ÖAMTC Logo
ÖAMTC Logo
Artikel drucken
Drucken

Suzuki - Probleme mit dem Rückschlagventil der Vakuumpumpe

Möglicherweise kann das Rückschlagventil der Vakuumpumpe durch bestimmte Motorölkomponenten beeinträchtigt sein.

Suzuki Swift.jpg © Werk
Suzuki Swift.jpg © Werk

In Österreich sind die Modelle SX4 S-Cross AKK mit K10C, K14C und K14D Motor, Swift A2L mit K10C, K14C und K14D Motor, Baleno A1K mit K10C Motor und Vitara APK mit K10C, K14C und K14D betroffen.

Ein Sprecher von Suzuki Österreich teilte dem ÖAMTC mit, dass das Rückschlagventil der Vakuumpumpe durch bestimmte Motorölkomponenten und Ethylalkohol im Kraftstoff beeinträchtigt ist. Das Gummimaterial kann anschwellen und den Luftweg reduzieren. Wenn das Rückschlagventil in der Funktion beeinträchtigt wird, gelangt ein verminderter Unterdruck zum Bremskraftverstärker. Die Folge wäre, dass ein erhöhter Kraftaufwand notwendig ist, um das Bremspedal zu betätigen.

Im Rahmen des Rückrufes wird bei den betroffenen Fahrzeugen die Vakuumpumpe in der Fachwerkstatt überprüft und gegebenenfalls nachgearbeitet.

Die betroffenen Fahrzeughalter werden über den Österreichischen Versicherungsverband verständigt. Die Rückrufaktion wird gestartet, sobald die Teileverfügbarkeit sichergestellt ist. Es sind in diesem Zusammenhang keine Kundenbeanstandungen gemeldet worden.

Stand: 09.11.2022

ÖAMTC Stützpunkt