PRESSE

PRESSE

Der ÖAMTC hilft auch bei Fahrradpannen

Club setzt sich für Mobilität von Radlern ein

Das nächste lange Wochenende steht bevor und viele Radfahrer werden die Möglichkeit für eine Ausfahrt nutzen. Was die meisten nicht wissen: Ist man ÖAMTC-Mitglied und hat mit dem Fahrrad eine Panne, kann man telefonisch über den Notruf 120 oder mit der ÖAMTC-App den Pannendienst verständigen. Dafür muss die Panne an einem Ort sein, der von den Pannenfahrern des Mobilitätsclubs mit dem Pkw laut Straßenverkehrsordnung erreichbar ist. "Im vergangenen Jahr hatten wir bereits rund 400 Einsätze dieser Art. Die klassische Panne bei Radlern ist der Patschen. Kein Problem für unsere Pannenhelfer – sie machen den Drahtesel in wenigen Minuten wieder fit", berichtet Harald Ehringfeld von den technischen Dienstleistungen des ÖAMTC.

So einfach wird ein Patschen gepickt – Checkliste für Ausfahrten

Viele Defekte lassen sich durch ein regelmäßiges Service vermeiden – vor allem an Bremsanlage, Seilzügen, Verschraubungen und Kette. Ein Patschen kann aber trotz bester Wartung passieren. "Weil wir aber aufgrund der StVO nicht in Rad-, Wald- oder Privatwege einfahren dürfen, empfehlen wir, dass Radfahrer immer die richtige Ausrüstung mitnehmen und im Pannenfall selbst Hand anlegen", berichtet ÖAMTC-Pannenfahrer Alexander Kraus. In einem Video (siehe Link unten) erklärt er, wie man einen Patschen selbst picken kann. Sicherheit geht vor – deshalb sollten Pedalritter folgende Radkomponenten regelmäßig überprüfen:

* Bremsen: Die korrekte Wirkung der vorderen und hinteren Bremsen ist überlebenswichtig.

* Reifen: Auch in den Fahrradpneus muss der Luftdruck stimmen. Reifen, die feine Risse aufweisen oder kein Profil mehr haben, müssen aus Sicherheitsgründen gewechselt werden.

* Beleuchtung: Mindestens erforderlich ist Beleuchtung nach vorne und hinten sowie Rückstrahler (weiße vorne, gelbe auf den Speichen und Pedalen, rote hinten).

* Antriebskomponenten: Kette, Schaltung, Zahnkranz und Pedale setzen das Fahrrad in Bewegung und wollen daher auch serviciert werden.

* Schrauben: Gründlich kontrollieren und lockere Schrauben nachziehen.

ÖAMTC – Der Club für Radfahrer

ÖAMTC-Mitglieder können alle Dienstleistungen des Clubs für Radfahrer in Anspruch nehmen. Wer hauptsächlich mit Rad und Öffis unterwegs ist, findet in der günstigen Touring-Mitgliedschaft das passende Angebot. Speziell für Radfahrer bietet der Mobilitätsclub u. a. eine Fahrrad-Registrierung, eine Fahrrad-Diebstahlversicherung, Testberichte über Radhelme, E-Bikes, Fahrrad-Kindersitze und Radträger, Infos über aktuelle Fahrrad-Trends, Tipps von ÖAMTC-Juristen sowie Rad- und Mountainbike-Routen. An etlichen ÖAMTC-Stützpunkten können Mitglieder hochwertige Rad-Accessoires wie Beleuchtung, Trinkflaschen etc. kaufen. Spezielle Angebote gibt es auch für Kinder – u. a. die ÖAMTC-App Fahrrad-Champion, die junge Pedalritter ab 10 Jahren auf den "Fahrrad-Führerschein" vorbereitet.

Infos zu ÖAMTC-Angeboten für Radfahrer findet man unter www.oeamtc.at/fahrrad. Die Fahrrad-App ist im App Store, im Google Play Store, für Windows Phones und als Desktop-Version erhältlich.

Rückfragehinweis:

ÖAMTC | Öffentlichkeitsarbeit
T +43 (0)1 711 99 21218
kommunikation@oeamtc.at
https://www.oeamtc.at

Artikel drucken

Bilder & Grafiken

Videos

Kontakt

Öffentlichkeitsarbeit

Bei allen Fragen zum Thema Mobilität, z. B. Crashtests, Kraftstoffpreisen, Gesetzesinitiativen, Unfallstatistiken, alternativen Antrieben, Pannenhilfe und Einsatzzahlen sowie sämtliche Fragen zu Reise, Fahrtechnik und Flugrettung.

Mobilitätsinformation

Bei Fragen zur aktuellen Verkehrslage und Straßeninfrastruktur sowie Telematik.

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln