Vogue Carry 3

eLastenfahrradtest 2021

©
Abstriche gibt es im Fahrverhalten, da das Vogue etwas träge und schwer zu lenken ist. Auf asphaltierter Ebene wirkt es aber angenehm und laufruhig. Bei abschüssiger Straße muss ebenso wie beim Babboe der Oberkörper schräg gehalten werden, um geradeaus zu fahren. Der Antrieb funktioniert auch am Berg einigermaßen, die Gänge sind allerdings unter Belastung schwer schaltbar. Eine Abwertung erfolgt aufgrund der schlechten Bremsen. Nicht nur die Mindestanforderungen auf dem Prüfstand werden nicht erreicht, die Bremsen ziehen auch unkontrolliert in irgendeine Richtung (auch nach diversen Einstellungen der Seilzüge). Die vordere Beleuchtung hat keine Zulassung.

Produktinformationen

Details
Lenkungstechnik Drehschemellenkung
Max. zulässiges Gesamtgewicht [kg] 220
Zuladung Transportbox [kg] 100
Max. Fahrergewicht [kg] keine Angabe
Anzahl der Gänge/Schaltung 7 Gang Nabenschaltung
Motorhersteller Bafang M400
Akku-Kapazität [Wh] 468
Position des Akkus Gepäckträger
Lastenrad Leergewicht [kg] 69
Reichweite (nach R200) [km] 56,1
Reichweite (gemessen) [km] 48,1
Ladezeit [h] 07:30

Vor- und Nachteile

Vorteile Nachteile
  • Gutmütiges Fahrverhalten in der Ebene
  • Einfache Parkbremse
  • Sehr gutes Platzangebot in der Transportbox
  • Wetterschutz vorhanden
  • Bremsenleistung erreicht nicht die Mindestanforderungen für e-Lastenfahrräder (Abwertung!)
  • Schlechteste Beleuchtung im Test (Frontbeleuchtung ohne Prüfzeichen – Wellenlinie, K-Zeichen und Prüfnummer)
  • Umfangreiche Montage bei Anlieferung notwendig
  • Sehr lange Ladezeit des Akkus
  • Geringe Einstellmöglichkeiten für den Fahrer
  • Rollenbremse erschwert den Ausbau des Hinterrades bei einem Platten
  • Kinder sitzen nur auf einer Holzbank
  • Gurtsystem ist verbesserungsfähig (Straffung sowie Gurtschloss)
  • Schlechter Fahrkomfort vor allem auf dem Kopfsteinpflaster
  • Schlampige Kabelverlegung

Ergebnisse im Detail

Testkriterium Gewichtung Note
Fahren 40% 3,0
Fahren ohne Motorunterstützung 3,2
Bedienelement (fahrend) 2,8
Fahren mit Motorunterstützung 2,8
Fahrkomfort 2,7
Nacht und Regenfahrt 3,4
Wendekreis 3,2
Antriebssystem und Motor 20% 2,8
Reichweite gemittelt 2,4
Ladung (Wattstunden pro Minute) 4,4
Handhabung und Komfort 20% 2,9
Gebrauchsanleitung 4,0
Montage des e-Lastenrades 4,0
Einstellungen durch Probanden 3,6
Gewichte 2,8
Bedienelement (stehend) 1,7
Batterie 1,9
Reperaturen / Reinigung / Wartung 4,0
Größenzuordnung Kindersitz 2,0
Sitzgestaltung der Kinder 4,4
Erwärungs- und Wetterschutz 1,7
Komfortmessung 2,5
Sicherheit und Verarbeitung 1 20% 5,0
Kurvenstabilität 3,5
Flatterneigung / Laufruhe 2,0
Bremsen (Prüfstand) 5,0
Bremsen (Praxistest) 4,0
Auffälligkeiten zur verarbeitung 2,9
Lichttechnische Einrichtung 4,5
Kinder Rückhaltesystem / allgemeiner Schutz 2,8
Schadstoffe 0% 2,5
Gesamtnote 2 100% 5,0
Empfehlung
1) Wenn "Bremsen" ausreichend oder schlechter ist, erhält "Sicherheit und Verarbeitung" dieselbe Note wie "Bremsen"
2) Wenn "Sicherheit und Verarbeitung" ausreichend oder schlechter ist, kann die Endnote nicht besser sein

Notengrenzen für Empfehlung

ÖAMTC-Empfehlung
Note sehr gut gut befriedigend genügend nicht genügend
Notenwert 0,5 - 1,5 1,6 - 2,5 2,6 - 3,5 3,6 - 4,5 4,6 - 5,5
E-Lastenfahrräder

Thema Fünf E-Lastenfahrräder im Vergleichstest

Was ist vor dem Kauf eines Lastenrades zu beachten?

© ÖAMTC
ÖAMTC Stützpunkt