Heckboxen 2017 - mft

mft Backbox

ÖAMTC Heckboxentest 2017

©

Die schwerste Heckbox im Test von mft ist alleine nicht händelbar. Die Montage des Grundträgers sowie das Einfädeln der Heckbox auf den Grundträger funktioniert nicht immer reibungslos. Dabei macht die Box allgemein einen guten Gesamteindruck. *Der Transport von Skier bis zu einer Länge von 187 cm durch optionale Verbreiterungstaschen erweist sich als schwierig. Eine Taschenseite incl. Skier muss dabei eingefädelt werden, da die fixe Breite bzw. die Diagonale der Deckelöffnung das direkte Bestücken nicht erlaubt.

Produktinformationen

Details
Grundträger Im Lieferumfang enthalten
Garantie 3 Jahre
Volumen gemessen 300 Liter
Nutzbare Breite ab 140 cm *
maximale Zuladung 57,0 kg
Gewicht gemessen 34,4 kg

Vor- und Nachteile

Vorteile Nachteile
  • Auch zum Transport von Skier geeignet
  • Massive Befestigungsösen im Inneren
  • Kofferraumzugang auch bei Transporter (z.B. VW T5)möglich
  • LED Lichtanlage
  • Gasdruckstoßdämpfer für leichtes Öffnen und Schließen
  • Sperrig
  • Keine alleinige Montage der Backbox möglich
  • Keine Tragegriffe vorhanden
  • Beladung der optionalen Verbreiterungstaschen erweist sich als schwierig

Ergebnisse im Detail

Testkriterium Gewichtung Note
Gestaltung 40 % 2,6
Verarbeitung (subjektive Wahrnehmung) 2,0
Kältefestigkeit 1,5
Diebstahlschutz 2,5
Volumenangabe und Nutzbarkeit 3,6
Handhabung 40 % 2,5
Anlieferung, Erstmontage 2,3
Gebrauchsanleitung, Kennzeichnung 2,2
Montage am Grundträger 2,8
Montage und Demontage am Fahrzeug 3,1
Beladen & Entladen 2,3
Zugänglichkeit Kofferraum 2,5
Ladungssicherung 1,2
Fahrsicherheit 10 % 1,6
Ausweichtest (Verhalten der Heckbox) 1,0
Vollbremsung aus 10 und 100 km/h 1,5
Ausweichtest (Verhaltensänderung Fahrzeug) 1,5
Crashsicherheit 10 % 3,0
Gesamtnote 100 % 2,5
Empfehlung

Legende

ÖAMTC-Empfehlung
Note sehr gut gut befriedigend genügend nicht genügend
Notenwert 0,6 - 1,5 1,6 - 2,5 2,6 - 3,5 3,6 - 4,5 4,6 - 5,5
Heckboxen-Test

Thema Heckboxentest 2017

Sechs Boxen im Vergleich - eine löst sich beim Crashtest

© ÖAMTC
In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln