Artikel drucken
Drucken

VW – Erweiterter Rückruf bei Gas betriebenen Fahrzeugen

vw_touranrv © ÖAMTC
vw_touranrv © ÖAMTC
vw_caddy_07 © ÖAMTC
vw_caddy_07 © ÖAMTC
2011 tokyo vw passat alltrack a
2011 tokyo vw passat alltrack a

Von dem Rückruf sind in Österreich 675 VW Fahrzeuge betroffen. Im Detail sind die VW Modelle Passat (36, 3C), Touran (1T) und Caddy (2C, 2K) aus den Modelljahren 2006 bis 2013 betroffen.

Eine Sprecherin von Porsche Austria teilte dem ÖAMTC mit, dass es durch eine bestimmte Lackgeneration, an den Gastanks, zu Korrosionsbildung kommen kann. Dieser Schaden entsteht aufgrund von äußeren Beschädigungen über längere Zeit.

Im Rahmen der Rückrufaktion werden die betroffenen Erdgastanks in der Fachwerkstatt überprüft und wenn erforderlich ersetzt.

Die betroffenen Fahrzeughalter wurden über den Händler verständigt. Die Rückrufaktion startete schon am 22.02.2017. Die Kunden der betroffenen Fahrzeuge wurden schon über den österreichischen Versicherungsverband schriftlich verständigt.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln