PRESSE

PRESSE

ÖAMTC zu Maut-Abstimmung: Sieg der Vernunft

EU-Parlament stimmt gegen Auslaufen der Autobahn-Vignette für Pkw

Wien (OTS) - Das Europäische Parlament hat heute gegen das Auslaufen von zeitbasierten Mautsystemen für den Pkw gestimmt. Damit stellen sich die Abgeordneten mehrheitlich gegen die Pläne der EU-Kommission, die die Autobahn-Vignette generell abschaffen und bis 2027 durch Road Pricing ersetzen will. Leidtragende einer Road Pricing-Maut wären vor allem Pendler und Menschen, die am Land leben. Sie müssten mit massiven Mehrkosten von 5 bis 10 Cent pro Autobahn-Kilometer rechnen – wie Studien und Praxis-Beispiele belegen. „Mit dieser Entscheidung des EU-Parlaments hat die Vernunft gesiegt – auch wenn die Abstimmung viele überrascht hat, weil zuvor der Verkehrs-Ausschusses des Parlaments sich der Meinung der EU-Kommission angeschlossen hatte", kommentiert Bernhard Wiesinger, Leiter der ÖAMTC-Interessenvertretung, das Ergebnis.

Großer Einsatz der EU-Abgeordneten von FPÖ, ÖVP und SPÖ

Großen Anteil an dem Meinungsumschwung im EU Parlament hatten die österreichischen EU-Abgeordneten. „Mit Abänderungsanträgen und zahlreichen Gesprächen im Kreise ihrer Kollegen haben Karoline Graswander-Hainz (SPÖ), Georg Mayer (FPÖ) und Claudia Schmidt (ÖVP) großen Anteil am Erfolg für die österreichischen Autofahrer. Jetzt liegt es am Rat der EU-Verkehrsminister, endgültig dafür zu sorgen, dass die Pkw Mauten wie bisher durch die Mitgliedstaaten bestimmt und nicht in Brüssel geregelt werden", meint Wiesinger abschließend.

Rückfragehinweis:

ÖAMTC | Öffentlichkeitsarbeit
T +43 (0)1 711 99 21218
kommunikation@oeamtc.at
https://www.oeamtc.at

Artikel drucken Pressemappe herunterladen
Kontakt

Öffentlichkeitsarbeit

Bei allen Fragen zum Thema Mobilität, z. B. Crashtests, Kraftstoffpreisen, Gesetzesinitiativen, Unfallstatistiken, alternativen Antrieben, Pannenhilfe und Einsatzzahlen sowie sämtliche Fragen zu Reise, Fahrtechnik und Flugrettung.

Mobilitätsinformation

Bei Fragen zur aktuellen Verkehrslage und Straßeninfrastruktur sowie Telematik.

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln