PRESSE

PRESSE

ÖAMTC-Ideathon: Neues User-Interface für Pannenfahrer-Flotte gesucht

Mobilitätsclub startet einen mit 10.000 Euro dotierten Ideenwettbewerb

Wien (OTS) - Auf der Suche nach einer neuen Lösung für die Einsatzsteuerung der ÖAMTC-Pannenhilfe geht der Mobilitätsclub einen innovativen Weg. ÖAMTC-Direktor Oliver Schmerold erklärt: "Wir sind auf der Suche nach einem neuen System, das unsere Pannenfahrer noch besser unterstützt und die Einsätze noch effizienter macht. Und wir sind überzeugt, dass es da draußen eine Community gibt, die uns dabei helfen kann – daher haben wir uns entschlossen, über einen Ideathon frische Ideen und kluge Köpfe zu finden."

Und das ist die Aufgabe: Jeder, der eine passende Idee für ein neues User-Interface hat, kann einen ersten Prototyp, einen Designvorschlag oder ein Mockup entwerfen. Die Anmeldung und nähere Infos sind ab sofort unter www.roadpatrol-ideathon.at zu finden. Ob Startup, Einzelperson, Student oder Software-Entwickler – alle können mitmachen. Die Einreichung von Ideen ist bis 13. November 2018 möglich. Am 20. November entscheidet eine Jury im Rahmen eines Pitch-Events, welche Vorschläge die Arbeit der Pannenfahrer am besten unterstützen. Für die Top 3-Ideen gibt es ein Preisgeld von insgesamt 10.000 Euro.

ÖAMTC setzt mit Road Patrol Ideathon erneut auf kollektives Wissen

2016 hat der Mobilitätsclub mit der ÖAMTC FUTURE CHALLENGE erstmals ein Crowdsourcing-Projekt gestartet. Daraus ist z. B. die Idee des Drohnen-Flugtrainings der ÖAMTC Fahrtechnik entstanden – alles dazu unter www.oeamtc.at/fahrtechnik. Der Road Patrol Ideathon ist damit das zweite Projekt, in dem der ÖAMTC allen Interessierten die Gelegenheit gibt, die Zukunft des Mobilitätsclubs aktiv mitzugestalten.

Rückfragehinweis:

ÖAMTC | Öffentlichkeitsarbeit
T +43 (0)1 711 99 21218
kommunikation@oeamtc.at
https://www.oeamtc.at

Artikel drucken Pressemappe herunterladen
Kontakt

Öffentlichkeitsarbeit

Bei allen Fragen zum Thema Mobilität, z. B. Crashtests, Kraftstoffpreisen, Gesetzesinitiativen, Unfallstatistiken, alternativen Antrieben, Pannenhilfe und Einsatzzahlen sowie sämtliche Fragen zu Reise, Fahrtechnik und Flugrettung.

Mobilitätsinformation

Bei Fragen zur aktuellen Verkehrslage und Straßeninfrastruktur sowie Telematik.

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln