Presse

PRESSE

ÖAMTC Fahrtechnik: Zentrum in Marchtrenk von Landespolizeidirektion geehrt

Kooperation seit 2004: Fahrerische Ausbildung der Polizeischüler:innen in Oberösterreich  

Seit 2004 werden im ÖAMTC Fahrtechnik Zentrum in Marchtrenk sämtliche Polizeischüler:innen aus Oberösterreich im Sinne der Verkehrssicherheit und für gekonnte Manöver in Notsituationen ausgebildet. Die Teilnehmer:innen lernen in den Trainings, wie sich ihre Einsatzfahrzeuge in Extremsituationen verhalten und wo hinter dem Lenkrad gegengesteuert werden muss (dazu zählen Übungen wie u. a. sicheres Bremsen und Ausweichen, Notbremsmanöver, simulierte Notsituationen). Die Landespolizeidirektion Oberösterreich hat das Zentrum kürzlich für das jahrelange Engagement geehrt. Landespolizeidirektor Pilsl und Hofrat Prager betonten die gute Zusammenarbeit mit den Profis der ÖAMTC Fahrtechnik.

"Wir können mit der ÖAMTC Fahrtechnik in Marchtrenk seit Jahrzehnten eine qualitativ hochwertige fahrerische Ausbildung für unsere angehenden Polizei-Beamtinnen und Beamten sicherstellen. Unsere Kolleginnen und Kollegen auf der Straße sind tagtäglich mit verschiedensten Herausforderungen konfrontiert und müssen im Ernstfall hinter dem Steuer wissen, wie sie sicher reagieren", bedankte sich Landespolizeidirektor Andreas Pilsl. Andreas Rouschal, Zentrumsleiter ÖAMTC Fahrtechnik: "Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung und auf viele weitere Jahre der Zusammenarbeit."

Über das ÖAMTC Fahrtechnik Zentrum Marchtrenk
 

Die ÖAMTC Fahrtechnik ist ein Unternehmen im ÖAMTC-Verbund und europaweit führend im Betrieb von Fahrsicherheitszentren. Derzeit betreibt die ÖAMTC Fahrtechnik in Österreich acht Zentren. Das 12 Hektar umfassende ÖAMTC Fahrtechnik Zentrum in Marchtrenk wird seit 2004 betrieben und liegt rund 15 Fahrminuten von Linz entfernt. Das Herzstück der Anlage ist die einzigartige Dynamikstrecke für Pkw und Lkw. Computergesteuerte Wasserhindernisse, die Hydraulikplatte für Schleuderübungen sowie Gefällestrecke und Gleitbeläge bieten die perfekte Kulisse für spannende Trainingseinheiten. Das Zentrum Marchtrenk verfügt darüber hinaus über die einzige Lichthindernisanlage in Österreich. Abgerundet wird die erstklassige Ausstattung des Zentrums durch Flutlicht- und Geschwindigkeitsmessanlage. Darüber hinaus bietet das Zentrum eine Motorradstrecke mit Slalom- und Handlingparcours. 2021 trainierten in Marchtrenk rund 16.500 Teilnehmer:innen.

Auf dem Bild von links nach rechts:
GI Johannes Stemmer (Bezirksinspektor Landespolizeidirektion Oberösterreich), Hofrat Johannes Prager (Landespolizeidirektion Oberösterreich), Andreas Rouschal (Zentrumsleiter ÖAMTC Fahrtechnik Marchtrenk), Mag. Karl-Martin Studener (Geschäftsführer ÖAMTC Fahrtechnik), Generalmajor Andreas Pilsl (Landespolizeidirektor Oberösterreich)

Rückfragehinweis für Journalisten:

ÖAMTC | Öffentlichkeitsarbeit
T +43 (0)1 711 99 21218
kommunikation@oeamtc.at
https://www.oeamtc.at

Artikel drucken Pressemappe herunterladen

Bilder & Grafiken

2022-08-26 ÖAMTC Polizei Zusammenarbeit  © LPD OÖ/Michael Dietrich 2022-08-26 ÖAMTC Polizei Zusammenarbeit © LPD OÖ/Michael Dietrich
Kontakt

Öffentlichkeitsarbeit

Bei allen Fragen zum Thema Mobilität, z. B. Crashtests, Kraftstoffpreisen, Gesetzesinitiativen, Unfallstatistiken, alternativen Antrieben, Pannenhilfe und Einsatzzahlen sowie sämtliche Fragen zu Reise, Fahrtechnik und Flugrettung.

Mobilitätsinformation

Bei Fragen zur aktuellen Verkehrslage und Straßeninfrastruktur sowie Telematik.