PRESSE

PRESSE

Jährlich 10.000 Arbeitsunfälle im Straßenverkehr

ÖAMTC Fahrtechnik und AUVA reduzieren Unfallgefahr am Arbeitsplatz Straße

Im vergangenen Jahr passierten in Österreich rund 10.000 Arbeitsunfälle im Straßenverkehr. Um diese Zahl zu senken, führt die AUVA seit 30 Jahren für ihre Versicherten die Aktion "Arbeitsplatz Straße" unter anderem in Kooperation mit der ÖAMTC Fahrtechnik durch. Dabei werden Fahrtechniktrainings finanziell unterstützt. "Bisher haben über 50.000 Berufstätige an unserer Aktion teilgenommen und in Fahrsicherheitskursen ihre Fahrtechnik dauerhaft verbessert", so Alexander Bernart, Direktor der AUVA Landesstelle Wien.

In den acht Fahrtechnikzentren des ÖAMTC werden verschiedene Aus-und Weiterbildungskurse in sicherer Umgebung angeboten. "Die Investitionen in diese Ausbildungen rechnen sich für die Unternehmen schon nach kurzer Zeit", sagt Franz Schönbauer, Geschäftsleiter der ÖAMTC Fahrtechnik. "Weniger Unfälle bedeuten einerseits, dass Mitarbeiter nicht plötzlich aus dem Arbeitsprozess gerissen werden und deren Know-how sowie die Arbeitskraft im Unternehmen fehlen. Andererseits fallen weniger Versicherungsleistungen an und Krankenhaus- sowie Krankenstandskosten werden minimiert. Das menschliche Leid, das mit dieser präventiven Maßnahme vermieden werden kann, ist ohnedies unbezahlbar."

Über die Aktion "Arbeitsplatz Straße"

Die AUVA bietet mit der Aktion "Arbeitsplatz Straße" Berufsfahrern Unterstützung und Fahrsicherheitsschulungen an. Sie übernimmt derzeit Kurskosten in Höhe von 35 Euro (Pkw) bzw. 70 Euro (Lkw und Bus) pro Teilnehmer, wenn dieser sowohl bei der AUVA versichert ist als auch überwiegend (mehr als 50 Prozent) im Außendienst arbeitet.

Über die ÖAMTC Fahrtechnik

Die ÖAMTC Fahrtechnik ist ein Unternehmen im ÖAMTC-Verbund und europaweit ein führendes Unternehmen im Betrieb von Fahrsicherheitszentren. Derzeit betreibt die Fahrtechnik in Österreich acht Fahrtechnikzentren und ein Offroad Zentrum. Rund 118.000 Personen haben 2017 ein Fahrtechniktraining absolviert.

Aviso an die Redaktionen:

Bildmaterial zu dieser Aussendung ist auf Anfrage verfügbar.

Rückfragehinweis:

ÖAMTC | Öffentlichkeitsarbeit
T +43 (0)1 711 99 21218
kommunikation@oeamtc.at
https://www.oeamtc.at

Artikel drucken
Kontakt

Öffentlichkeitsarbeit

Bei allen Fragen zum Thema Mobilität, z. B. Crashtests, Kraftstoffpreisen, Gesetzesinitiativen, Unfallstatistiken, alternativen Antrieben, Pannenhilfe und Einsatzzahlen sowie sämtliche Fragen zu Reise, Fahrtechnik und Flugrettung.

Mobilitätsinformation

Bei Fragen zur aktuellen Verkehrslage und Straßeninfrastruktur sowie Telematik.

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln