Artikel drucken
Drucken

Mitführpflichten in Österreich

Der Lenker eines Kraftfahrzeuges muss bei Fahrten bestimmte Gegenstände und Dokumente mitführen.

Mitführpflichten Autoreise © ÖAMTC
Mitführpflichten Autoreise  -  Was an Bord sein muss, ist in den Ländern Europas unterschiedlich geregelt. © ÖAMTC

Mitführpflichten

In allen Kraftfahrzeugen

Verbandzeug, das zur Wundversorgung geeignet und in einem widerstandsfähigen Behälter staubdicht verpackt und gegen Verschmutzung geschützt ist.

Der ÖAMTC empfiehlt, eine der ÖNORM V 5101 entsprechende Autoapotheke mitzuführen, auch wenn dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist. Wer eine vollständige und "frische" Autoapotheke nach ÖNORM V 5101 mitführt, kann sich darauf verlassen, dass nicht nur die Mindestanforderungen erfüllt sind, sondern der Inhalt von Experten praxistauglich zusammengestellt worden ist. 

In mehrspurigen Kraftfahrzeugen

Zusätzlich müssen bei mehrspurigen Kraftfahrzeugen eine geeignete Warneinrichtung (Pannendreieck) sowie eine der ÖNORM EN 471 entsprechende Warnkleidung mit weiß retroreflektierenden Streifen (Warnweste) mitgeführt werden.

Die Warnweste ist zwar nur für den Lenker vorgeschrieben, es wird allerdings empfohlen, für jede Person im Fahrzeug eine Warnweste mitzuführen.

Kfz über 3,5 t sowie schwere Anhänger

Zusätzlich muss bei Kraftfahrzeugen mit einen höchstzulässigen Gesamtgewicht von über 3.500 kg (ausgenommen Fahrzeuge der Klasse M1, also Pkw und Kombi) sowie bei anderen als leichten Anhängern mindestens ein Unterlegkeil mitgeführt werden.

Mitzuführende Dokumente

  • Führerschein oder Mopedausweis im Original. Eine Kopie genügt nicht!
  • Zulassungsschein (samt eventuellen Beiblättern) im Original. Auch hier genügt eine Kopie nicht!


Das letzte § 57a KFG-Gutachten muss nicht mitgeführt werden.

Fährt man ins Ausland, sollten sich teilweise andere bzw. zusätzliche Utensilien an Bord befinden. Informieren Sie sich hier über die Mitführpflichten in Europa.

IMG_7861.JPG

Thema Vorschriften & Strafen

Neben Parksünden zählen akoholisiertes und zu schnelles Fahren, das Missachten von Vorrangregeln und Telefonieren am Steuer zu den häufigsten Verkehrsübertretungen. Die Clubjuristen informieren über Delikte, Vorschriften und ihre Rechtsfolgen in Österreich und im Ausland.

© ÖAMTC
In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln