PRESSE

PRESSE

Aviso: Das neue Flaggschiff der Christophorus-Flotte zum Anfassen

Film- & Fototermin am Mittwoch, 3. Oktober 2018, 16 Uhr

Wien (OTS) - Anfang April übernahm die ÖAMTC-Flugrettung von Airbus Helicopters einen Hubschrauber der neuesten Generation. Mit der digitalen Avioniksuite Helionix verfügt der H135 über modernste Hubschrauberelektronik sowie einen Vier-Achsen-Autopilot.

Auch wenn es sich dabei um das Standardmodell der ÖAMTC-Flugrettung handelt, brauchen alle Piloten, die künftig diese Maschine fliegen sollen, wegen des neuen Cockpit-Designs eine eigene Einschulung. Dieses behördlich vorgeschriebene Familiarisation Training ist Grundvoraussetzung für jeden Einsatzpiloten, bevor er mit dem neuen Hubschrauber abhebt.

Aktuell werden acht Piloten der ÖAMTC-Flugrettung – unter ihnen auch Geschäftsführer Reinhard Kraxner – mit der neuen Technologie in Theorie und Praxis vertraut gemacht. Anlässlich dieses speziellen Trainings lädt die ÖAMTC-Flugrettung ein, einen Blick hinter die Kulissen des Schulungsbetriebes zu werfen sowie mehr über das neue Flaggschiff der Christophorus-Flotte zu erfahren. Dazu kann der Helikopter sowohl am Boden als auch in der Luft in Augenschein genommen werden.

Als Gesprächspartner stehen Ihnen Reinhard Kraxner (Geschäftsführer der ÖAMTC-Flugrettung) sowie Peter Fleischhacker (Flugbetriebsleiter und Leiter der ÖAMTC-Flugschule) zur Verfügung.

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 16 Uhr ÖAMTC-Flugrettungszentrum Ost Heliport Wiener Neustadt Viktor-Lang-Straße 4 2700 Wiener Neustadt

Um Anmeldung wird gebeten.

Rückfragehinweis:

ÖAMTC | Öffentlichkeitsarbeit
T +43 (0)1 711 99 21218
kommunikation@oeamtc.at
https://www.oeamtc.at

Artikel drucken Pressemappe herunterladen
Kontakt

Öffentlichkeitsarbeit

Bei allen Fragen zum Thema Mobilität, z. B. Crashtests, Kraftstoffpreisen, Gesetzesinitiativen, Unfallstatistiken, alternativen Antrieben, Pannenhilfe und Einsatzzahlen sowie sämtliche Fragen zu Reise, Fahrtechnik und Flugrettung.

Mobilitätsinformation

Bei Fragen zur aktuellen Verkehrslage und Straßeninfrastruktur sowie Telematik.

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln