Artikel drucken
Drucken

Yamaha MT03, YZF-R3 – Probleme mit dem Tank und dem Hauptschalter

Yamaha MT-03
Yamaha MT-03

In Österreich sind 214 Yamaha Motorräder betroffen. Der Rückruf betrifft die Modelle MT03 und YZF-R3.

Ein Sprecher von Yamaha Österreich teilte dem ÖAMTC auf Anfrage mit, dass es sich um einen kombinierten Rückruf handelt. Grund dafür ist, dass die Tankhalterung den Tank beschädigen kann und die Möglichkeit eines Wassereintrittes beim Hauptschalter besteht. Sollte der Tank beschädigt sein, kann es zu Treibstoffverlusten kommen. Im Falle eines übermäßigen Wassereintrittes in den Hauptschalter kann die Elektronik ausfallen, was im schlimmsten Fall zum Absterben des Motors führt.

Im Rahmen der Rückrufaktion werden bei den betroffenen Fahrzeugen der Tank und der Hauptschalter in der Fachwerkstatt geprüft und gegebenenfalls ausgetauscht beziehungsweise überarbeitet.

Die betroffenen Fahrzeughalter werden über den österreichischen Versicherungsverband verständigt. Die Rückrufaktion ist bereits angelaufen. Es sind in diesem Zusammenhang keine Unfälle oder Personenschäden bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln