Artikel drucken
Drucken

Toyota Auris, Prius+, Prius - Hybridelektronik kann sich ungewollt abschalten

Möglicherweise schaltet sich die Hybridelektronik ab, was zu einem Leistungsverlust führen kann.

Marcus toyota_prius.jpg © ÖAMTC
Toyota Prius © ÖAMTC

Der Rückruf betrifft 3.808 Toyota-Fahrzeuge in Österreich. Genauer betroffen sind die Modelle:

  • Auris Hybrid hergestellt im Zeitraum zwischen Mai 2010 bis Mai 2014
  • Prius hergestellt im Zeitraum zwischen Oktober 2008 bis Februar 2014
  • Prius + hergestellt im Zeitraum zwischen Oktober 2011 bis November 2014

Ein Sprecher von Toyota Österreich teilte dem ÖAMTC auf Anfrage mit, dassein interner Fehler im Inverter auftreten könnte. Sollte das Fahrzeug in diesem Fall stark beschleunigt werden, schaltet sich die Hybridelektronik ab und nicht wie üblich in das Notlaufprogramm. Wenn das Hybridsystem abschaltet, besteht ein Leistungsverlust, was zu einem Unfall führen könnte.

Im Rahmen der Rückrufaktion wird bei den betroffenen Fahrzeugen das zuständige Stromüberwachungs-ECU in der Fachwerkstatt mit einer neuen Software upgedatet. Die Reparaturzeit beläuft sich auf zirka 40 Minuten.

Die Rückrufaktion wird demnächst starten, die betroffenen Fahrzeughalter werden über den österreichischen Versicherungsverband verständigt. Es sind in diesem Zusammenhang keine Unfälle oder Personenschäden bekannt.

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln