ÖAMTC Logo
ÖAMTC Logo
Ski- und Snowboardhelmtest 2023 - Head

Head Compact Skihelm

Ski- und Snowboardhelmtest für Jugendliche und Erwachsene - 2023

©

Der mit 560 Gramm schwerste Helm in diesem Vergleich stammt von Head. Er bietet den besten Unfallschutz (Note 2,0) und kann als einziges Modell im Test in dieser Kategorie die Verbalnote „gut“ erzielen. Neben dem hohen Gewicht, gibt es jedoch weitere Mankos. So lässt sich das Kopfband nur grob in drei Stufen einstellen und das Kinnband im Ohrbereich überhaupt nicht. Auch in Punkto Komfort bildet der Head das Schlusslicht in diesem Test.

Produktinformationen

Details
Gewicht (gemessen) 560 Gramm
Getestete Größen XS/S=52-55, M/L=56-59
Bauart Hartschalen-Technologie
Kinnbandverschluss Zwei-Zungen-Steckverschluss
Skibrillenbefestigung Gummizug mit Lasche
Garantie (in Anleitung) gesetzliche Gewährleistung

Vor- und Nachteile

Vorteile Nachteile
  • bester Unfallschutz im Test
  • besteht die Durchdringungsprüfung für Klasse A-Helme
  • sehr gutes Sichtfeld
  • Schlusslicht bei Handhabung und Komfort
  • sehr hohes Gewicht
  • durch Kunststoffrahmen recht starre Ohrpolsterung
  • Kopfband nur in drei Stufen einstellbar
  • keine Einstellmöglichkeit des Kinnbandes im Ohrbereich

Ergebnisse im Detail

Testkriterium Gewichtung Note
Unfallschutz 40 % 2,0
Stoßdämpfung 2,2
Durchdringungsfestigkeit 1,0
Abstreifsicherheit
(nach Vorne & nach Hinten)
1,8
Kinnbandfestigkeit 1,8
Handhabung 30 % 3,4
Gebrauchsanleitung 2,4
Kennzeichnung im Helm 1,9
Gewicht 4,5
Anpassen, Aufsetzen, Absetzen 2,7
Skibrille 2,9
Komfort 30 % 2,8
Tragekomfort und Passform 3,0
Tragekomfort
Kinnriemen und Verschluss
2,4
Klima
(Kälte/Belüftung)
2,7
Sichtfeld 1,3
Geräusche
(Umgebung/Wind)
2,7
Reinigung Polster
(Hinweise im Helm)
5,0
Schadstoffe 0 % 1,0
Gesamtnote 100 % 2,7
Empfehlung

Notengrenzen für Empfehlungen

ÖAMTC-Empfehlung
Note sehr gut gut befriedigend genügend nicht genügend
Notenwert 0,5 - 1,5 1,6 - 2,5 2,6 - 3,5 3,6 - 4,5 4,6 - 5,5
Skihelmtest

Thema Ski- und Snowboard-Helme im Test

Unfallschutz ist ausbaufähig – dennoch ist jeder Helm besser als keiner.

© ÖAMTC
ÖAMTC Stützpunkt