Presse

PRESSE

10 Jahre ÖAMTC-Führerschein-App mit Erfolgsbilanz: Rund 783.000 Downloads seit dem Start

Kostenlose Vorbereitung: Führerschein-Neulinge verbringen bis zu sechs Stunden täglich in der Applikation

Seit 2012 können sich angehende Fahrzeuglenker:innen mit der kostenlosen ÖAMTC-Führerschein-App in verschiedenen Sprachen auf die Theorieprüfung für die Klassen A, B und Cvorbereiten. Die ÖAMTC-Führerschein-App ermöglicht es flexibel und ortsungebunden für die Führerscheinprüfung zu lernen. "Seit wir die App 2012 bereitgestellt haben, ist sie über 782.000-mal heruntergeladen worden. Im ersten Quartal des heurigen Jahres liegen wir bereits bei fast 30.000 Downloads", freut sich Marija Veljkovic, Marketing Managerin im ÖAMTC-Jugendmarketing. In der App wurden seit 2012 rund 1.7 Millionen Musterprüfungen bestanden, rund 2,4 Millionen sind durchgefallen.

Neue Funktion: L17-Fahrtenbuch in der App

Mit einer ebenfalls kostenlosen App-Funktion können nun L17-Fahrschüler ihre Ausbildungsfahrten bequem protokollieren. "Mit diesem Service kann man zudem ein automatisches Fahrtenbuch anlegen, in dem jede Fahrt inklusive Kartendarstellung aufgezeichnet wird. Die Daten werden gespeichert, gefahrene Kilometer automatisch addiert. Die gespeicherten Informationen und damit auch der Fortschritt der L17-Ausbildung können jederzeit eingesehen werden", so Marija Veljkovic. Das Fahrtenbuch kann durch eine Begleitperson und den/die Führerschein-Bewerber:in direkt am Smartphone unterschrieben und anschließend gesetzeskonform ausgedruckt werden.

Nach bestandenen Prüfungen folgt zweite Ausbildungsphase: das Mehrphase-Fahrsicherheitstraining

Seit 2003 müssen Führerscheinneulinge die mehrstufige Mehrphase Ausbildung inklusive Fahrsicherheitstraining absolvieren. Nach bestandener Führerscheinprüfung haben Lenker:innen drei bis neun Monate (Führerschein B) bzw. zwei bis zwölf Monate Zeit (Führerschein A), das Mehrphasen-Training zu absolvieren. Bei den Kursen der ÖAMTC Fahrtechnik werden nach dem Theorieteil verschiedene Schwerpunkte trainiert. Zunächst wird die richtige Sitzposition überprüft, bevor der praktische Teil beginnt. Auf dem Programm stehen Lenk-, Brems- und Bremsausweichübungen, richtiges Kurvenfahren und -bremsen sowie das Korrigieren von über- und untersteuernden Fahrzeugen. Das Abfangen eines Pkw bei Heckausbruch wird auf der Schleuderplatte trainiert. Rund 37.800 Führerschein-Neulinge absolvierten im Jahr 2021 das gesetzlich vorgeschriebene Fahrsicherheitstraining der ÖAMTC Fahrtechnik.

Mehr Infos zur ÖAMTC-Führerschein-App unter: www.oeamtc.at/fuehrerschein-test-app

Mehr Infos zu den ÖAMTC Fahrtechnik Mehrphasen-Fahrsicherheitskursen unter: www.oeamtc.at/mehrphasen-training-pkw

Rückfragehinweis für Journalisten:

ÖAMTC | Öffentlichkeitsarbeit
T +43 (0)1 711 99 21218
kommunikation@oeamtc.at
https://www.oeamtc.at

Artikel drucken Pressemappe herunterladen

Bilder & Grafiken

1011_22 Grafik_Führerschein-App_low_4 © ÖAMTC 1011_22 Grafik_Führerschein-App_low_4 © ÖAMTC
Kontakt

Öffentlichkeitsarbeit

Bei allen Fragen zum Thema Mobilität, z. B. Crashtests, Kraftstoffpreisen, Gesetzesinitiativen, Unfallstatistiken, alternativen Antrieben, Pannenhilfe und Einsatzzahlen sowie sämtliche Fragen zu Reise, Fahrtechnik und Flugrettung.

Mobilitätsinformation

Bei Fragen zur aktuellen Verkehrslage und Straßeninfrastruktur sowie Telematik.