Artikel drucken
Drucken

Toyota & Lexus – Probleme mit den Airbags

toyota_prius_2009_f30
toyota_prius_2009_f30
lexus ct200h f01
lexus ct200h f01
In Österreich sind insgesamt 1.633 Fahrzeuge betroffen. Genauer sind es 1.258 Toyota Prius und 1 Toyota Prius mit Plug-In-Hybrid Motor, von Lexus sind 374 Fahrzeuge des Typs CT200h betroffen, die betroffenen Fahrzeuge wurden in dem Produktionszeitraum von Oktober 2008 bis April 2012 gefertigt.

Eine Sprecherin von Toyota Österreich teilte dem ÖAMTC auf Anfrage mit, dass die Möglichkeit besteht, dass der Gasgenerator des Airbags einen Riss in der Schweißnaht aufweist. Dies könnte dazu führen, dass der Airbag nur teilweise geöffnet wird und der Generator in die Fahrgastzelle gelangt.
Im Rahmen der Rückrufaktion wird bei den betroffenen Fahrzeugen der Gasgenerator des Airbags überprüft und gegebenenfalls ausgetauscht. Die dafür veranschlagte Arbeitszeit beläuft sich laut Angabe der Sprecherin auf 2 bis 3 Stunden in der Fachwerkstatt.

Die betroffenen Fahrzeughalter werden über den österreichischen Versicherungsverband verständigt. Die Rückrufaktion wird erst anlaufen, sobald die Teile für den Austausch verfügbar sind. Es sind in diesem Zusammenhang keine Unfälle oder Personenschäden bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln