Artikel drucken
Drucken

Innradweg - von hohen Gipfeln und sanften Hügeln

Vom Ursprung des Flusses am Maloja Pass in der Schweiz bis zur Mündung in die Donau in Passau sind es stolze 517 Kilometer. Eine abwechslungsreiche Radreise, von den Gipfeln der Alpen ins Hügelland Bayerns und Oberösterreichs.

Innradweg  © Tourismusverband Schärding
Innradweg  -  Barockstadt Schärding in Oberösterreich © Tourismusverband Schärding

Auf einen Blick:

Start: Maloja/Engadin/Schweiz
Ziel: Passau/Bayern/Deutschland
Länge: 517 km
Höhenunterschied Start-Ziel: -1.585 m
Höchster/Tiefster Punkt: 1.897 m (kurz nach dem Startpunkt Maloja)/312 m (Ziel Passau)
Kurzcharakteristik: Anfangs durchwegs leichtes Gefälle mit einigen Anstiegen, ab Tirol größtenteils eben, hauptsächlich auf Uferbegleitwegen, nur kurze Schotterstrecken, sonst asphaltiert. Für Familien über weite Strecken gut geeignet.
Schwierigkeitsgrad: einfach bis mittel
Beschilderung: Je nach Region und Land unterschiedlich, in Oberösterreich R3

Routen-Beschreibung

Die steil aufragenden Dreitausender und die weiten Hochebenen des Engadin sowie Tourismuszentren wie St. Moritz, Pontresina oder Scuol bilden den Auftakt. Bei Finstermünz rollen die Radler auf österreichischen Boden, nach Tirol. Entlang des Flusses und durch die Gebirgskulisse des Tiroler Oberlandes geht es nach Landeck, über Imst und Roppen nach Innsbruck.

Nach der Landeshauptstadt, die Tradition und Moderne verbindet, reihen sich Schlag auf Schlag sehenswerte Städte und Orte am Radweg: Stans, die Silberstadt Schwaz, Brixlegg und Kramsach. Die Route führt nach Wörgl und Kirchbichl, in die Festungsstadt Kufstein und schließlich zum bayerischen Inn-Abschnitt. Bei Brannenburg lohnt ein Ausflug mit der Zahnradbahn auf den Wendelstein. In die nunmehr sanfte Hügellandschaft betten sich idyllisch Rosenheim und Wasserburg sowie der weltberühmte Wallfahrtsort Altötting und Burghausen.

Nach der Mündung der Salzach in den Inn beginnt der oberösterreichische Abschnitt der Route und kurz nach Braunau das „Europareservat Unterer Inn“. 55 Kilometer lang erstreckt sich das Naturschutzgebiet flussabwärts, mit zahlreichen Inseln, Au-Vegetation und 300 Vogelarten. Über Obernberg, dem Augustiner Chorherrenstift Reichersberg und dem malerischen Städtchen Schärding gelangt man schließlich in die Dreiflüssestadt Passau.

Innradweg - Höhenmeter © radtouren.at Innradweg - Höhenmeter

Die Highlights der Route im Überblick

Innradweg - Route © radtouren.at Innradweg - Route - Dreitausender Bergkulisse des Engadin
- Brannenburg mit der ältesten Zahnradbahn auf den Wendelstein
- Wallfahrtsort Altötting
- Das barocke Schärding mit der „Silberzeile“
- Europareservat und Vogelparadies Unterer Inn

Begleitende Infos

Donauradweg © WGD Donau OÖ Tourismus GmbH / Steininger

Donauradweg - von Passau nach Bratislava

Entlang der Donau geht es, immer mit der Unterstützung eines leichten Gefälles, von Passau über Wien bis zur österreichisch-slowakischen Staatsgrenze nahe Hainburg.

Radrouten in Österreich © Kärnten Werbung / Gert Steinthaler

ÖAMTC Radrouten Guide 2018

Der ÖAMTC empfiehlt 22 familienfreundliche & sportliche Radrouten in den verschiedensten Regionen Österreichs. Inkl. vieler Ausflugstipps entlang der Routen.

ÖAMTC Radgeber 2018 © ÖAMTC

ÖAMTC Radgeber 2018 für Mitglieder plus Routen-Guide zum Download

Zahlreiche Infos, Tipps & Wissenswertes rund ums Radfahren gibt es hier im ÖAMTC Radgeber (pdf) sowie im ÖAMTC Radrouten-Guide (pdf) mit 22 familienfreundlichen und sportlichen Touren in den verschiedensten Regionen Österreichs.

Das komplette 6-teilige Rad-Infoset gibt es ab Ende April an allen ÖAMTC Stützpunkten für Mitglieder gratis!

Touring Mitgliedschaft

Thema Fahrrad

Alle Infos, Tipps und Wissenswertes rund ums Radfahren: Wie ein Fahrrad richtig ausgestattet sein muss, Neuheiten, Verkehrsregeln, Tests so wie Informationen zu den schönsten Fahrradrouten.

© istockphoto.com/RyanJLane
In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln