Italien Roccaccia (SS 33)

Tunneltest 2020

©
Der Tunnel Roccaccia erfüllt die Anforderungen der EG-Richtlinie hinsichtlich der Prävention nicht in vollem Umfang erfüllt. Die Anforderungen hinsichtlich der Selbstrettung und der Ereignisbeherrschung werden unzureichend erfüllt. Das Fehlen von Pannenbuchten bzw. Seitenstreifen erhöht das Unfallrisiko bei Pannensituationen im Tunnel. Die großen Fluchtweglängen erschweren die Selbstrettung sowie den Zugang für Rettungskräfte im Brandfall. Das Fehlen von Lautsprechern und Verkehrsfunk verhindert eine zielgerichtete Information der Tunnelnutzer bei Ereignissen. * Bei der Prüfung befand sich der Tunnel noch in der Nachrüstung (eine Röhre gesperrt, die andere im Gegenverkehr betrieben). Bewertet wird hier der Endzustand im Richtungsverkehr. ** Bauliche Maßnahmen (Zwischenwand und Einbau der Türen) in den Querschlägen waren noch nicht abgeschlossen.

Tunnel-Informationen

Details
Lage Bei Bgno di Romagna
SS 33/ E 45 Perugia - Cesena, AS Bagno di Romagna – AS Verghereto
Inbetriebnahme 1986
Länge [m] 1.840
Anzahl der Röhren 2 (Richtungsverkehr)
Zulässige Geschwindigkeit [km/h] 90

Prävention

Positiv Negativ
  • Zwei Röhren mit Richtungsverkehr *
  • Gleiche Anzahl von Fahrstreifen vor und im Tunnel
  • Notgehwege beidseitig der Fahrbahn
  • Durchgehende Beleuchtung mit Adaptation im Einfahrtbereich
  • Keine Pannenbucht bzw. kein Seitenstreifen

Selbstrettung

Positiv Negativ
  • Notausgänge ausreichend gekennzeichnet
  • Fluchtweg im Tunnel ausreichend gekennzeichnet
  • Entrauchung im Brandfall mit Strahlventilatoren
  • Keine baulichen Maßnahmen zur Verhinderung des Raucheintritts in die Fluchtwege **
  • Notausgänge mit Fluchtweglängen bis zu 770 m

Ereignisbeherrschung

Positiv Negativ
  • Videoüberwachung im Tunnel
  • Notruftelefone ausreichend gekennzeichnet im Tunnel im Abstand von ca. 150 m
  • Tunnelsperrung vor Portalen mittels Ampeln und VMS
  • Externer Zugang für Rettungskräfte (über Notausgänge)
  • Feuerlöscher im Tunnel
  • Löschwasserhydranten im Tunnel im Abstand von 150 m
  • Entwässerungssystem zur Ableitung von gefährlichen Flüssigkeiten
  • Keine Lautsprecher im Tunnel
  • Kein durchgehender Verkehrsfunk im Tunnel

Ergebnisse im Detail

Testkriterium Gewichtung Note
Prävention O
Selbstrettung
Ereignisbeherrschung
Gesamtnote

Notenlegende

ÖAMTC-Empfehlung
Note Mindestanforderungen weitestgehend erfüllt Mindestanforderungen nicht in vollem Umfang erfüllt Mindesanforderungen unzureichend erfüllt
Symbol + O
Klauser Tunnel - Österreich

Thema ÖAMTC Tunneltest 2020

Österreichische Tunnel schneiden im Vergleich gut ab.

© ÖAMTC
In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln