Artikel drucken
Drucken

VW Beetle – Brechen eines Längslenkers an der Hinterachse möglich

12_2013_90s_vw_beetle
12_2013_90s_vw_beetle
Es sind 1.167 VW Fahrzeuge der VW-Modelle Jetta und Beetle von dem Rückruf betroffen. In Österreich werden aber nur Beetle 5C Modelle der Modelljahre 2011 bis 2014 zurück gerufen.
Eine Sprecherin von VW Österreich teilte dem ÖAMTC mit, dass es bei VW-Fahrzeugen mit Koppellenkhinterachse zu Problemen kommen kann. Es besteht die Möglichkeit, dass es nach einem Auffahrunfall auf das Heck des Fahrzeuges oder bei zu schnellem rückwärtigem Überfahren eines hohen Hindernisses (hoher Bordstein) zu einer Verformung des Längslenkers der Hinterachse kommen kann. Durch diese Schwächung an der Hinterachse kann es zu einem späteren Zeitpunkt dazu führen, dass ein Längslenker der Hinterachse bricht.
Im Rahmen der Rückrufaktion werden Blech-Platten (Inlay-Platten) an der Innenseite der beiden Längslenker in der Fachwerkstatt eingebaut.
Die betroffenen Fahrzeughalter werden über den österreichischen Versicherungsverband verständigt. Die Rückrufaktion ist bereits am 24.04.2015 angelaufen. Es sind in diesem Zusammenhang keine Unfälle oder Personenschäden bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln