PRESSE

PRESSE

ÖAMTC Fahrtechnik: Eishockey-Profis zu Gast in St. Veit an der Glan

Von der Eishalle auf die Asphaltpiste: EC-KAC absolviert Fahrsicherheitstraining zum Wohle des Nachwuchses  

Über 300 Kinder und Jugendliche spielen im Nachwuchs des Eishockey-Rekordmeisters EC-KAC aus Klagenfurt. Die Junioren bestreiten im Verlauf einer Saison hunderte Spiele in ganz Österreich sowie angrenzenden Staaten. Weil die Reisen zu den Auswärtspartien teilweise in den vereinseigenen Kleinbussen absolviert werden, spielt das Thema Verkehrssicherheit bei den „Rotjacken“ eine ganz besonders wichtige Rolle – Grund genug, das Eis gegen die asphaltierten Pisten der ÖAMTC Fahrtechnik einzutauschen: Am 25. November 2019 absolvierten Betreuer und Trainer des KAC-Nachwuchsteams ein umfangreiches Pkw-Training im ÖAMTC Fahrtechnik Zentrum in St. Veit an der Glan. "Die Sicherheit unseres Nachwuchses auf Österreichs Straßen ist uns ein großes Anliegen. Daher war es uns ein Bedürfnis, unsere Trainer und Betreuer in Sachen Fahrsicherheit hinter dem Steuer unserer neuen Kleinbusse trainieren zu lassen. Schließlich legen wir pro Jahr zigtausende Straßenkilometer zurück, viele davon im Winter und in der gefährlichen Übergangszeit", erklärt Nachwuchsleiter Johannes Reichel, der selbst – ebenso wie Profispieler Christoph Duller und ex-Spieler und Betreuer Hans Sulzer – am Fahrsicherheitstraining teilnahm.

"Wir freuen uns über das Engagement des EC-KAC in Sachen Verkehrssicherheit und darüber, unseren Teil für eine sichere Eishockey-Saison auch abseits der Eishalle beitragen zu können", sagt Robert Pichler, seines Zeichens Leiter des ÖAMTC Fahrtechnik Zentrum in St. Veit an der Glan. Die Teilnehmer trainierten unter Anleitung erfahrener Instruktoren, wie man das Fahrzeug in den verschiedensten Situationen – auch im Grenzbereich – beherrscht. "Besonders wenn minderjährige Mitfahrer an Board sind gilt es, vorsichtig und rücksichtsvoll zu fahren und riskante Manöver zu unterlassen", erklärt Robert Pichler.

  

Über die ÖAMTC Fahrtechnik 

Die ÖAMTC Fahrtechnik ist ein Unternehmen im ÖAMTC-Verbund und europaweit führend im Betrieb von Fahrsicherheitszentren. Derzeit kann man seine Fahrtechnik österreichweit in acht Fahrtechnikzentren, einem Offroad-Zentrum und zwei Winterzentren auf höchstem Niveau trainieren. Im Jahr 2018 haben 118.000 Teilnehmer österreichweit Fahrsicherheitskurse bei der ÖAMTC Fahrtechnik absolviert. Zusätzlich nahmen über 63.000 Kinder und Jugendliche an den Verkehrssicherheitsprogrammen teil. Diese Programme führt die ÖAMTC Fahrtechnik in Kooperation mit der AUVA an Kindergärten und Schulen kostenlos durch.

Rückfragehinweis für Journalisten:

ÖAMTC | Öffentlichkeitsarbeit
T +43 (0)1 711 99 21218
kommunikation@oeamtc.at
https://www.oeamtc.at

Artikel drucken Pressemappe herunterladen

Bilder & Grafiken

039_20191125_a © ÖAMTC/APA-Fotoservice/Raunig
031_20191125_a © ÖAMTC/APA-Fotoservice/Raunig
013_20191125_a © ÖAMTC/APA-Fotoservice/Raunig
056_20191125_a © ÖAMTC/APA-Fotoservice/Raunig
Kontakt

Öffentlichkeitsarbeit

Bei allen Fragen zum Thema Mobilität, z. B. Crashtests, Kraftstoffpreisen, Gesetzesinitiativen, Unfallstatistiken, alternativen Antrieben, Pannenhilfe und Einsatzzahlen sowie sämtliche Fragen zu Reise, Fahrtechnik und Flugrettung.

Mobilitätsinformation

Bei Fragen zur aktuellen Verkehrslage und Straßeninfrastruktur sowie Telematik.

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln