Presse

PRESSE

ÖAMTC Fahrtechnik Zentrum in Kärnten feiert 20-jähriges Jubiläum

Seit 2001 über 200.000 Teilnehmer:innen an Fahrsicherheitstrainings

Im September 2001 öffnete das südlichste der ÖAMTC Fahrtechnik Zentren in St. Veit seine Pforten. Seither haben sich über 200.000 Teilnehmer:innen sowohl hinter dem Pkw-Steuer als auch auf dem Motorrad, im Lkw, Bus und Traktor auf dem 14 Hektar weitläufigen Areal auf einen sicheren Straßenverkehr vorbereitet. Gemäß dem Motto ”Lernen durch Erleben” werden seit 2003 auch Führerschein-Neulinge im Rahmen der Mehrphasen-Ausbildung in St. Veit für den Straßenverkehr vorbereitet. Zudem ist das Zentrum wichtiger Partner vieler Kärntner Unternehmen und bildet auch Blaulichtorganisationen hinter dem Steuer aus.

Das Trainingsspektrum hat sich über die Jahre, insbesondere durch Entwicklungen am Markt wie der E-Mobilität erweitert: "In den vergangenen zwei Jahrzehnten haben wir die direkten Auswirkungen technologischer Entwicklungen auf die Verkehrssicherheit miterlebt. Mit den neuesten Assistenzsystemen ist der Straßenverkehr sicherer geworden. Manche Teilnehmende wissen jedoch nicht, wie diese Systeme in der Praxis funktionieren. Der Einsatz und die Funktionsweise von Fahrerassistenzsystemen ist daher seit ein paar Jahren fixer Bestandteil unserer Trainings. Wir sind bereit für die nächsten 20 Jahre", freut sich Zentrumsleiter Valentin Steinwender.

Über das ÖAMTC Fahrtechnik Zentrum St. Veit

Neben dem regulären Trainingsbetrieb nutzen zahlreiche Autohäuser, importierende Unternehmen und Betriebe die Infrastruktur des ÖAMTC Fahrtechnik Zentrum in St. Veit a. d. Glan für ihre Veranstaltungen. Das Zentrum ist zudem Ort für zahlreiche Verkehrssicherheitsaktionen: "Der 'Landesschülerlotsentag' ist jedes Jahr aufs Neue ein besonderer Tag für uns. 150 Schulwegsichernde erleben Fahrtechnik pur", erzählt Steinwender. Auf dem Gelände finden zudem die Vorrunden der Verkehrssicherheitsbewerbe "She's Mercedes Lady Day" und "Österreichs Sicherster Motorradfahrer" statt. Darüber hinaus findet seit geraumer Zeit auf der Kartstrecke u.a. die Arbeiterkammer-Betriebskartmeisterschaft mit über 200 Teams statt.

Und auch dem guten Zweck widmet sich das Team seit Jahren: Mit dem Reinerlös aus dem "Kart-Grand-Prix", einer Benefizveranstaltung, die über die Jahre mit diversen Promis zahlreiche Gäste anzog, wurde bedürftigen Familien in Kärnten geholfen. Namhafte Unternehmen wie Generali, Bosch, Michelin und A1 sowie das Kuratorium für Verkehrssicherheit und die AUVA tragen den Sicherheitsgedanken mit und kooperieren seit vielen Jahren mit der ÖAMTC Fahrtechnik. Neben den Fahrsicherheitstrainings für Fahranfänger:innen und Vielfahrer:innen ist das Zentrum auch im Bereich der Weiterbildung für Berufskraftfahrende (GWB) und Traktorentrainings tätig.

Nähere Informationen zu den ÖAMTC Fahrtechnik Zentren sowie dem Trainingsangebot findet man online unter www.oeamtc.at/fahrtechnik.

Rückfragehinweis für Journalisten:

ÖAMTC | Öffentlichkeitsarbeit
T +43 (0)1 711 99 21218
kommunikation@oeamtc.at
https://www.oeamtc.at

Artikel drucken Pressemappe herunterladen

Bilder & Grafiken

ÖAMTC Fahrtechnik - 20 Jahre St. Veit © ÖAMTC Fahrtechnik ÖAMTC Fahrtechnik - 20 Jahre St. Veit © ÖAMTC Fahrtechnik
ÖAMTC Fahrtechnik Zentrum St. Veit  © ÖAMTC Fahrtechnik ÖAMTC Fahrtechnik Zentrum St. Veit © ÖAMTC Fahrtechnik
Kontakt

Öffentlichkeitsarbeit

Bei allen Fragen zum Thema Mobilität, z. B. Crashtests, Kraftstoffpreisen, Gesetzesinitiativen, Unfallstatistiken, alternativen Antrieben, Pannenhilfe und Einsatzzahlen sowie sämtliche Fragen zu Reise, Fahrtechnik und Flugrettung.

Mobilitätsinformation

Bei Fragen zur aktuellen Verkehrslage und Straßeninfrastruktur sowie Telematik.