Presse

PRESSE

30 Euro Autobahnaufschlag beim Spritpreis

Aktuelle Kraftstoffpreise im ÖAMTC-Check

Wien (OTS) - Die aktuelle Auswertung des ÖAMTC zeigt, dass sich die Preisdifferenz zwischen Diesel und Super vergrößert – untypisch für diese Jahreszeit, weil im Herbst normalerweise eine preisliche Annäherung der beiden Kraftstoffsorten zu beobachten ist. Im Oktober 2020 kostete der Liter Diesel im Schnitt 0,996 Euro und damit um 1,7 Cent weniger als noch im September. Für Super zahlte man im Oktober-Schnitt 1,072 Euro je Liter, im Vergleich zum September um 0,5 Cent weniger. Die Differenz zwischen Diesel und Super betrug im September-Durchschnitt rund 6,4 Cent und stieg auf 7,6 Cent im Oktober an.

Die Preisunterscheide zwischen den günstigsten und den teuersten Tankstellen (beispielsweise Autobahntankstellen) sind enorm: Aktuell kann es passieren, dass man um rund 60 Cent pro Liter mehr zahlt – für eine 50-Liter-Füllung sind das immerhin 30 Euro Differenz. Spitzenwerte in punkto Preisdifferenz waren zuletzt im heurigen Mai zu beobachten (damals lag der Unterschied sogar bei fast 70 Cent pro Liter). Nachdem sich Mineralölindustrie und ASFINAG regelmäßig gegenseitig für diese enorme Preisdifferenz verantwortlich machen, fordert der Mobilitätsclub, dieses Ping-Pong an Schuldzuweisungen sein zu lassen und stattdessen die Preise im Sinne der Konsumenten auf ein vernünftiges Maß zu reduzieren.

Rund zwei Drittel des Preises sind Steuern

Fast in ganz Österreich kann man sowohl Diesel als auch Super unter einem Euro je Liter tanken. Nur in Tirol, Salzburg und Vorarlberg findet man keine Tankstelle, die den Liter Super so günstig anbietet. Beim bundesweit günstigsten Dieselpreis von 0,839 Cent je Liter machen Mineralölsteuer (MöSt) und Umsatzsteuer satte 64 Prozent des Preises aus. Beim günstigsten Preis für den Liter Super von 0,949 Euro liegt der Steueranteil mit 67 Prozent sogar bei mehr als zwei Drittel des Preises.

Aufgrund der sich ständig ändernden Preise für Super und Diesel ist es für die Konsumenten nicht einfach, den Überblick zu behalten. Topaktuelle Preise findet man immer auf www.oeamtc.at/sprit. Auch Besitzer von iPhones und Android-Smartphones können sich die günstigsten Spritpreise mit der ÖAMTC-App jederzeit direkt auf das Handy holen.

Rückfragehinweis für Journalisten:

ÖAMTC | Öffentlichkeitsarbeit
T +43 (0)1 711 99 21218
kommunikation@oeamtc.at
https://www.oeamtc.at

Artikel drucken Pressemappe herunterladen
Kontakt

Öffentlichkeitsarbeit

Bei allen Fragen zum Thema Mobilität, z. B. Crashtests, Kraftstoffpreisen, Gesetzesinitiativen, Unfallstatistiken, alternativen Antrieben, Pannenhilfe und Einsatzzahlen sowie sämtliche Fragen zu Reise, Fahrtechnik und Flugrettung.

Mobilitätsinformation

Bei Fragen zur aktuellen Verkehrslage und Straßeninfrastruktur sowie Telematik.