Lkw Abbiegeassistent 2021 - Wuellhorst

Wüllhorst WUE AAS-4.0

Test: Lkw Abbiegeassistenten 2021

©

Der neue entwickelte Abbiegeassistent (Vorgängermodell bereits 2019 im Test) auf Basis eines Radarsensor und eines Kamera-Monitor-Systems schnitt bei dem Test mit der Note 3,0 ab. Das System ist kompakt und signalisiert dem Fahrer eindeutig, wenn eine Kollision mit einem VRU droht. Die Aktivierung des System bei Geschwindigkeiten > 30 km/h, die Zuschaltung des erweiterter Abdeckungsbereich auch ohne Blinker bzw. fahrenden Lkw und die Erweiterung des Sichtbereichs nach vorne und hinten würden das Assistenzsystem vor allem innerhalb der statischen und dynamischen Tests eine höhere Anzahl an Versuchsszenarien erfolgreich absolvieren und ein besseres Gesamtergebnis erhalten.

Produktinformationen

Details
System Radar
Technologie Radarsensor
Kamera-Monitor-System

Vor- und Nachteile

Vorteile Nachteile
  • Klare und leicht verständliche optische und akustische Signalisierung
  • Klassifizierendes System
  • Kostengünstigstes System mit der Note 3 oder besser
  • System konnte bei statischen Tests den VRU bei einem lateralen Abstand von 4,25 m nicht erkennen, da der erweiterter Abdeckungsbereich nur bei Lkw-Geschwindigkeiten über 0 km/h und einem aktiven Richtungsanzeiger zugeschaltet wird
  • System ist bei Geschwindigkeiten über 30 km/h inaktiv
  • Monitor sollte auch ohne Blinker aktiv sein, um den Fahrer dauerhaft bei niedrigeren Geschwindigkeiten einen Überblick über den Toten Winkel geben zu können

Ergebnisse im Detail

Testkriterium Gewichtung Note
Gesamtnote 100% 3,0
Empfehlung

Notengrenzen für Empfehlung

ÖAMTC-Empfehlung
Note Sehr Gut Gut Befriedigend Genügend Nicht Genügend
Notenwert 0,5 - 1,5 1,6 - 2,5 2,6 - 3,5 3,6 - 4,5 4,6 - 5,5

Thema Abbiegeassistenten für Lkw im Vergleichstest

Vier von neun Nachrüstlösungen zur Detektion von Fußgängern und Radfahrern im Toten Winkel "nicht genügend".

© ÖAMTC
ÖAMTC Stützpunkt