ÖAMTC Logo
ÖAMTC Logo

Muli e-muli "st"

eLastenfahrrädertest 2022

©
Das e-Muli holt sich berechtigt durch bestes Fahrverhalten, gute und komfortable Ausstattung, einen praktisch faltbaren Korb und als einziges ohne Schadstoffe den Testsieg. Aufgrund der kurzen Gesamtläge ist es am ehesten mit dem Fahrverhalten eines normalen Fahrrads zu vergleichen und hat demensprechend auch den geringsten Wendekreis. Verbesserungspotential bietet die Handhabung des Hauptständers, da im Zuge seiner Betätigung das Lastenrad immer hinten angehoben werden muss. Trotz faltbarem, kurzem Korb ist der Transport von Kindern gut möglich.

Produktinformationen

Details
Max. zul. Gesamtgewicht [kg] (Herstellerangabe): 195
Zuladung Transportbox [kg] (Herstellerangabe): 70
Max. Fahrergewicht [kg] (Herstellerangabe): 100
Anzahl der Gänge / Schaltung: Nexus Getriebe Inter E5 DI2
Motorhersteller: Shimano Steps
Akkukapazität [Wh]: 504
Position des Akkus: Senkrecht an der Transportbox
Akkukapazität [Wh] (gemessen): 466 (inkl. Ladeverluste)
Lastenrad Leergewicht [kg] (gemessen): 36
Reichweite [km] (nach R200) 58,5
ÖAMTC Reichweite [km] (gemittelt) 60,1
Ladezeit [h:m] (gemessen) 03:30

Vor- und Nachteile

Vorteile Nachteile
  • Bestes Fahrverhalten im Test
  • Guter Antrieb
  • Gute Handhabung aufgrund fahrradähnlicher Abmessungen und der kleinen Räder
  • Transportkorb lässt sich kompakt zusammenlegen
  • Lenker u. Sattel gut einstellbar
  • Komfortabel aufgrund der Sattelfederung
  • Einfache Bedienung der Schaltung sowie Wahl der Unterstützungsstufen
  • Leichtes Aufsteigen und Anfahren
  • Sehr gute Bedienungsanleitung
  • Etwas unglücklich zu bedienender Mittelständer
  • Aufgrund der kleinen Reifen schlechter Fahrkomfort vor allem auf Kopfsteinpflaster
  • Begrenztes Platzangebot in der Länge im Transportkorb
  • Sehr kleines, mäßig ablesbares Display
  • Köpfe der Kinder sind bei einem evtl. Umfallen nicht geschützt

Ergebnisse im Detail

Testkriterium Gewichtung Note
Fahren 40% 1,9
Fahren ohne Motorunterstützung 2,1
Bedienelement (fahrend) 2,2
Fahren mit Motorunterstützung 1,9
Fahrkomfort 2,2
Nacht und Regenfahrt 1,9
Wendekreis 1,6
Handhabung und Komfort 20% 2,7
Gebrauchsanleitung 1,5
Montage des e-Lastenrades 1,0
Einstellungen durch Probanden 2,1
Gewichte 2,5
Bedienelement (stehend) 2,1
Batterie 1,9
Reparaturen / Reinigung / Wartung 2,3
Größenzuordnung Kindersitz 2,4
Sitzgestaltung der Kinder 3,6
Erwärungs- und Wetterschutz 4,0
Komfortmessung 3,5
Antriebssystem und Motor 20% 1,8
Reichweite gemittelt 1,5
Ladung (Wattstunden pro Minute) 3,0
Sicherheit und Verarbeitung 20% 2,0
Kurvenstabilität 1,0
Flatterneigung / Laufruhe 1,5
Bremsen (Prüfstand) 2,3
Bremsen (Praxistest) 1,5
Auffälligkeiten zur verarbeitung 1,6
Lichttechnische Einrichtung 2,4
Kinder Rückhaltesystem / allgemeiner Schutz 1 3,0
Schadstoffgehalt 0% 1,0
Gesamtnote 100% 2,1
Empfehlung
1) Wenn die Beurteilung "Stabilität am Ständer" genügend oder nicht genügend ist, kann die Note Rückhaltesystem und allgemeiner Schutz maximal eine Note besser sein

Notengrenzen für Empfehlung

ÖAMTC-Empfehlung
Note sehr gut gut befriedigend genügend nicht genügend
Notenwert 0,5 - 1,5 1,6 - 2,5 2,6 - 3,5 3,6 - 4,5 4,6 - 5,5
Einspurige E-Lastenfahrräder im Test.

Thema Einspurige E-Lastenfahrräder im Test

Testsieger überzeugt durch bestes Fahrverhalten, komfortable Ausstattung und praktischen Korb.

© ÖAMTC
ÖAMTC Stützpunkt