ÖAMTC Logo
ÖAMTC Logo
Artikel drucken
Drucken

Toyota Land Cruiser - Probleme mit dem Material des Dichtmittels

Möglicherweise kann es durch unsachgemäßes Material des Dichtmittels zu einer Rissbildung kommen.

Toyota Land Cruiser.jpg © https://www.toyota-media.de/
Toyota Land Cruiser.jpg © https://www.toyota-media.de/

In Österreich werden 23 Toyota Fahrzeuge zurückgerufen. Genauer ist das Modell Land Cruiser aus dem Produktionszeitraum Dezember 2012 bis Februar 2018 betroffen.

Ein Sprecher von Toyota Österreich teilte dem ÖAMTC auf Anfrage mit, dass ein unsachgemäßes Material als Harzfüllung (Dichtmittel) verwendet wurde. Dieses Material hält das Heizelement in der Waschdüse fest. Nach dem Temperaturwechsel des Heizbetriebs können sich Risse im Gehäuse und im Element entwickeln. Ist dies der Fall, ist ein Eindringen von streusalzhaltigem Wasser möglich, was im schlimmsten Scenario zu einem Kurzschluss führt.

Im Rahmen des Rückrufes wird bei den betroffenen Fahrzeugen der Defekt in der Fachwerkstatt behoben. Die Dauer des Werkstattaufenthaltes beträgt zirka 40 Minuten.

Die betroffenen Fahrzeughalter wurden über den Österreichischen Versicherungsverband verständigt. Die Rückrufaktion ist bereits angelaufen. Es sind in diesem Zusammenhang keine Unfälle oder Personenschäden bekannt.

Stand: 05.04.2022

ÖAMTC Stützpunkt