ÖAMTC Logo
ÖAMTC Logo
Artikel drucken
Drucken

EM 2024: Wenn sich alles um den Ball dreht

Von 14. Juni bis 14. Juli blicken Fußballfreunde gespannt nach Deutschland - dem Gastgeber der EM 2024. Wer persönlich vor Ort dabei sein will, sollte aber ein paar Punkte beachten.  

Pixabay
© Pixabay

Sommer, Sonne und Fußball. Bereits zum zweiten Mal (nach 1988) richtet Deutschland die Fußball-Europameisterschaft als Gastgeber aus. In diesem Sommer von 14. Juni bis 14. Juli in zehn deutschen Städten: Berlin, Dortmund, Düsseldorf, Frankfurt, Gelsenkirchen, Hamburg, Köln, Leipzig, München und Stuttgart. Neun der zehn Gastgeberstadien waren bereits bei der WM 2006 im Einsatz, neu im Austragungsportfolio ist die Düsseldorf Arena.

Wer vor Ort dabei sein möchte, um die Fußballspiele im Stadion oder auf den Fan-Meilen mitzuerleben oder um im Anschluss noch eine „Nachspielzeit“ anzuhängen, um die Kunst- und Kulturmetropolen besser kennenzulernen, sollte jedoch ein paar Punkte beachten.

Fan-Meilen & Public Viewing

Kulturprojekte Berlin © Kulturprojekte Berlin

Nachdem nicht jede:r Fußballliebhaber:in ein Ticket für eines der zehn Stadien bekommen hat, werden Fans aus vielen Ländern in den Straßen zusammenkommen, um die Spiele zu verfolgen und ihre Mannschaften anzufeuern. Es ist ratsam, sich vorab über die Vielzahl an Fanmeilen und Public Viewing Veranstaltungen zu informieren, wo sich das Fußballfest verfolgen und miterleben lässt. So verwandelt sich in Berlin das Brandenburger Tor zum größten Fußballtor der Welt und die Straße des 17. Juni wird mittels eines temporären Kunstrasens zu einem Pop-up Park. In Düsseldorf trifft Sport auf Kultur. In der Fanzone neben dem Düsseldorfer Schauspielhaus wird ein eigens von der Euro 2024 in Auftrag gegebenes Theaterstück „Faith. Liebe. Fußball“ aufgeführt werden. Und München feiert Europa im Olympiapark.

Detaillierte Infos zu den Fan-Zonen in den einzelnen Städten findet man auf der offiziellen UEFA Webseite in der Rubrik „Euro 2024 Festival“. Zusätzlich gibt es in der Rubrik „Event-Leitfaden“ Tipps zu Anreiseoptionen, zum öffentlichen Verkehr in den einzelnen Citys sowie über die Parkplätze rund um die Stadien.

Tipp: Vor Ort empfiehlt es sich, wenn möglich, die Öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen – das EM-Ticket gilt im gesamten Verkehrsverbund jeweils von 6 Uhr am Spieltag bis 18 Uhr des Folgetages als gültige Fahrkarte für Bahn und Bus.

Reisedokumente

Auch wenn es im Schengenraum grundsätzlich keine Personenkontrolle mehr gibt, können Grenzkontrollen kurzfristig auf Grund eines Großereignisses angekündigt und eingeführt werden. Ebenso bedeuten Grenzübergänge ohne Personenkontrolle nicht, dass man ohne gültiges Reisedokument reisen darf. Aus diesem Grunde sollte man immer ein gültiges Reisedokumente mit sich führen, auch wenn der österreichische Reisepass in Deutschland bis zu 5 Jahre abgelaufen sein darf. Der Personalausweis muss hingegen immer gültig sein. Und ganz wichtig – ein nationaler Führerschein ist kein gültiges Reisedokument!

Tipp: Nach Informationen der deutschen Behörden wird es während der EURO 2024 an den Grenzübergängen zu Deutschland (inkl. kleinerer Grenzübergänge) zu verstärkten Kontrollen kommen, weshalb es zu Verzögerungen bei der Anreise kommen kann. Eine frühzeitige Anreise wird empfohlen.

Vollmacht für allein reisende Minderjährige

Jugendliche die alleine, mit volljährigen Freunden oder Verwandten oder nur mit einem obsorgeberechtigten Elternteil reisen, sollten eine Einverständniserklärung mit sich führen. Diese kann kostenlos auf der ÖAMTC Länder-Info Deutschland heruntergeladen werden.

Umweltzonen & Fahrverbote

Für all jene, die die Anreise mit dem eigenen Auto antreten möchten, heißt es, sich rechtzeitig über Fahrverbote und Umweltzonen zu informieren und sich rechtzeitig um eine grüne Plakette kümmern, um in die Städte einfahren zu dürfen.

Umweltzonen

In zahlreichen Städten bestehen Zufahrtsbeschränkungen für Fahrzeuge, entweder durch Umweltzonen oder lokale Fahrverbote. In rund 40 deutschen Städten gibt es Umweltzonen, in die nur Fahrzeuge mit einer sogenannten „Umweltplakette“ einfahren dürfen. Der Beginn und das Ende einer solchen Umweltzone sind anhand von entsprechenden Beschilderungen erkennbar. Zusatzschilder geben an, mit welcher Plakette die Einfahrt gestattet ist.

Die Plakette gibt Auskunft über den Schadstoff- und Feinstaubausstoß des Fahrzeugs und muss im Vorhinein besorgt werden. In Österreich ist diese für jede:n in allen Bundesländern (außer in Kärnten) an allen ÖAMTC Stützpunkten erhältlich, in Kärnten erhält man die deutsche Umweltplakette in Klagenfurt, Villach und in Spittal/Drau am ÖAMTC Stützpunkt.

Gut zu wissen: Auch Elektrofahrzeuge benötigen eine grüne Umweltplakette, um einfahren zu dürfen!

Unter den 10 EM-Austragungsstädten befinden sich 7 Städte mit Umweltzone, nur Dortmund, Gelsenkirchen und Hamburg haben aktuell keine. In München und Stuttgart gilt zusätzlich zur Umweltzone ein Fahrverbot für Dieselfahrzeuge.

Dieselfahrverbote

Neben den Umweltzonen mit Plakettenpflicht gelten in manchen Städten zusätzliche Fahrverbote für ältere Dieselfahrzeuge mit Abgasnorm Euro 1-4, mancherorts auch für Abgasnorm Euro 5. Betroffen sind Fahrzeuge, die die notwendige Abgasnorm nicht erfüllen. Von der Polizei werden immer wieder stichprobenartige Kontrollen anhand des Zulassungsscheins durchgeführt. Unter den 10 EM-Austragungsstädten befinden sich 2 Städte, in denen ein Dieselfahrverbot gilt: München und Stuttgart.

In München ist die gesamte Umweltzone inklusive Mittlerer Ring und Landshuter Allee betroffen. Ausgenommen vom Dieselfahrverbot sind die Zu- und Abfahrt zur Großmarkthalle, zum Autoreisezug (Ostbahnhof), zur Parkharfe Olympiastadion und zum Campingplatz Thalkirchen. (Dieselfahrzeuge mit Euronorm 1-4; Ende April 2024 werden noch Verschärfungen und Erweiterungen auf die Abgasnorm Euro 5 erwartet), in Stuttgart das gesamte Stadtgebiet (Abgasnorm Euro 1-4 in der Umweltzone Stuttgart, Abgasnorm Euro 1-5 in der kleinen Umweltzone).

Detailliertere Infos zu Umweltzonen und Fahrverboten in Deutschland kann man in der Länder-Info Deutschland nachlesen.

Gut zu wissen: Der ÖAMTC Routenplaner weist auf einer berechneten Strecke auf alle Umweltzonen, Fahrverbote und City-Maut Zonen hin. So kann versehentliches Befahren vermieden werden.

Video

Platzhalter Datenschutz Zur Anzeige dieses Videos benötigen wir Ihre Einwilligung.
Für die Ausspielung wird eine moderne HTML5 Video Player Lösung namens JW Player genutzt (Datenschutzbestimmungen von JW Player).

Legalisierung von Cannabis in Deutschland

Was bedeutet das für österreichische Autofahrer:innen?

Infos zu Vorschriften in Deutschland und grenznahe Kontrollen und Strafen in Österreich. Mehr dazu unter Deutschland: Legalisierung von Cannabis.

Reiseplanung pexels.com

Thema Reiseplanung

Der ÖAMTC Reise-Service unterstützt Sie bei allen Reisen –  von der Vorbereitung bis hin zur Orientierung vor Ort.

© pexels.com
ÖAMTC Stützpunkt