26. September ist Europäischer Tag der Sprachen / In den Nothilfezentralen des Mobilitätsclubs werden 20 Sprachen gesprochen

Eine Panne im Ausland, ein medizinischer Notfall im Urlaub, eine versäumte Fähre – wer in einer Notsituation Hilfe braucht, ist froh, wenn er in seiner Muttersprache sprechen kann. "Die Vorteile von Sprachkenntnissen und die Wertschätzung von Sprachenvielfalt sind beim ÖAMTC gelebte Realität. Allein in unseren vier Nothilfezentralen werden 20 Sprachen gesprochen", erklärt ÖAMTC-Direktor Oliver Schmerold anlässlich des Europäischen Tags der Sprachen am 26. September. Hilfreich ist die Sprachenvielfalt aber auch in anderen Bereichen des Mobilitätsclubs, z. B. in den Reisebüros, in der Administration, an den Stützpunkten und in der Pannenhilfe. "Im Endeffekt geht es darum, dass wir schnell und effizient Hilfe leisten. Das ist es, was zählt", bringt es Schmerold auf den Punkt.

In den vier Nothilfezentralen des ÖAMTC koordinieren etwa 350 Mitarbeiter in ganz Österreich die Pannenhilfe für Mitglieder im Land, sie sind aber auch Ansprechpersonen für jene, die nach Unfällen oder medizinischen Problemen im Ausland die Schutzbrief-Nothilfe in Anspruch nehmen. Und wenn es im Notfall schnell gehen muss, dann sind Kenntnisse der jeweiligen Landessprache im Kontakt mit Partnern und Behörden von Vorteil. "Englisch ist Grundvoraussetzung bei uns, jede weitere Sprache ist erwünscht. Kroatisch und Italienisch sind zum Beispiel oft gefordert, auch Spanisch, Französisch und Türkisch  – entsprechend den Lieblingsurlaubländern der Österreicher", weiß Arjan Buurman, Leiter der Nothilfezentrale Ost in Wien. Neben vielen europäischen Sprachen spricht der Mobilitätsclub u.a. auch Arabisch, Chinesisch und die Gebärdensprache.

ÖAMTC und Diversität

Der ÖAMTC legt größten Wert auf Gleichwertigkeit und Gleichbehandlung von Mitarbeitenden, BewerberInnen und Mitgliedern. Chancengleichheit und Gleichwertigkeit sind in den Statuen festgelegt. Mit regelmäßigen Aktivitäten im Bereich Diversität lebt Österreichs größter Mobilitätsclub gesellschaftliche Verantwortung.

Rückfragehinweis:

ÖAMTC | Öffentlichkeitsarbeit
T +43 (0)1 711 99 21218
kommunikation@oeamtc.at
https://www.oeamtc.at

Artikel drucken Pressemappe herunterladen
Kontakt

Öffentlichkeitsarbeit

Bei allen Fragen zum Thema Mobilität, z. B. Crashtests, Kraftstoffpreisen, Gesetzesinitiativen, Unfallstatistiken, alternativen Antrieben, Pannenhilfe und Einsatzzahlen sowie sämtliche Fragen zu Reise, Fahrtechnik und Flugrettung.

Mobilitätsinformation

Bei Fragen zur aktuellen Verkehrslage und Straßeninfrastruktur sowie Telematik.

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln