Alpinestars Tech-Air-Street-e System

Motorradairbagjacken 2020

©
Für ein autonomes Airbag-System kurze Interventionszeit (ca. 80 ms), Airbag-Weste recht schwer (2,2 kg), Airbag-Fläche ca. 0,39 m², Ein-/Aus-Schalter (Basis-Schalter) am Rücken etwas klein, nach dem Schließen des Kragenschalters Aktivierungsphase von 20 bis 60 Sek., gut lesbare Status-Anzeige am linken Ärmel, Wiederinstandsetzung nach Auslösung bei Hersteller für ca. 300 €, Batterielaufzeit pro Ladung: 25 Std., Dauer Vollladung ca. 6 Std., Software für Windows-Rechner erlaubt Diagnose und Einstellungen.

Produktinformationen

Details
Jacke Andes Pro Drystar Jacket Tech-Air Kompatible
Größen XS bis 3XL
Durchführung Wiederinstandsetzung Hersteller
Gewicht [kg] 2,2
Interventionszeit im Test ca. 80 ms
Zusätzlicher fester Rückenprotektor ja
Kontrolle Betriebsbereitschaft LEDs am Ärmel der Jacke
Connectivity PC App per USB

Vor- und Nachteile

Vorteile Nachteile
  • Airbag aktiv nach ca. 80 ms
  • Großer Abdeckbereich inkl. Schulter
  • Betriebsanzeige am Ärmel gut ablesbar
  • Integrierter Rückenprotektor
  • Guter Tragekomfort, trotz des Gewichts
  • Informatives Analyse- und Diagnose-Programm für Windows
  • Relativ schwer (4,7 kg)
  • Bedienungsanleitung (deutsch) teilweise fehlerhaft/irreführend
  • Wiederinstandsetzung nach Auslösung erfolgt beim Hersteller
  • Airbag-System nur mit kompatiblen Jacken kombinierbar

Ergebnisse im Detail

Testkriterium Gewichtung Note
erwartetes Schutzpotenzial 50% +
Interventionszeit 50% +
Schutzbereich 50% ++
Gewicht / Tragekomfort 20% +
Gewicht 20% O
Tragekomfort 80% +
Handhabung 20% ++
Aktivierung (Inbetriebnahme) 50% ++
Betriebsüberwachung (Schnittstelle) 40% ++
Bediensungsanleitung 10% O
Wartung / Connectivity 10% O
Instendsetzung 50% O
Connectivity 50% +
Gesamtnote 100% +
Empfehlung

Notengrenzen für Empfehlung

ÖAMTC-Empfehlung
Note sehr gut gut befriedigend genügend nicht genügend
Symbol ++ + O Ø -
Airbag-Westen

Thema Airbag-Westen können Leben retten

Aktuelle Modelle schränken kaum ein, erhöhen Sicherheit aber deutlich.

© ADAC
ÖAMTC Stützpunkt