Presse

PRESSE

Aviso: ÖAMTC-Diskussionsforum Diversität "Wir und ihr" mit Doron Rabinovici

Virtuelle Veranstaltung am Mittwoch, 24. November, 10-11.30 Uhr

Wien - Wo wir anderen Menschen ähnlich sind, zählen wir diese zu unserem Wir – und grenzen andere in das „Ihr“ aus oder ab. Dabei reduzieren wir auf einen einzelnen Aspekt: Wir Männer – ihr Frauen, wir Österreicher:innen – ihr Zuwanderer:innen, wir Heterosexuelle – ihr Homosexuelle, aber auch wir Autofahrer:innen – ihr Radfahrer:innen. Kategorisierungen vereinfachen, sind aber auch beliebig.

Zu oft übersehen wir dabei die Vielfalt, die eine individuelle Identität ausmacht. Dadurch bilden sich Fronten, die einen offenen Dialog verhindern. Wir sprechen dann von Cancel Culture, wenn wir andere aus dem eigenen Leben ausgrenzen.

Wenn wir uns aber immer in der eigenen Bubble bewegen, geht dann nicht auch ein Stück Vielfalt verloren? Wer definiert, wer Teil des Wir ist? Wo sind die Grenzen des Wir? Ab wann entsteht das Ihr? Und wie sollten Organisationen damit umgehen? Diese und andere Fragen stehen im Mittelpunkt des ÖAMTC-Diskussionsforums Diversität "Wir und ihr".

Wann: Mittwoch, 24. November 2021, 10-11.30 Uhr

Wo: Die Veranstaltung findet virtuell via MS Teams statt (Link nach Anmeldung)

Ablauf:

* Eröffnung: Oliver Schmerold – ÖAMTC, Direktor

* Impulsreferat: Doron Rabinovici, Schriftsteller und Historiker

* Diskussion mit Sarah Galehr – Leitung Diversitätsmanagement AMS, Dieter W. Halwachs – Leiter des Forschungsbereichs Plurilingualismus bei treffpunkt sprachen der Universität Graz, Doron Rabinovici, Anna Maria Wallner – Leiterin Debattenressort der Tageszeitung “Die Presse“

* Moderation: Nasila Berangy-Dadgar – ÖAMTC, Leitung Diversitätsmanagement

Die gesamte Veranstaltung wird in Österreichischer Gebärdensprache gedolmetscht.

Medien-Vertreter:innen sind herzlich zur Teilnahme an der Veranstaltung eingeladen. Für angemeldete Journalist:innen wird es die Möglichkeiten geben, online Fragen zu stellen.

Anmeldungen bitte an dagmar.halwachs@oeamtc.at oder telefonisch unter 01 711 99 21370.

Rückfragehinweis für Journalisten:

ÖAMTC | Öffentlichkeitsarbeit
T +43 (0)1 711 99 21218
kommunikation@oeamtc.at
https://www.oeamtc.at

Artikel drucken Pressemappe herunterladen
Kontakt

Öffentlichkeitsarbeit

Bei allen Fragen zum Thema Mobilität, z. B. Crashtests, Kraftstoffpreisen, Gesetzesinitiativen, Unfallstatistiken, alternativen Antrieben, Pannenhilfe und Einsatzzahlen sowie sämtliche Fragen zu Reise, Fahrtechnik und Flugrettung.

Mobilitätsinformation

Bei Fragen zur aktuellen Verkehrslage und Straßeninfrastruktur sowie Telematik.