PRESSE

PRESSE

ÖAMTC lädt zum Kampagnenstart "Sehen und gesehen werden" mit Stars der "Soko Donau"

Club präsentiert gemeinsam mit Polizisten aus TV und echtem Leben Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage zum Thema Sichtbarkeit

Wien (OTS) - Die Unfallstatistik belegt, dass mit der dunklen Jahreszeit die gefährlichsten Monate für Verkehrsteilnehmer begonnen haben. Insbesondere für Fußgänger ist das Unfallrisiko im Herbst und Winter stark erhöht: Fast zwei Drittel der getöteten Fußgänger verunglückten in den vergangenen fünf Jahren zwischen Oktober und März. Die Verkehrssicherheitskampagne "Sehen und gesehen werden" soll Bewusstsein schaffen, dass Sichtbarkeit die Sicherheit auf der Straße erhöht. Zum Auftakt der Kampagne hat sich der ÖAMTC Unterstützung von der Polizei geholt: Einerseits von Polizisten, die tagtäglich auf den Straßen unterwegs sind und genau wissen, wo die Gefahren lauern. Andererseits von TV-Polizisten, die die Botschaft mittragen. Im Rahmen einer Pressekonferenz werden die Kampagne selbst als auch die Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage sowie einer österreichweiten Beobachtung vorgestellt. Zudem wird ein eigens produziertes reflektierendes Accessoire präsentiert und vor Ort einer Volksschulklasse überreicht.

Wann: Mittwoch, 8. November 2017, 9.30 Uhr

Wo: ÖAMTC-Mobilitätszentrum Baumgasse 129, 1030 Wien

Ihre Gesprächspartner sind: * Oliver Schmerold, ÖAMTC Direktor * Michael Takacs, Leiter der Landesverkehrsabteilung Wien * Manuela Wilhelmer, Revierinspektorin der Polizeiinspektion Matrei i. O. * Lilian Klebow, Schauspielerin und Kampagnen-Botschafterin * Gregor Seberg, Schauspieler und Kampagnen-Botschafter

Medienvertreter sind herzlich eingeladen. Akkreditierung notwendig. Anmeldungen bitte per Mail an kommunikation@oeamtc.at oder telefonisch unter +43 (0)1 711 99 21218.

Infos zur Anfahrt:

Öffentlich: Mit der U3 bis Erdberg – Aufgang Franzosengraben – über die Brücke geradeaus Richtung ÖAMTC (ca. 2 min Fußweg).

Mit dem Auto: In unserem Parkhaus stehen Gäste-Parkplätze zur Verfügung. Einfahrt Baumgasse 129, nach ca. 50 Metern links durch den Schranken. Dort bitte läuten und dem Portier sagen, dass Sie zur Pressekonferenz kommen.

Rückfragehinweis:

ÖAMTC | Öffentlichkeitsarbeit
T +43 (0)1 711 99 21218
kommunikation@oeamtc.at
https://www.oeamtc.at

Artikel drucken
Kontakt

Öffentlichkeitsarbeit

Bei allen Fragen zum Thema Mobilität, z. B. Crashtests, Kraftstoffpreisen, Gesetzesinitiativen, Unfallstatistiken, alternativen Antrieben, Pannenhilfe und Einsatzzahlen sowie sämtliche Fragen zu Reise, Fahrtechnik und Flugrettung.

Mobilitätsinformation

Bei Fragen zur aktuellen Verkehrslage und Straßeninfrastruktur sowie Telematik.

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln