ÖAMTC Logo
ÖAMTC Logo

Pegasus Avanti 7 20

Kinderfahrradtest 2022

©
Das schwerste Kinderfahrrad im Test leistet sich keine Schwächen bei den Haltbarkeitsprüfungen und bei den Schadstofftests. Schnelle Einstellmöglichkeit des Sattels und ein Gepäckträger sind im Lieferumfang enthalten. Es lässt sich gut fahren, allerdings könnte das hohe Gewicht zarten Kindern Probleme bereiten. Die 7-Gang Nabenschaltung ist überdimensioniert und lässt sich zwar im Stand, aber etwas schwer schalten. Die Bremskraft ist relativ hoch, reicht jedoch nicht für das vom Anbieter zugelassene Gesamtgewicht von 115 Kilogramm.

Produktinformationen

Details
StVo Ja
Leergewicht (komplett, gemessen) [kg] 15,3
Zul. Gesamtgewicht [kg] 115
Schaltung / Schaltwerk Shimano Nexus
Anzahl der Gänge / Schaltung 7 / Nabenschaltung
Bremsen Tektro V-Brakes Felgenbremsen
Vordergabel / gefedert SR Suntour M3010 / Ja
Beleuchtung / Standlicht Fuxon FS30 / nur hinten
Reifen / Größe [Zoll] Kenda / 20
Reifendruck [Bar] / Ventil Reifenflanke 2,8 – 4,6 / Dunlop Ventil
Gepäckträgersystem / max. Gewicht [kg] Standwell / 25
Lenkerenden geschützt Nein
Position Seitenständer / Länge einstellbar mittig / Ja

Vor- und Nachteile

Vorteile Nachteile
  • Keine Auffälligkeiten bei den Haltbarkeitstest sowie bei den Schadstoffuntersuchungen
  • Federgabel verbaut
  • Höhenverstellung am Sattel mittels Schnellverschluss
  • Optisch schönes Rücklicht
  • Kettenschutz vorhanden
  • Abwertung: Bremskraft nicht für das zul. Gesamtgewicht ausreichend
  • Mit 15,3 Kilogramm schwerstes Rad im Test
  • Gangschaltung etwas schwergängig zu bedienen
  • Lenkerenden sind nicht geschützt
  • Seitenständer stört beim Rückwärtsschieben
  • Dunlop Ventile erfordern oftmals einen Adapter
  • Geringe Reflektion des Reifens
  • Vorbau nur mit einer Schraube gesichert
  • Bedienungsanleitung fürs Fahrrad nur online

Ergebnisse im Detail

Testkriterium Gewichtung Note
Fahren 45% 2,3
Täglicher Gebrauch 2,4
Fahreigenschaften 2,2
Fahrkomfort 2,2
Nach-und Regenfahrt 2,5
Eignung für das Kind 20% 3,1
Handhabung 15% 2,6
Gebrauchsanleitung 2,1
Montage 1,8
Einstellen und Anpassen 2,0
Tragen und Transport 4,4
Reparatur 2,3
Reinigung 2,0
Sicherheit und Haltbarkeit 3 15% 4,0
Bruchfestigkeit und Haltbarkeit 1,3
Bremsen 2 4,0
Weitere Sicherheitsaspekte 1,5
Verarbeitung 2,0
Schadstoffe 5% 3,5
Sattel 3,5
Griffe/Gripshift 1,0
Gesamtnote 1 100% 3,0
Empfehlung
1) Ist die Note Sicherheit und Haltbarkeit "genügend", kann die Empfehlung maximal eine Note besser sein
2) Ist die Note Prüfung der Mindestverzögerungen "genügend", kann die Note für Sicherheit und Haltbarkeit nicht besser sein
3) Ist die Note Prüfung der Mindestverzögerungen "genügend" oder schlechter, kann die Note für Sicherheit und Haltbarkeit nicht besser sein

Notengrenzen für Empfehlung

ÖAMTC-Empfehlung
Note sehr gut gut befriedigend genügend nicht genügend
Notenwert 0,5 - 1,5 1,6 - 2,5 2,6 - 3,5 3,6 - 4,5 4,6 - 5,5
Kinderfahrradtest 2022

Thema Zwölf Kinderfahrräder im Vergleichstest

Große Qualitätsunterschiede trotz hoher Preise – Schadstoffe in mehr als der Hälfte der Modelle nachgewiesen.

© ÖAMTC
ÖAMTC Stützpunkt