Artikel drucken
Drucken

VW T5, T6 - Probleme mit dem Getriebe-/Motorsteuergerät

Möglicherweise muss das Getriebe- und Motorsteuergerät neu pragrammiert werden.

marcus16_vw_t6_CMS.jpg © ÖAMTC
VW T6 © ÖAMTC

Von dem Rückruf sind in Österreich 362 VW Fahrzeuge mit 2,0l Dieselmotor betroffen. Im Detail sind die VW Modelle T5 (7E, 7F) und T6 (SG) aus den Modelljahren 2010 bis 2011 betroffen.

Eine Sprecherin von Porsche Austria teilte dem ÖAMTC mit, dass ein leichter Beschleunigungsvorgang von 100 km/h auf 120 km/h nicht im 6. Gang, sondern im 7. Gang durchfahren wird. Dieser Vorgang kann während eines Abgastests zum Nichterreichen der NOx-Abgasgrenzwerte führen. 

Im Rahmen der Rückrufaktion wird bei den betroffenen Fahrzeugen das Getriebe- und Motorsteuergerät in der Fachwerkstatt neu programmiert. Bei einigen Fahrzeugen muss nur das Getriebesteuergerät neu programmiert werden.   

Die Kunden der betroffenen Fahrzeuge wurden schon über den österreichischen Versicherungsverband schriftlich verständigt. Die Rückrufaktion startete schon am 07.11.2019. Es sind keine Schadensfälle bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln