Reiseplanung © pexels.com

Reiseplanung

Artikel drucken
Drucken

Vollmacht für allein reisende Kinder

Wenn Kinder nicht mit einem gesetzlichen Vormund verreisen, empfiehlt der Club eine Vollmacht mitzuführen.

Vollmacht für alleinreisende Kinder © iStock
© iStock

Probleme bei der Einreise vermeiden

Nicht immer reisen Kinder und Jugendliche zusammen mit den Eltern in Urlaub. Wenn Minderjährige zum Beispiel mit den Großeltern, Tante & Onkel oder Freunden ins Ausland verreisen, dann ist es in einigen Ländern empfehlenswert, eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten mitzuführen.

Denn in einigen Ländern kommt es an der Grenze, in regelmäßigen Abständen, zu Problemen bei der Einreise. Der ÖAMTC hört immer wieder von Fällen aus Bosnien & Herzegowina, Griechenland, Großbritannien, Kroatien, Mazedonien, Slowenien und Serbien.

Genauere Informationen zu den einzelnen Ländern gibt es dazu in der ÖAMTC Länder-Info unter der Kategorie "Personaldokumente".

Amtliche Beglaubigung

In Bosnien & Herzegowina, Mazedonien und Griechenland muss die Vollmacht zusätzlich amtlich beglaubigt werden, für Serbien wird die Beglaubigung empohlen. Öffentliche Beglaubigungen können bei Gericht oder Notaren eingeholt werden, Gebührenauskünfte erhalten Sie direkt bei Gericht oder beim Notar.

Tipp

Zusätzlich zur Vollmacht noch eine Kopie der Geburtsurkunde beilegen!

Information zur Beglaubigung

Beglaubigungen können bei Gericht oder beim Notar eingeholt werden. Informationen zu den Gebühren einer Beglaubigung sind nur direkt bei Gericht oder beim Notar erhältlich. Erfahrungsgemäß kostet eine Beglaubigung zwischen 15 und 20 Euro. Weiters sollte man sich nach eventuellen weiteren Gebühren bzw. Pauschalen, die noch zusätzlich verrechnet werden, informieren.

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln