Jetzt Drucken

Italien

Fakten & Zahlen

Hauptstadt Rom
Fläche 301.340 km²
Einwohner ca. 62,2 Mio.
Kfz-Kennzeichen I
Stromspannung Reisestecker empfohlen, da in älteren Hotels oder Pensionen
zum Teil noch dreipolige Stecker verwendet werden.
Zeit Ganzjährig kein Zeitunterschied zu Österreich.
Maße & Gewichte Metrisches System wie in Österreich
Telefonvorwahl +39
Sprache Italienisch
Mini-Dolmetscher
Währung Euro
EU-Land Italien ist Mitglied der Europäischen Union
Nachbarländer
Vatikanstadt

Italien entdecken

TIP_Rom_iStock_Creativemarc.jpg © iStock/Creativemarc

Rom

Ewige Stadt und Herz Italiens

Meine Reise App - Strandurlaub © ÖAMTC

ÖAMTC App Meine Reise

Reiseplanung leicht gemacht

Alle wichtigen Reise-Infos für Italien finden Sie auch in der Reiseplaner-App des ÖAMTC. Mit Reise-Checkliste, Reisekassa, City Guides, Offline-Karten, Sprachführer u.v.m.

Kostenlos für iPhone, iPad und Android-Smartphones.

Vor der Reise

Gut zu wissen

Der nationale Führerschein ist kein gültiges Reisedokument.

Mehr Infos zur Ausstellung von Reisepässen: www.oesterreich.gv.at

Bitte beachten: Auch wenn der Reisepass bis zu 5 Jahre abgelaufen sein kann, führt dies häufig zu Problemen. Es sollte nur ein gültiger Reisepass verwendet werden. Der Personalausweis muss auf jeden Fall für die Reisedauer gültig sein. 

Sonderdokumente
Für Inhaber von Sonderdokumenten (z.B. Dienst- oder Diplomatenpässe etc.) können abweichende Bestimmungen gelten. Bitte daher bei der zuständigen Vertretungsbehörde (siehe "Wichtige Adressen") oder auf der Website des Außenministeriums informieren.

Kinder

Gültiger Reisepass oder gültiger Personalausweis erforderlich.

Vollmacht für alleinreisende Minderjährige

Minderjährige Kinder, die ohne oder nur mit einem/einer Obsorgeberechtigten verreisen, sollten eine Einverständniserklärung mitführen. Eine Vorlage für eine Vollmacht finden Sie hier.

Informationen zu Einreise und Passbestimmungen gelten nur für österreichische Staatsbürger.

Da sich die Sicherheitslage jederzeit ändern kann, empfehlen wir kurz vor Reisebeginn aktuelle Sicherheitshinweise beim Österreichischen Außenministerium einzuholen. Das Bürgerservice des Außenministeriums ist rund um die Uhr erreichbar:

Tipp: Mit Hilfe der "Reiseregistrierung" kann Sie das Außenministerium im Krisenfall leicht erreichen und unterstützen, nähere Informationen finden Sie unter www.reiseregistrierung.at.

Impfungen

Informationen zu empfohlenen bzw. vorgeschriebenen Impfungen finden Sie beim Centrum für Reisemedizin sowie weitere Gesundheitshinweise unter www.reisemed.at 

Reiseapotheke

Denken Sie daran, für Ihre Reise die passende Reiseapotheke zusammenzustellen.
Mehr Infos zur Grundausstattung einer Reiseapotheke
   

ÖAMTC Tipp

Weitere Tipps und Infos finden Sie im Info-PDF "Krankheit und Unfall im Ausland".

Reise-Checkliste © ÖAMTC

ÖAMTC Reise-Checkliste

Die ÖAMTC Reise-Checkliste passt sich Ihrem Urlaub an. Sie informiert über länderspezifische Besonderheiten und  erinnert an wichtige Aufgaben. Für besonders Eilige gibt es fertige Packvorschläge.

Zur ÖAMTC Reise-Checkliste

Anmietbedingungen

Erkundigen Sie sich rechtzeitig bei Ihrer Autovermietung über die Anmietbedingungen wie Mindest- oder Maximalalter, Führerschein, Kreditkarte als Kaution, Versicherungsschutz, usw.

Kostenfallen vermeiden

Was bei der Mietwagenbuchung und bei der Übernahme des Fahrzeuges zu beachten ist, finden Sie in zwei übersichtlichen Checklisten zusammengefasst:

Kreditkarte

Zur Anmietung eines Fahrzeuges ist in den meisten Fällen eine Kreditkarte erforderlich. Rechtzeitig daran denken und bei Bedarf die praktische Clubkarte mit Kreditkarten-Funktion beantragen.
Mehr Infos zur ÖAMTC Kreditkarte

Vergünstigte Mietwagen für ÖAMTC Mitglieder

Clubmitglieder sparen bei Mietwagenangeboten von renommierten Autovermietern wie u.a. Avis, Europcar, Hertz, Sixt bis zu 5 Prozent auf der Buchungsplattform ÖAMTC Mietwagen.

Der Abschluss einer Reise-Vollkaskoversicherung ist empfehlenswert. Sie sichern Ihr Fahrzeug finanziell ab - bei Unfällen, Wildschäden, Diebstahl und vielen anderen Fällen, die Ihre Kfz-Haftpflicht nicht übernimmt.
Nur für Mitglieder gibt es die ÖAMTC Reise-Vollkasko* für Motorräder oder mehrspurige Fahrzeuge
Prämie online berechnen
* Versicherungsagent: ÖAMTC Betriebe Ges.m.b.H., GISA-Zahl: 23409217; Versicherer: Generali Versicherung AG

Reise-Versicherungen

Die Europäische Krankenversicherungskarte finden Sie auf der Rückseite Ihrer e-card. Damit können Sie bei einem Arzt oder Krankenhaus ärztliche Betreuung in Anspruch nehmen.
Wird die Europäische Krankenversicherungskarte (etwa aus Unkenntnis oder Behandlung bei einem privaten Arzt oder Krankenhaus) nicht akzeptiert und die Barzahlung der Behandlung verlangt, lassen Sie sich eine detaillierte Rechnung inkl. Diagnose ausstellen. Diese kann nachträglich in Österreich bei der Krankenversicherung eingereicht werden.
Mehr Infos zur e-card und Europäischen Krankenversicherungskarte

Der Abschluss eines Zusatzschutzes wird dringend empfohlen. Einen umfassenden Schutz im Krankheitsfall, bei Kranken- und Fahrzeug-Rückholung und vielem mehr bietet der  Schutzbrief.
Mehr Infos zum Schutzbrief

Gepäck- und Stornoschutz © istock

Gepäck- und Stornoschutz*

Der ÖAMTC Gepäck- und Stornoschutz* ersetzt die Kosten, wenn Sie Ihre Reise nicht antreten können oder vorzeitig abbrechen müssen und wenn Ihr Gepäck beschädigt oder gestohlen wird. Eine Reiseprivathaftpflicht ist ebenfalls inkludiert. 
Mehr Infos zum Gepäck- und Stornoschutz* und auch online abschließbar

*Versicherungsagent:
ÖAMTC Betriebe Ges.m.b.H., GISA-Zahl: 23409217
Versicherer: Europäische Reiseversicherung AG

Kompetente Beratung und Unterstützung bei der Planung und Buchung Ihrer Reise erhalten Sie in den Filialen von ÖAMTC Reisen. Informieren Sie sich auch online über die aktuelle Angebote von ÖAMTC Reisen wie Mietwagen, Pauschalreisen, Flüge, Fähren u.v.m. 

Anreise

ÖAMTC Tipp für Camper

Clubmitglieder erhalten beim Österreichischen Camping Club (ÖCC) 13 % Rabatt auf den Jahresbeitrag. Damit sichern Sie sich unter anderem die Camping Card International (CCI), 6 x im Jahr das Fachmagazin "Camping Revue" und können mit der ÖCC Clubkarte bei über 110 Partnerbetrieben (z.B. Campingplätze, Fachhändler, Vermieter) sparen.
Mehr Infos zum Österreichischen Camping Club oder unter der Telefonnummer +43 1 713 61 51.

Vor Ort

Tunnel & Brücken

Alle Gebühren in Euro für die italienische Seite:

Mont Blanc Tunnel (Italien - Frankreich) 

Fahrzeug einfach retour* 
Motorrad 31,20 39,10
Kfz mit 2 oder mehr Achsen, Gespann, Gesamthöhe max. 2 m 47,10 58,80
Kfz mit 2 oder mehr Achsen, Gespann, Gesamthöhe max. 3 m 62,30 78,30

*Die Rückfahrkarte ist 30 Tage lang gültig.
Mehr Infos: www.tunnelmb.net

Großer St. Bernhard Tunnel (Italien - Schweiz)

Fahrzeug einfach retour* 
Motorrad 15,80 21,40
Zwei- oder mehrachsige Fahrzeuge
(z.B. Pkw), deren Vorderachshöhe 1,30 m
und Gesamthöhe max. 2 m beträgt
26,90 43,10
Zwei- oder mehrachsige Fahrzeug
(z.B. Wohnmobile oder Gespanne),
deren Höhe über 2 m und max. 3 m beträgt
41,80 67,00

*Die Rückfahrkarte ist 30 Tage lang gültig.
Mehr Infos: www.letunnel.com

Fréjus Tunnel (Italien - Frankreich) 

Fahrzeug einfach retour* 
Motorrad 31,20 39,10
Kfz mit 2 oder mehr Achsen, Gespann, Gesamthöhe max. 2 m 47,10 58,80
Kfz mit 2 oder mehr Achsen, Gespann, Gesamthöhe max. 3 m 62,30 78,30

*Die Rückfahrkarte ist 7 Tage lang gültig.
Mehr Infos: www.sftrf.fr

Munt la Schera (Gebühren in Euro)
Der Tunnel hat nur eine Fahrspur und wird daher wechselseitig im Einbahnverkehr betrieben.

Fahrzeug einfach* retour*
Motorrad 12  -
Pkw bis 9 Plätze bis 3,5 t  23 39 (So-Fr)
  32 46 (Sa)
Wohnmobil/Wohnwagen 23  - 

* Winterpreise bis 30.04.2020, Sommerpreise sind geringer.
Gut zu wissen: Teils können E-Tickets im Voraus günstiger erworben werden.
Mehr Infos: www.ekwstrom.ch

City-Maut Mailand

AREA C
Die verkehrsbeschränkte Zone „Area C“ befindet sich in der historischen Altstadt innerhalb des Stadtmauerrings „Cerchia dei Bastioni“. Für die Einfahrt ist von Montag bis Freitag 7.30 - 19.30 Uhr (ausgenommen Feiertage) ein Ticket erforderlich. Folgende, ältere Fahrzeuge können kein Ticket erwerben:

  • Benzinfahrzeuge mit Abgasnorm Euro 0 und 1
  • Dieselfahrzeuge mit Abgasnorm Euro 0, 1, 2, 3 und 4 (ohne Partikelfilter)
  • Motorräder mit Abgasnorm Euro 0 und 1
  • Fahrzeuge und Gespanne über 7,50 m Länge

Ticket: Ein Tagesticket kostet 5 Euro. Mehrtagestickets (funktionieren wie eine Guthabenkarte) sind für 30 bzw. 60 Euro erhältlich.Das Ticket ist erhältlich in Tabacchi-Läden und Kiosken, an den Automaten (ATM Points) des öffentlichen Mailänder Nahverkehrs, an Parkscheinautomaten, an den Schaltern oder Bankomaten der Banca Intesa Sanpaolo, in teilnehmenden Parkhäusern, telefonisch unter +39 02 486 840 01 und online unter www.areac.it.

Nach dem Kauf muss das Ticket aktiviert werden:

  • Per SMS an +39 339 994 0437 (Text: „PIN. KFZ-Kennzeichen“)
  • per Telefon unter +39 02 486 840 01
  • online unter www.areac.it
  • persönlich in der Via Beccaria 19 (8.30 - 12 Uhr und 14 - 15 Uhr).

Beim Kauf an Parkscheinautomaten und bei der Banca Intesa Sanpaolo findet die Aktivierung zeitlich mit der Bezahlung statt. Die Aktivierung muss am selben Tag oder bis spätestens Mitternacht des nächsten Tages erfolgen.

Gut zu wissen: Bestimmte Fahrzeuge, u.a. Elektroautos und Fahrzeuge zum Transport von Behinderten, können sich nach Antrag bei der Stadt Mailand von der City-Maut befreien lassen.
Mehr Infos: www.areac.it

AREA B
Zusätzlich zur Area C gilt auf dem gesamten Mailänder Stadtgebiet eine weitere verkehrsbeschränkte Zone, die sogenannte „Area B“. Es muss kein Ticket erworben werden, jedoch gilt von Montag bis Freitag 7.30 - 19.30 Uhr (ausgenommen Feiertage) ein Fahrverbot für folgende Fahrzeuge:

  • Benzinfahrzeuge mit Abgasnorm Euro 0
  • Dieselfahrzeuge mit Abgasnorm Euro 0, 1, 2, 3, und 4 (ohne Partikelfilter)
  • Mopeds und Motorräder mit Abgasnorm Euro 0 und 1

City-Maut Bologna

Für die Einfahrt in die verkehrsbeschränkte Zone der Innenstadt ist täglich von 7 - 20 Uhr ein „Ticket per l’accesso alla ZTL“ erforderlich. Ein generelles Fahrverbot gilt für Kfz mit Abgasnorm Euro 0.

Das Ticket kostet 6 Euro pro Tag und 15 Euro für 4 aufeinander folgende Tage. Es muss am Benutzungstag bis spätestens 20 Uhr aktiviert und an der Windschutzscheibe sichtbar angebracht werden. Touristen können ein Ticket telefonisch über das Call-Center des TPER (Trasporto Passeggeri Emilia Romagna) unter +39 051 29 02 90 erwerben und aktivieren (bei der Bandansage die Ziffer „4“ wählen, um mit einem englisch sprechenden Mitarbeiter verbunden zu werden).

City-Maut Palermo

Für die Zufahrt in die verkehrsbeschränkte Zone der Innenstadt (ZTL Centrale) ist von Montag bis Freitag 8 - 20 Uhr ein Ticket erforderlich. Die Zone erstreckt sich von der Piazza Giulio Cesare bis zur Via Cavour und von der Porta Nuova bis zur Porta Felice.

Tickets kosten 5 Euro pro Tag bzw. 20 Euro pro Monat und sind bei der Mobilitätszentrale der Stadt Palermo AMAT, Via A. Borelli 16 (nahe Piazza Croci), den Geschäftsstellen des italienischen Automobilclubs ACI oder online unter https://ztl.comune.palermo.it erhältlich. Ein Fahrverbot gilt für Benzinfahrzeuge mit der Abgasnorm Euro 0 - 2 sowie Dieselfahrzeuge mit der Abgasnorm Euro 0 - 3. Motorräder und Elektrofahrzeuge haben freie Fahrt.

Fahrverbote in mehreren Regionen Norditaliens

Fahrverbote in der Region Lombardei
In 570 Gemeinden gilt von Montag bis Freitag 7.30 - 19.30 Uhr ein Fahrverbot für folgende Fahrzeuge:

  • Benzinfahrzeuge mit Abgasnorm Euro 0
  • Dieselfahrzeuge mit Abgasnorm Euro 0 - 2; z.T. auch Euro 3
  • Motorräder mit Abgasnorm Euro 0; im Winter auch z.T. Euro 1

Die Winterfahrverbote gelten von 1. Oktober bis 31. März. Bei Smogalarm kann das Fahrverbot auch auf Diesefahrzeuge mit Abgasnorm Euro 4 ausgeweitet werden.

Fahrverbote in den Regionen Emilia Romagna, Piemont & Venetien
In Gemeinden mit mehr als 30.000 Einwohnern gilt ein Fahrverbot von Montag bis Freitag 8 - 18.30 Uhr vom 1. Oktober bis 31. März für folgende Fahrzeuge:

  • Benzinfahrzeuge mit Abgasnorm Euro 0
  • Dieselfahrzeuge mit Abgasnorm Euro 0 - 3

Bei Smogalarm kann das Fahrverbot auch auf Dieselfahrzeuge mit Abgasnorm Euro 4 ausgeweitet werden.

Fahrverbote in Südtirol
In Bozen gilt von Montag bis Freitag (ausgenommen Feiertage) von 7 - 10 Uhr und 16 - 19 Uhr ein Fahrverbot für Benzinfahrzeuge der Abgasnormen Euro 0 - 1 und für Dieselfahrzeuge der Abgasnormen Euro 0 - 3; in Brixen für alle Fahrzeuge der Abgasnormen Euro 0 - 1.
Mehr Infos: www.provinz.bz.it/guteluft

Fahrverbot für Wohnwagen und Wohnmobile auf der Amalfi-Küste

Auf der schmalen Amalfi-Straße SS163 zwischen Vietri und Positano besteht ein Fahrverbot für Wohnmobile und Wohnwagengespanne. Diese Fahrzeuge dürfen die Straße zwischen 6:30und 24 Uhr nicht befahren; das Fahrverbot gilt täglich und ganzjährig. Pkws sind davon nicht betroffen.

Tipp der ÖAMTC Juristen

Bitte beachten Sie auf jeden Fall die jeweiligen Verkehrsbestimmungen! Wird eine Strafe nicht bereits vor Ort bezahlt, kann diese in Österreich zwangsweise eingefordert werden. Bei Fragen zu einem ausländischen Strafzettel kontaktieren Sie die ÖAMTC Rechtsberatung - für Mitglieder kostenlos!

ÖAMTC Tipp

Auf Wunsch kann die ÖAMTC Clubkarte um die Kreditkarten-Funktion erweitert werden.
Mehr Infos zur ÖAMTC Kreditkarte

Devisenbstimmungen

Barmittel in Gesamtwert ab 10.000 Euro müssen bei der Ein- und Ausfuhr deklariert werden.

Sparen mit der Clubkarte

Mit der Clubkarte sparen Sie auch im Ausland bei zahlreichen Hotels, Freizeiteinrichtungen und Restaurants Geld. Informieren Sie sich bereits vor Ihrer Reise über die ÖAMTC Vorteilspartner.

Pannenhilfe & Schutzbrief-Nothilfe

Pannenhilfe durch ÖAMTC Partnerclubs kann über die ÖAMTC Schutzbrief-Nothilfe telefonisch unter +43 1 25 120 00 angefordert werden.

Als Mitglied mit einem Schutzbrief haben Sie besonders gut vorgesorgt. Die Team-Mitglieder der Schutzbrief-Nothilfe sind auf jede Art von Notfall vorbereitet und organisieren die passende Hilfeleistung. 

Mehr Infos zum Schutzbrief

Notrufnummern

ÖAMTC Tipp

Vor Reiseantritt Notrufnummern im Mobiltelefon speichern.

Unfall im Ausland - was tun?

Tipps und Infos sowie eine Übersetzungshilfe des europäischen Unfallberichts hier als Download: