Jetzt Drucken
Dienstag, 13.August 2019

Mitführpflichten

Unterschiedliche Verkehrsbestimmungen im In- und Ausland bergen die Gefahr, bestraft zu werden.  

Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.“ Diese auf römisches Recht zurückgehende Volksweisheit trifft insbesondere auf die Einhaltung der Verkehrsregeln in den einzelnen
Ländern zu. Was man gerne vergisst, sind die Mitführpflichten. Dabei geht es um Ausrüstungsgegenstände, die man unbedingt dabei haben muss, wenn man im In- und
Ausland unterwegs ist. 

Wer denkt schon an den Feuerlöscher in Griechenland, das Ersatzlampenset in Frankreich oder das zweite Pannendreieck in Spanien? Oder wer kennt genau die Warnwestenregelung in Italien? 

Was man im Auto mitführen muss, ist in Europa sehr unterschiedlich geregelt. In Österreich gehört bei der Autoausrüstung neben Verbandspaket und Warndreieck auch die Warnweste für den Lenker zum verpflichtenden Standard. In manchen Ländern besteht aber Warnwestenpflicht für alle Fahrzeuginsassen. Daher ist es wichtig, sich vor Antritt einer Fahrt zu informieren, was man als Auto- oder Motorradfahrer alles mitführen muss. Die Experten des ÖAMTC helfen dabei. 

Detaillierte Informationen zu den Verkehrsvorschriften und Ausrüstungsbestimmungen in den verschiedenen Ländern geben die ÖAMTC-Mitarbeiter in den Stützpunkten der die ÖAMTC-Länder-Info Auskunft > www.oeamtc.at/laenderinfo