Dachboxen 2020 - Hapro

Hapro Trivor 440

Dachboxentest 2020

©

Die solide verarbeitete Dachbox hinterlässt einen guten Gesamteindruck mit kleinen Kompromissen. Der Deckel ist beidseitig zu öffnen und besitzt ein Befestigungssystem mit Drehmomentbegrenzung. Das Volumen der Dachbox misst 8 Prozent weniger als vom Hersteller beworben.

Produktinformationen

Details
Leergewicht (gemessen) 18,9 kg
Volumen (gemessen) 450 l
Nutzbare Länge 177 cm
Maximale Zuladung 75 kg
Öffnung beidseitig

Vor- und Nachteile

Vorteile Nachteile
  • Befestigungssystem mit Momentbegrenzung
  • Befestigung je nach Distanz der Träger variabel
  • Beidseitig zu öffnen
  • Einfache Montage
  • Gute Gebrauchsanleitung
  • Platzbedarf der Verschlüsse reduzieren etwas den Stauraum
  • Anstatt den 440 Liter stehen lediglich 405 Liter zur Verfügung
  • Das Schloss der Befestigungen rastet schlecht ein

Ergebnisse im Detail

Testkriterium Gewichtung Note
Konstruktion 20 % 2,2
Aufbau und Verarbeitung 2,4
Tatsächlich nutzbares Volumen 2,3
Regendichtigkeit 1,0
Kältefestigkeit 2,3
Handhabung 40 % 2,4
Gebrauchsanleitung und Sicherheitshinweise 2,3
An- und Abmontieren 2,1
Beladen und Endladen 2,8
Fahr-
eigenschaften
20 % 1,6
Bremsen 1,0
Ausweichen 1,6
Gräusch 2,0
Crash-
sicherheit
20 % 2,5
Gesamtnote 100 % 2,2
Empfehlung

Notengrenzen für Empfehlung

ÖAMTC-Empfehlung
Note sehr gut gut befriedigend genügend nicht genügend
Notenwert 0,5 - 1,5 1,6 - 2,5 2,6 - 3,5 3,6 - 4,5 4,6 - 5,5
DSC_8275 Dachboxen Test 2020

Thema ÖAMTC testet zehn Dachboxen auf Handhabung und Sicherheit

Günstige Produkte in der Crashsicherheit nicht mit teureren Boxen zu vergleichen – sechs Produkte erhalten eine gute Bewertung.

© (C) UWE RATTAY
In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln