Jetzt Drucken

Italien

Fakten & Zahlen

Hauptstadt Rom (ca. 2.872.000 Einwohner)
Fläche 301.336 km²
Einwohner ca. 62,2 Mio.
Kfz-Kennzeichen I
Stromspannung Reisestecker empfohlen (beim ÖAMTC erhältlich)
Zeit Ganzjährig kein Zeitunterschied zu Österreich.
Maße & Gewichte Metrisches System wie in Österreich
Telefonvorwahl +39
Sprache Italienisch
Mini-Dolmetscher
Währung Euro
EU-Land Italien ist Mitglied der Europäischen Union
Nachbarländer
Vatikanstadt

Bilder

Amalfiküste

Amalfiküste

Gardone

Gardone

Gardone von oben aus betrachtet.

Sardinien © S. Fuss

Sardinien

Sardinien

Sizilien © S. Fuss

Sizilien

Sizilien

Sizilien © S. Fuss

Sizilien

Sizilien

Matera

Matera

Italien, jenseits von Eboli: Die Höhlenstadt Matera fand Mitte des vergangenen Jahrhunderts Eingang in die Weltliteratur.

Apulien

Apulien

Apulien hat 800 Kilometer Küste.

Florenz

Florenz

Der Ponte Vecchio (die alte Brücke) verbindet beide Teile der Stadt Florenz.

Florenz

Florenz

Der wunderschöne Dom in Florenz.

Toskana

Toskana

Toskana-Bilderbuch-Motiv: Gehöft mit Zypressen.

Assisi

Assisi

Franziskuskirche in Assisi.

Italien entdecken

TIP_Rom_iStock_Creativemarc.jpg © iStock/Creativemarc

Rom

Ewige Stadt und Herz Italiens

Vor der Reise

Gut zu wissen

Der nationale Führerschein ist kein gültiges Reisedokument.

Mehr Infos zur Ausstellung von Reisepässen: www.oesterreich.gv.at

Bitte beachten: Unbedingt mit gültigem Reisepass reisen, auch wenn der Reisepass bis zu 5 Jahre abgelaufen sein kann. Erfahrungsgemäß verweigern Fluglinien oder Kreuzfahrtschiffe die Beförderung bei abgelaufenen Dokumenten und auch bei der Anmeldung in Hotels kann es zu Problemen kommen. 

Sonderdokumente
Für Inhaber von Sonderdokumenten (z.B. Dienst- oder Diplomatenpässe etc.) können abweichende Bestimmungen gelten. Bitte daher bei der zuständigen Vertretungsbehörde (siehe "Wichtige Adressen") oder auf der Website des Außenministeriums informieren.

Kinder

Gültiger Reisepass oder gültiger Personalausweis erforderlich.

Vollmacht für alleinreisende Minderjährige:

Reisen Minderjährige alleine oder ohne Erziehungsberechtigte nach Italien dann ist es empfehlenswert, eine Einverständniserklärung mit der Unterschrift der Erziehungsberechtigten mitzuführen.

Eine Vorlage in Italienisch finden Sie hier.

Informationen zu Einreise und Passbestimmungen gelten nur für österreichische Staatsbürger.

Da sich die Sicherheitslage jederzeit ändern kann, empfehlen wir kurz vor Reisebeginn aktuelle Sicherheitshinweise beim Österreichischen Außenministerium einzuholen. Das Bürgerservice des Außenministeriums ist rund um die Uhr erreichbar:

Tipp: Mit Hilfe der "Reiseregistrierung" kann Sie das Außenministerium im Krisenfall leicht erreichen und unterstützen, nähere Informationen finden Sie unter www.reiseregistrierung.at.

Besondere Hinweise:

Im ganzen Land kommt es auf Autobahnraststätten und - parkplätzen häufig zu Raubüberfällen auf Fahrzeuge mit ausländischen Kennzeichen. Dabei werden die Reifen geparkter Fahrzeuge manipuliert (z.B. Reifen aufgeschlitzt, Radkappen gelöst), so dass kurz nach der Weiterfahrt am Straßenrand gehalten werden muss. Die Täter bieten Pannenhilfe an und rauben schließlich das oft unversperrte Auto aus. Vor allem nachts sollten Autobahnparkplätze daher gemieden werden bzw. Fahrzeuge nicht unbewacht geparkt werden.

Impfungen

Informationen zu empfohlenen bzw. vorgeschriebenen Impfungen finden Sie beim Centrum für Reisemedizin sowie weitere Gesundheitshinweise unter www.reisemed.at 

Reiseapotheke

Denken Sie daran, für Ihre Reise die passende Reiseapotheke zusammenzustellen.
Mehr Infos zur Grundausstattung einer Reiseapotheke
   

ÖAMTC Tipp

Weitere Tipps und Infos finden Sie im Info-PDF "Krankheit und Unfall im Ausland".

Reise-Checkliste © ÖAMTC

ÖAMTC Reise-Checkliste

Die ÖAMTC Reise-Checkliste passt sich Ihrem Urlaub an. Sie informiert über länderspezifische Besonderheiten und  erinnert an wichtige Aufgaben. Für besonders Eilige gibt es fertige Packvorschläge.

Zur ÖAMTC Reise-Checkliste

Anmietbedingungen

Erkundigen Sie sich rechtzeitig bei Ihrer Autovermietung über die Anmietbedingungen wie Mindest- oder Maximalalter, Führerschein, Kreditkarte als Kaution, Versicherungsschutz, usw.

Kostenfallen vermeiden

Was bei der Mietwagenbuchung und bei der Übernahme des Fahrzeuges zu beachten ist, finden Sie in zwei übersichtlichen Checklisten zusammengefasst:

Kreditkarte

Die Anmietung eines Fahrzeugs ist ohne Kreditkarte fast unmöglich. Auf Wunsch kann die ÖAMTC Clubkarte als Kreditkarte verwendet werden.
Mehr Infos zur Clubkarte als Kreditkarte
 

Vergünstigte Mietwagen für ÖAMTC Mitglieder

Clubmitglieder sparen bei Mietwagenangeboten von renommierten Autovermietern wie u.a. Avis, Europcar, Hertz, Sixt bis zu 5 Prozent auf der Buchungsplattform ÖAMTC Mietwagen.

Der Abschluss einer Reise-Vollkaskoversicherung ist empfehlenswert. Sie sichern Ihr Fahrzeug finanziell ab - bei Unfällen, Wildschäden, Diebstahl und vielen anderen Fällen, die Ihre Kfz-Haftpflicht nicht übernimmt.
Exklusiv für Clubmitglieder gibt es die ÖAMTC Reise-Vollkasko* für Motorräder oder mehrspurige Fahrzeuge
Prämie online berechnen
* Versicherungsagent: ÖAMTC Betriebe Ges.m.b.H., GISA-Zahl: 23409217; Versicherer: Generali Versicherung AG

Reise-Versicherungen

Die Europäische Krankenversicherungskarte finden Sie auf der Rückseite Ihrer e-card. Damit können Sie bei einem Arzt oder Krankenhaus ärztliche Betreuung in Anspruch nehmen.
Wird die Europäische Krankenversicherungskarte (etwa aus Unkenntnis oder Behandlung bei einem privaten Arzt oder Krankenhaus) nicht akzeptiert und die Barzahlung der Behandlung verlangt, lassen Sie sich eine detaillierte Rechnung inkl. Diagnose ausstellen. Diese kann nachträglich in Österreich bei der Krankenversicherung eingereicht werden.
Mehr Infos zur e-card und Europäischen Krankenversicherungskarte

Der Abschluss eines Zusatzschutzes wird dringend empfohlen. Einen umfassenden Schutz im Krankheitsfall, bei Kranken- und Fahrzeug-Rückholung und vielem mehr bietet der ÖAMTC Schutzbrief.
Mehr Infos zum ÖAMTC Schutzbrief

Gepäck- und Stornoschutz © istock

Gepäck- und Stornoschutz*

Der ÖAMTC Gepäck- und Stornoschutz* ersetzt die Kosten, wenn Sie Ihre Reise nicht antreten können oder vorzeitig abbrechen müssen. Zusätzlich ist das Gepäck versichert und eine Reiseprivathaftpflicht enthalten. 
Mehr Infos zum Gepäck- und Stornoschutz* und auch online abschließbar

*Versicherungsagent:
ÖAMTC Betriebe Ges.m.b.H., GISA-Zahl: 23409217
Versicherer: Europäische Reiseversicherung AG

Kompetente Beratung und Unterstützung bei der Planung und Buchung Ihrer Reise erhalten Sie in den Filialen von ÖAMTC Reisen. Informieren Sie sich auch online über die aktuelle Angebote von ÖAMTC Reisen wie Mietwagen, Pauschalreisen, Flüge, Fähren u.v.m. 

Anreise

Vor Ort

Citymaut

Citymaut Mailand

Area C

Für die Umweltzone AREA C innerhalb des Stadtmauerrings »Cerchia dei Bastioni« gibt es eine Zufahrtsbeschränkung.

Von Mo-Mi, Fr 7.30-19.30 Uhr und Do 7.30-18 Uhr ist der AREA C Pass zum Preis von 5 Euro (Tagespass Standard) erforderlich.

Während dieser Zeit sind grundsätzlich verboten: Benzinfahrzeuge Euro 0, Dieselfahrzeuge Euro 0, 1, 2 und Euro 3 ohne Partikelfilter sowie Fahrzeuge und Gespanne über 7,50 m Länge.

Bestimmte Fahrzeuge, u.a. Motorräder und Elektrofahrzeuge, Hybridfahrzeuge, Fahrzeuge mit LPG und Erdgasantrieb sowie Fahrzeuge zum Transport von Behinderten, können bei der Stadt Mailand einen Antrag auf Mautbefreiung stellen.

Der Pass ist erhältlich in Tabacchi-Läden und Zeitungskiosken, an den Automaten (ATM Points) des öffentlichen Nahverkehrs Milan Transport Company, an Parkscheinautomaten, an den Schaltern oder Geldautomaten der Banca Intesa, telefonisch unter +39 02 486 840 01 (7 bis 24 Uhr) und online (unter www.areac.it - Servizi online, nur auf Italienisch).

Der Pass muss aktiviert werden:
per SMS an Telefon +39 339 994 0437 (Text: »PIN. Kfz-Kennzeichen«),
über da Call Center unter Telefon 800 437 437 (7.30-24 Uhr) oder im Internet unter www.areac.it (Servizi online). Beim Kauf an Parkscheinautomaten und bei der Banca Intesa findet die Aktivierung im Moment der Bezahlung statt. Die Aktivierung muss am selben Tag oder bis spätestens Mitternacht des nächsten Tages erfolgen.
Mehr Infos: Eine Karte mit den 43 Einfahrten in die Umweltzone finden Sie hier.

Area B

Zusätzlich zur Area C gibt es eine Umweltzone, die sogenannte "Area B", die das gesamte Stadtgebiet umfasst. Ein Fahrverbot gilt Montag bis Freitag 7.30 - 19.30 Uhr für:

  • Dieselfahrzeuge mit Abgasnormen Euro 0, 1, 2 und 3 ohne Partikelfilter
  • Benziner mit Euro 0
  • Motorräder mit Euro 0 und 1


City-Maut Bologna
Für die Einfahrt in die verkehrsbeschränkte Zone der Innenstadt ist täglich von 7 bis 20 Uhr ein "Ticket per l'accesso alla ZTL" erforderlich.

Das Ticket kostet 6 Euro für einen Tag und 15 Euro für vier aufeinander folgende Tage. Es ist u.a. beim ATC (Trasporti Pubblici Bologna) am Hauptbahnhof, Piazza Medaglie d'Oro 1, erhältlich. Das Ticket muss bis spätestens 20 Uhr des Benutzungstages per SMS an +39 320 204 32 68 (Text: PIN-Code, Kfz Kennzeichen) oder per Anruf unter o.g. Nummer oder der Tel.: +39 051 290 290 aktiviert werden.

Mehr Infos zur City-Maut in Bologna (in italienischer Sprache)

City Maut Palermo
Der Kauf eines Tickets für die Zufahrt in die verkehrsberuhigte Zone der Innenstadt zwischen 8 und 20 Uhr ist erforderlich. Zur Orientierung finden Sie hier eine Karte der Zone

Ein Tagesticket kostet für Touristen 5 Euro, ein Monatsticket 20 Euro. Ein Ticket kann entweder online (in italienischer Sprache), bei der Mobilitätszentrale der Stadt Palermo AMAT (Via A. Borelli 16) oder bei den Geschäftsstellen des italienischen Automobilclubs ACI gekauft werden. 

Nach dem Kauf muss das Ticket aktiviert werden: per SMS an +39 33 99 94 29 27 (Text: "ZTL KFZ-Kennzeichen Pincode").

Umweltzonen

In den Innenstädten von Bozen und Brixen gilt ein Fahrverbot von Montag bis Freitag von 7.00 bis 10.00 und von 16.00 bis 19.00 Uhr mit Ausnahme von Samstag, Sonntag und Feiertagen. Betroffen sind Fahrzeuge der Kategorie: Euro 0, Euro 1, Euro 2 Diesel (nur Bozen) und Zweitaktmotorräder mit und ohne Katalysator (nur Bozen).
Mehr Infos: www.provinz.bz.it/guteluft

 Fahrverbot für Wohnwagen und Wohnmobile auf der Amalfi-Küste

 Auf der schmalen Amalfi-Straße SS163 zwischen Vietri und Positano besteht ein Fahrverbot für Wohnmobile und Wohnwagengespanne. Diese Fahrzeuge dürfen die Straße zwischen 6:30 und 24 Uhr nicht befahren; das Fahrverbot gilt täglich und ganzjährig. Pkws sind davon nicht betroffen. 

ÖAMTC Tipp für Camper

Clubmitglieder erhalten beim Österreichischen Camping Club (ÖCC) 13 % Rabatt auf den Jahresbeitrag. Damit sichern Sie sich unter anderem die Camping Card International (CCI), 6 x im Jahr das Fachmagazin "Camping Revue" und können mit der ÖCC Clubkarte bei über 110 Partnerbetrieben (z.B. Campingplätze, Fachhändler, Vermieter) sparen.
Mehr Infos zum Österreichischen Camping Club oder unter der Telefonnummer +43 1 713 61 51.

Sparen mit der Clubkarte

Mit der Clubkarte sparen Sie auch im Ausland bei zahlreichen Hotels, Freizeiteinrichtungen und Restaurants Geld. Informieren Sie sich bereits vor Ihrer Reise über die ÖAMTC Vorteilspartner.

ÖAMTC Tipp

Auf Wunsch kann die ÖAMTC Clubkarte als Kreditkarte verwendet werden.
Mehr Infos zur Clubkarte als Kreditkarte

Devisenbstimmungen

Barmittel in Gesamtwert ab 10.000 Euro müssen bei der Ein- und Ausfuhr deklariert werden.

Pannenhilfe & ÖAMTC Schutzbrief-Nothilfe

Pannenhilfe durch ÖAMTC Partnerclubs kann über die ÖAMTC Schutzbrief-Nothilfe telefonisch unter +43 1 25 120 00 angefordert werden.

Als Mitglied mit einem ÖAMTC Schutzbrief haben Sie besonders gut vorgesorgt. Nicht nur bei der Pannenhilfe, sondern auch mit vielen weiteren wichtigen Leistungen von der Fahrzeug- bis zur Kranken-Rückholung.

Die Team-Mitglieder der Schutzbrief-Nothilfe sind Ihre persönlichen Ansprechpartner. Sie sind auf jede Art von Notfall vorbereitet und organisieren die passende Hilfeleistung. Mit individueller Betreuung und persönlicher Soforthilfe sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter rund um die Uhr für Sie da.

Mehr Infos zum ÖAMTC Schutzbrief

Notrufnummern

ÖAMTC Tipp

Vor Reiseantritt Notrufnummern im Mobiltelefon speichern.

Unfall im Ausland - was tun?

Tipps und Infos sowie eine Übersetzungshilfe des europäischen Unfallberichts hier als Download: