Artikel drucken
Drucken

Tesla Model S - Probleme mit dem Sicherheitsgurt

03_2014_teslaS_1-2
03_2014_teslaS_1-2
Tesla ruft in Europa 90.000 Elektro-Fahrzeuge des Modelles S der Baujahre 2012 bis 2015 zurück. In Österreich ist nur 1 Elektrofahrzeug mit dem betroffenen Problem bekannt.
Eine Sprecherin von Tesla Motors teilte dem ÖAMTC auf Anfrage mit, dass sich durch eine ruckartige Bewegung der Gurtstraffer des Beifahrersitzes lockern könnte. Um die Sicherheit zu gewährleisten ruft Tesla Motors freiwillig alle Elektroautos des Typs Modell S zurück.
Im Rahmen der Rückrufaktion wird die Befestigung kontrolliert und gegebenenfalls ausgetauscht. Die dafür veranschlagte Arbeitszeit beläuft sich laut Angabe der Sprecherin auf zirka 3 bis 7 Minuten in der Fachwerkstatt. Die Rückrufaktion ist in Österreich bereits angelaufen.
Die betroffenen Fahrzeughalter wurden direkt von Tesla kontaktiert und Informiert. Es sind in diesem Zusammenhang keine Unfälle oder Personenschäden bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln